Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Keine Meldung von VfL Wolfsburg-Fußball GmbH mehr verpassen.

24.05.2004 – 15:51

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Saisonabschlussfest und Scheckübergaben: Insgesamt 16.874 Euro für Nowak-Stiftung
Schalke-Manager Assauer erhöhte Spende der Schalke-Fans auf 10.000 Euro
VfL ist Pate für Projekt „Schule ohne Gewalt“

    Wolfsburg (ots)

Tolle Einnahmen für die Krzysztof Nowak-Stiftung am letzten Bundesliga-Wochenende in der VOLKSWAGEN ARENA: Insgesamt kamen 16.874 Euro aus verschiedenen Aktionen zusammen. Allein das Saison- Abschlussfest der Wölfe brachte 5.274 Euro aus dem Verkauf von Bratwürsten und Getränken.

    Der VfL-Premiumpartner Hasseröder und der VfL-Medienpartner „Hit- Radio Antenne“ hatten jeweils 500 Liter Bier zur Verfügung gestellt. Premiumpartner Coca-Cola hatte sämtliche nicht-alkoholischen Getränke gesponsert. Wurstwaren Petermann hatte Bratwürste zum Sonderpreis sowie Stände und Personal kostenlos zur Verfügung gestellt. Von Volkswagen Service Unit und Autovision kam das restliche Personal. „Unsere Fans haben wieder einmal bewiesen, dass Krzysztof Nowak ihre Nummer 10 der Herzen ist“, sagte VfL-Manager Peter Pander. „Der Dank des VfL gilt natürlich ebenso den Sponsoren, die dies erst ermöglicht haben.“

    Zuvor hatte es schon vor dem Saisonfinale der Wölfe gegen den FC Schalke 04 (1:1) drei Scheckübergaben zugunsten der Nowak-Stiftung gegeben. Schalke-Manager Rudi Assauer hatte dabei eine Spende vom Schalker Fanclub-Bezirk 6 in Höhe von 4.444,44 Euro für die Stiftung spontan auf 10.000 Euro erhöht. Peter Pander, der gemeinsam mit Assauer der Scheckübergabe beiwohnte, würdigte anschließend die tolle Spendenaktion der Schalke-Fans und hofft auf viele Nachahmer.

    Angefangen hatte es mit 600 Euro, die beim Neujahrsempfang des SFCV- Bezirk 6 zugunsten der Stiftung zusammengetragen worden waren. „Spontan haben wir uns dann entschlossen, die Aktion auszuweiten und schließlich hat jeder Fanclub gespendet“, so der stellvertretende Bezirksleiter Norbert Beith vom Fanclub in Gifhorn- Triangel. Insgesamt 3.000 Euro waren es vor der Partie, die kurzfristig durch einen Geschäftsmann aus Solingen auf 4.444,44 Euro aufgestockt wurden. Rudi Assauer schließlich „rundete“ auf 10.000 Euro auf. „Solche Aktionen sind toll und vorbildlich“, lobte er die Spendenbereitschaft der Schalker Fans.

    Außerdem hatten VfL-Fans auf ihrer Reise zum Auswärtsspiel nach Kaiserslautern 1.300 Euro für die Nowak-Stiftung gesammelt, eine weitere Privatspende in Höhe von 300 Euro steuerte DFB- Stützpunkttrainer Uwe Brandt bei.

Trainerstuhl-Versteigerung startet heute Mittag

    Am heutigen Montag startete um 12.00 Uhr übrigens die erneute Versteigerung eines Trainerstuhls mit den Unterschriften aller VfL- Profis sowie des neuen Trainergespanns Erik Gerets/Reinhard Stumpf. Die Auktion läuft bis zum 3. Juni, mitbieten kann man unter www.nowak-stiftung.de.

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

    Die Henri-Dunant-Realschule in Wolfsburg-Westhagen wurde am heutigen Montag, 24. Mai, als „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet. Der VfL Wolfsburg und die Stadt Wolfsburg haben die Patenschaft für diese Aktion übernommen, bei der 84 Prozent SchülerInnen und Bediensteten ein Selbstverständnis gegen Gewalt, Rassismus und Diskriminierung unterschrieben haben. Darüber hinaus gibt es an der Realschule, wo SchülerInnen aus 34 verschiedenen Ländern unterrichtet werden, eine Vielzahl weiterer Projekte gegen Gewalt.

    VfL-Profi Karsten Fischer und der Fan-Beauftragte Holger Ballwanz waren am heutigen Vormittag vor Ort und überbrachten im Namen des VfL Glückwünsche zu dieser Auszeichnung. „Wir freuen uns, Pate für dieses hervorragende Projekt zu stehen. Der VfL Wolfsburg versucht ebenfalls, eine gewaltfreie Fangemeinschaft zu schaffen", so Holger Ballwanz. Karsten Fischer meinte: „Das Projekt ist eine gute Sache und ich bin stolz, dafür Pate stehen zu dürfen. Auch ich habe viele Kollegen aus anderen Ländern und weiß somit, dass unterschiedliche Nationalität keine Rolle spielt."

    Aus den Händen von Reinhard Witt, der die Landeszentrale für politische Bildung vertrat, erhielten Schulrektor Hermann Büsing – er hatte zuvor das Projekt noch einmal vorgestellt – und die Schülervertreter die Auszeichnung in Form einer Plakette.

Wolfsburg, 24. Mai 2004

Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Events der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 – 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 – 2 00 Email: be@vfl-wolfsburg.de


ots-Originaltext: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=21573

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH