Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von VfL Wolfsburg-Fußball GmbH mehr verpassen.

16.01.2006 – 18:38

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Augenthaler sieht trotz 1:3-Niederlage gegen den 1. FC Köln "insgesamt Fortschritte"
Gute erste Halbzeit
Tskitishvili trifft
Lamprecht wieder im Mannschaftstraining
Drill wird 50

    Wolfsburg (ots)

Das zweite Testspiel während des Trainingslagers in Spanien hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am heutigen Montag, 16. Januar, mit 1:3 (0:1) in Ayamonte gegen den Ligakonkurrenten 1. FC Köln verloren. Den einzigen VfL-Treffer erzielte dabei Levan Tskitishvili in der 49. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Trainer Klaus Augenthaler: "Das Ergebnis steht für mich nicht im Vordergrund. Insgesamt sehe ich Fortschritte."

    Die Partie am vergangenen Montag gegen den Zweitligisten 1. FC Saarbrücken hatte man 1:1-Unentschieden beendet. Den letzten Test vor dem Rückrundenstart am 28. Januar bei Borussia Dortmund bestreiten die Wölfe am kommenden Samstag, 21. Januar, bei Slavia Prag (14.30 Uhr).

    Augenthaler: "In der ersten Halbzeit hat mich die Mannschaft überzeugt. Allein in den ersten 30 Minuten hat sie sich sechs Chancen herausgearbeitet. Das, was wir in den letzten Trainingseinheiten einstudiert haben, hat in der ersten halben Stunde geklappt."

    In der Tat gab es in der Anfangsphase der Partie für den VfL Chancen en masse. Doch die Kölner agierten immer wieder mit gefährlichen Kontern und gingen in der 37. Minute schließlich durch Szabic in Führung. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel markierte Tskitishvili nach Vorlage von Steve Marlet den Ausgleich (49.). Die beiden weiteren Treffer für die Kölner fielen in der 59. Minute durch Helmes sowie in der 80. Minute durch Scherz.

    Augenthaler: "Die zweiten 45 Minuten sollte man nicht überbewerten. Nach den Auswechslungen ist die Ordnung mehr und mehr verloren gegangen, und am Ende waren die Spieler ganz schön platt. Das war nach den harten Trainingseinheiten auch so zu erwarten. Positiv ist, dass nach dem 0:1 keine Hektik aufgekommen ist und der Mannschaft der Ausgleich gelungen ist."

    Der Coach musste auf Maik Franz, Patrik Platins (beide Grippe), Cedrick Makiadi (Knöchelprobleme) und Marian Hristov (Knieoperationen) verzichten. Torwart Simon Jentzsch wurde geschont.

    Der VfL spielte mit: Lenz - Van der Heyden, Klimowicz (45. Hanke), D´Alessandro (66. Neziri), Tskitishvili, Quiroga, Alex (80. Lamprecht), Marlet (80. Abuda), Karhan (75. Fischer), Hofland (46. Langkamp), Menseguez (46. Schnoor)

    Am Vormittag hatte erstmals im Trainingslager auch Christopher Lamprecht nach einer Schienbeinprellung am Mannschaftstraining teilgenommen. Gegen Köln wurde er am Abend in der 80. Minute für Alex eingewechselt, der ebenfalls am heutigen Mannschaftstraining wieder mitgewirkt hatte. Für den morgigen Dienstag, 17. Januar, sind zwei Trainingseinheiten geplant.

    Runder Geburtstag: Jörg Drill aus dem medizinischen Betreuerstab des VfL wird am Dienstag 50 Jahre alt.

    Wolfsburg, 16. Januar 2006

    Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 - 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 - 2 00 Email: be@vfl-wolfsburg.de

    Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl-presseportal.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH