ProSiebenSat.1 Media SE

KirchMedia und ProSiebenSat.1 Media AG ändern Pläne für die Zusammenführung
Vorzugsaktien werden in Stammaktien umgewandelt

    München (ots) - KirchMedia und die ProSiebenSat.1 Media AG haben
sich heute darauf geeinigt, dass der bislang vorgesehene Zeitplan für
die Fusion korrigiert wird. Die Unternehmen sind jedoch unverändert
davon überzeugt, dass die Fusion für beide die strategisch
sinnvollste Lösung darstellt.
    
    Nachdem sich die Geschäftsführung von KirchMedia und der Vorstand
der ProSiebenSat.1 Media AG am 7. September 2001 grundsätzlich auf
eine Verschmelzung verständigt hatten, sah der ursprüngliche Zeitplan
vor, dass die Fusion bis zum 30. Juni 2002 abgeschlossen sein sollte.
KirchMedia wird jetzt zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen
umfassenden Fusionsplan vorlegen. Arbeitsgruppen mit Vertretern
beider Unternehmen setzen die Vorbereitungen für die Fusion,
insbesondere im Hinblick auf eine detaillierte Analyse der erwarteten
Synergieeffekte, fort.
    
    Der Vorstand und der Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media AG
planen, den Aktionären der Gesellschaft die Umwandlung der
Vorzugsaktien in Stammaktien vorzuschlagen. Dies soll auf der
ordentlichen Hauptversammlung im Mai 2002 beschlossen werden.
KirchMedia, die 88,5 Prozent der Stammaktien und 16,5 Prozent des
Vorzugskapitals von ProSiebenSat.1 Media AG hält, wird die Umwandlung
der stimmrechtslosen Vorzugsaktien der Gesellschaft in
stimmberechtigte Stammaktien unterstützen.
    
    Die KirchGruppe führt derzeit eine Reihe von Maßnahmen durch, um
die Finanzbasis der Gruppe zu verbessern, die vor der endgültigen
Zustimmung zur Fusion abgeschlossen sein sollen. Dazu gehören:
    
    * Eine stabile Lösung für die Eigentümerstruktur und Finanzierung
        der Pay-TV-Plattform Premiere.
    
    * Der Verkauf der Beteiligung der KirchMedia an dem spanischen
        Free-TV-Sender Telecinco. Die Verhandlungen befinden sich in
        einem fortgeschrittenen Stadium und sollen in Kürze    
        abgeschlossen werden.  
    
    * Die Veräußerung der rund 40-prozentigen Beteiligung der
KirchBeteiligungs GmbH & Co. KG an der Axel Springer Verlag AG (ASV).
Der KirchGruppe liegen attraktive Angebote von Finanzinvestoren vor,
entsprechende Gespräche werden zur Zeit geführt.
    
    Darüber hinaus stimmen die Gremien von KirchMedia und
ProSiebenSat.1 Media AG überein, dass die derzeit zur
KirchBeteiligungs GmbH & Co. KG gehörende Mehrheitsbeteiligung an der
Rennsportserie Formel 1 nur dann Teil des fusionierten Unternehmens
werden soll, wenn zuvor eine zufriedenstellende Lösung mit den
Rennsportteams und den involvierten Automobilherstellern gefunden
worden ist. Die beiden Fusionspartner verpflichten sich, alle
notwendigen Schritte zu unternehmen, um zu ermöglichen, dass die neue
Gesellschaft    Investment-Grade-Status hält.
    
    Urs Rohner, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG:
"Wir verfolgen weiterhin das Ziel, unsere langjährige
Geschäftsbeziehung zur KirchMedia und der KirchGruppe auszubauen. Von
den Inhalten der KirchMedia und ihrer unbestrittenen Expertise im
Rechtehandel profitiert unser Fernsehgeschäft in hohem Maße."
    
    Dr. Dieter Hahn, stellvertretender Vorsitzender der
Geschäftsführung der TaurusHolding GmbH & Co. KG und designierter
Vorstandsvorsitzender des fusionierten Medienkonzerns KirchMedia AG:
"Angesichts der Situation der KirchGruppe sind wir gemeinsam zu der
Überzeugung gelangt, dass es ratsam ist, den Zeitplan für die Fusion
zu korrigieren. Auf diese Weise ist es uns möglich, die für die
Sicherung einer soliden Finanzbasis der gesamten KirchGruppe
notwendigen Entscheidungen zu treffen. Wir haben unverändert das
Ziel, ein leistungsstarkes integriertes Medienunternehmen zu
schaffen, das auf jeder Stufe der audiovisuellen Wertschöpfungskette
eine führende Position einnimmt."
    
    
ots Originaltext: ProSiebenSat.1 Media AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner:
Dr. Torsten Rossmann
Konzernsprecher
ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Tel.+49 (89) 95 07-11 80
Fax+49 (89) 95 07-11 84
email: Torsten.Rossmann@ProSiebenSat1.com
Pressemitteilung online: www.ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media SE

Das könnte Sie auch interessieren: