TeamBank AG

Studie: Generation 50Plus ist sich Lücken in eigener Altersabsicherung bewusst

Nürnberg (ots) -

   - Jeder Vierte traut seiner Altersvorsorge nicht über den Weg
   - 29 Prozent der 50- bis 79-Jährigen haben Nachholbedarf in 
     Finanzangelegenheiten 

Trotz der aktuell guten wirtschaftlichen Lage in Deutschland zweifelt die Generation 50Plus an der Absicherung des eigenen Lebensabends. 23 Prozent haben derzeit kein gutes Gefühl bei der Altersvorsorge. In der Gruppe der 50- bis 59-Jährigen klagen sogar 27 Prozent über Bauchschmerzen, wenn es um das Thema Absicherung im Alter geht. Das zeigt die Studie "Liquidität 50Plus" des Kreditanbieters easyCredit. 1.000 Personen im Alter von 50 bis 79 Jahren wurden dafür befragt. Insgesamt zählen 29,2 Millionen Deutsche zu dieser Altersgruppe.

"Die Prognosen zur Entwicklung der gesetzlichen Renten zeigen immer deutlicher, dass die Deutschen ihre Liquidität langfristig planen sollten", sagt Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender der TeamBank AG, die den easyCredit anbietet. "Neben einem weit reichendem Planungshorizont ist dafür insbesondere gutes Allgemeinwissen in Finanzfragen entscheidend, um den Ruhestand einigermaßen sorgenfrei zu genießen."

Die Studie legt jedoch offen, dass selbst bei den lebenserfahrenen 50- bis 79-Jährigen noch Nachholbedarf bei der Finanzbildung besteht. Fast 30 Prozent in dieser Altersgruppe geben an, sich in Finanzdingen nicht gut auszukennen. Ausgerechnet bei den jüngeren im Alter von 50 bis 59 Jahren liegt dieser Wert besonders hoch. 32 Prozent bescheinigt sich keine guten Kenntnisse in Gelddingen. "In den letzten Arbeitsjahren bietet es sich an, die bisherige Vorsorge zu überprüfen und den Ruhestand gewissenhaft vorzubereiten", so Boldyreff.

Doch vielen angehenden Rentnern fehlt nicht nur das Wissen, sondern häufig auch die Übersicht. Bei einem beachtlichen Teil der Generation 50Plus sind beispielsweise die Finanzen gar nicht sauber geordnet: Fast ein Fünftel (18 Prozent) verliert zumindest gelegentlich den Überblick bei Rechnungen und Ausgaben. Das gilt speziell für die über 70-Jährigen. 45 Prozent der Personen zwischen 50 und 79 kennen zudem nur in etwa ihre monatlich verfügbare Summe. "Eine geordnete Einnahmen- und Ausgabenübersicht ist wichtig, um sich nicht aus Versehen zu verschulden", sagt Finanzexperte Boldyreff.

Unter folgender Adresse finden Sie eine quelloffene Grafikdatei zur redaktionellen Verwendung:

https://www.easycredit.de/Pressemitteilung_4585.htm

Der vollständige Berichtsband zur Studie "Liquidität50Plus" steht unter www.easycredit.de/Publikationen.htm zum Download zur Verfügung.

Hintergrundinformationen

Die Studie "Liquidität 50Plus" untersucht Liquidität und Kreditaufnahme der Generation 50Plus. Im März 2015 befragte das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag von easyCredit 1.000 Personen im Alter von 50 bis 79 Jahren. Die Interviews der repräsentativen Bevölkerungsbefragung wurden mit der Methode des Computer Assisted Telephone Interview (CATI) durchgeführt. Zusammen mit der Befragung wurde das easyCredit-Liquiditätsbarometer ermittelt, welches die Stimmung zur finanziellen Situation der Generation 50Plus erfasst.

Kurzprofil

easyCredit ist der Konsumentenkredit der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Er wird von der TeamBank AG angeboten. Alleinstellungsmerkmal von easyCredit ist der Liquiditätsberater, dessen Produktausstattung konsequent vom Kunden her gedacht ist. Qualität ist einer der entscheidenden Wettbewerbsvorteile von easyCredit. Als erstes Unternehmen wurde die TeamBank AG mit dem iff-Fairness-Zertifikat ausgezeichnet. Das Zertifikat wurde von der DQS GmbH im Rahmen eines spezifischen Audits erteilt.

Pressekontakt:

Ute Scharnagl
easyCredit
Kommunikation
Tel. +49 (0) 911-5390-1030
Fax +49 (0) 911/5390-3011030
Mail ute.scharnagl@easycredit.de

Original-Content von: TeamBank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TeamBank AG

Das könnte Sie auch interessieren: