LichtBlick SE

ots.Audio: ots.Audio: Startschuss für LichtBlick-ZuhauseKraftwerke von Volkswagen - Innovatives Konzept der Wärme- und Stromversorgung - Erste Kunden in Hamburg

Ein Audio

  • Lichtblick_Radiobeitrag.mp3
    MP3 - 3,6 MB - 02:37
    Download

Hamburg (ots) - Anmoderation

Der Automobilkonzern Volkswagen und der Öko-Energieversorger LichtBlick wollen in Deutschland 100.000 ZuhauseKraftwerke installieren. Die neuartigen Keller-Kraftwerke liefern nicht nur Wärme für Gebäude, sondern werden zu einem intelligenten Großkraftwerk vernetzt, das auf Nachfrage sogenannten Schwarm-Strom für das öffentliche Netz liefert. Der Energieversorger sieht in der neuen Technologie eine umweltfreundliche Alternative zur Atomkraft. Pünktlich zur neuen Heizsaison hat LichtBlick jetzt die ersten ZuhauseKraftwerke installiert. Zu den ersten Kunden gehört Familie Riegner aus Hamburg.

(lautes Motorengeräusch)

Was Sie hier dröhnt ist ein hocheffizienter Gasmotor von Volkswagen

(lautes Geräusch - Klappe zu - leise)

Bei geschlossener Verkleidung ist er kaum noch zu hören. Dieser Motor läuft allerdings nicht auf der Straße, sondern im Heizungskeller von Thomas Riegner. Der Motor ist das Herzstück des sogenannten "ZuhauseKraftwerks", das die LichtBlick AG für ein neues Konzept der intelligenten Energieversorgung einsetzt..

O-Ton Thomas Riegner

Es ist mittlerweile soviel Veränderung auf dem Markt, dass wir gesagt haben, es muss sich die Heizung so schnell wie möglich amortisiert haben. Wir haben uns das durchgerechnet und da lag das Miniblockkraftwerk ganz vorne.

Das ZuhauseKraftwerk ist eine Gasheizung, die zuverlässig und klimafreundlich Wärme liefern soll. Mit der Verbraucher Energie sparen, die Umwelt schonen und Ihren Geldbeutel entlasten können. Das verspricht zumindest Dr. Christian Friege, der Vorstandsvorsitzende des Energieversorgers LichtBlick.

O-Ton Dr. Christian Friege

Das ZuhauseKraftwerk ist so dimensioniert, dass sehr große Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Gewerbeobjekte, Schulen, Kirchen, Kindertagesstätten, alle von dem Konzept profitiere können.

Das ZuhauseKraftwerk erzeugt nicht nur Wärme, sondern auch Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird. LichtBlick vernetzt viele kleine Keller-Kraftwerke und bündelt den Strom. Die einzelnen ZuhauseKraftwerke bilden eine intelligente Einheit und produzieren den sogenannten Schwarm Strom. Schwarm Strom ist eine umweltfreundliche Alternative zur umstrittenen Atomkraft - und ergänzt die schwankende Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Ein Konzept, das auch den Energieexperten Prof. Dr. Olav Hohmeyer von der Universität Flensburg überzeugt.

O-Ton Prof. Dr. Olav Hohmeyer

ZuhauseKraftwerke passen sehr gut zur regenerativen Energiequellen, weil sie extrem schnell und leicht regelbar sind. Ein Zuhausekraftwek kann innerhalb von eineinhalb Minuten von null auf volle Leistung fahren. Das ist genau das was wir zur Ergänzung der Regenerativen brauchen.

Während das ZuhauseKraftwerk Schwarm Strom erzeugt, wird die Wärme gespeichert. Sie steht Thomas Riegner und seiner Familie jederzeit zum Heizen, Duschen oder Baden zur Verfügung.

Herr Riegner schließt mit LichtBlick einen Wärmeliefervertrag ab. Der Energieversorger installiert das ZuhauseKraftwerk und die erforderlichen Wärmespeicher im Kundenkeller, kümmert sich um die Erdgaslieferung, Stromeinspeisung und Wartung.. Thomas Riegner ist begeistert..

O-Ton Thomas Riegner

Wir haben keinerlei Wartung mehr, wir müssen uns nicht um den Schornsteinfeger kümmern, wir müssen uns nicht um die Heizung kümmern - sie ist ferngesteuert, wenn irgendwas nicht funktioniert, sollte LichBlick eigentlich schneller informiert sein als wir - also wir sind froh den Schritt getan zu haben und freuen uns auf die nächsten Jahre.

Abmoderation

Der VW-Motor im eigenen Keller - ein spannendes Konzept. Der Energieversorger LichtBlick will die ZuhauseKraftwerke in den nächsten Jahren nicht nur in Hamburg, sondern in ganz Deutschland anbieten.

Ende

ACHTUNG REDAKTIONEN: Auf dem Server von news aktuell finden Sie Interviews mit dem LichtBlick-Kunden Riegner, dem Energieexperten Prof. Dr. Olav Hohmeyer und dem LichtBlick-Vorstandsvorsitzenden Dr. Christian Friege. Weiterhin steht auch ein Video-Beitrag zu Einbau, Betrieb und intelligenter Steuerung des ersten ZuhauseKraftwerks beim LichtBlick-Kunden mit O-Tönen von Riegner, Hohmeyer und Friege bereit. ftp://otsvideoshare:otsvideo1520@nftp.newsaktuell.net/LichtBlick/

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

LichtBlick AG
Ralph Kampwirth
Leiter Unternehmenskommunikation
Zirkusweg 6
20359 Hamburg
Tel. 040 / 6360 -1208
E-Mail: ralph.kampwirth@lichtblick.de
www.lichtblick.de

Original-Content von: LichtBlick SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LichtBlick SE

Das könnte Sie auch interessieren: