VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Pablo Thiam wird Integrationsbeauftragter

Wolfsburg (ots) - Der VfL Wolfsburg als Vorreiter beim Thema Integration.

Pablo Thiam, Leiter U23 der VfL-Fußball.Akademie, fungiert ab sofort zusätzlich als Integrationsbeauftragter des VfL Wolfsburg. Mit dieser Ernennung nimmt der VfL eine Vorreiterrolle in der Fußball-Bundesliga ein. In seiner neuen Funktion wird Thiam Botschafter für das Thema Integration sein, als Hauptansprechpartner innerhalb des sportlichen Bereiches hierfür fungieren und zudem die Arbeit der Fachabteilung Corporate Social Responsibility (CSR) inhaltlich unterstützen. "Ich selbst weiß aus meiner persönlichen und sportlichen Vergangenheit wie wichtig Integration ist. Der Profifußball öffnet sich diesem Thema immer mehr, aber es kann noch viel mehr für die Integration, gerade von jungen Menschen, durch den Fußball getan werden. Ich möchte unseren Talenten mit meiner Erfahrung weiterhelfen und ihnen ganz pragmatisch Wege aufzeigen, die Herausforderungen, die ein neues Umfeld mit sich bringt, zu meistern", so Pablo Thiam.

Zum Aufgabenfeld des Integrationsbeauftragten wird unter anderem die Begleitung von Nachwuchsspielern gehören, die aus dem Ausland zum VfL wechseln. Der Ex-VfL-Profi wird hier eine Brückenfunktion zwischen ihnen und den jeweiligen Mannschaftsverantwortlichen einnehmen. Jungen Spielern mit Migrationshintergrund soll die Integration dadurch erleichtert werden. "Sport kann ein wichtiger Faktor für die Integration von jungen Menschen sein. In der Fußball-Bundesliga und auch bei uns im Verein haben wir sehr positive Beispiele für gelungene Integration. In der Zukunft möchten wir dies noch gezielter und ganzheitlicher angehen," so VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe.

Zusätzlich wird Pablo Thiam beim VfL die Themen Migration und Integration in einer Botschafterfunktion öffentlich begleiten. Als Integrationsbeauftragter wird er auch eine Bewusstseinsbildung und interkulturelle Öffnung des Clubs noch weiter fördern. VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher begrüßt die neue vielschichtige Zusatzrolle Pablo Thiams: "Soziale Verantwortung wahrzunehmen ist ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit beim VfL und Integration ist hier natürlich ein besonders wichtiges Element. Dabei legen wir zum einen Wert auf die Integration unserer Spielerinnen und Spieler. Zum anderen setzen wir mit unseren Partnern und dem Volkswagen Konzern Projekte in der Region Wolfsburg um, die zur Integration von Geflüchteten, aber beispielsweise auch zur Inklusion von Menschen mit Handicap beitragen. Mit Pablo Thiam als Integrationsbeauftragtem wollen wir unser soziales Engagement sowohl intern als auch nach außen hin weiter stärken. Ich freue mich sehr, dass er diese wichtige Aufgabe für den VfL übernimmt." Erstmalig in offizieller Mission im Einsatz wird der 44-Jährige am Donnerstag, 1. März, beim Berliner Abend der DFL Stiftung sein, der Auftaktveranstaltung für den DFL-Spieltag "Strich durch Vorurteile".

Unter dem Leitmotiv "Gemeinsam bewegen" gibt der VfL Wolfsburg bereits seit vielen Jahren Impulse zu wichtigen gesellschaftspolitischen Themen wie Bildung, Integration, Gesundheit und Umwelt. Mit einer Vielzahl an Veranstaltungen soll Menschen aller Altersklassen die Teilhabe an der Fankultur ermöglicht werden. Dabei sollen zwischenmenschliche Barrieren abgebaut und ein vielfältiges Miteinander aktiv gelebt werden. Den alljährlichen Höhepunkt hierbei bilden die VfL-Vielfaltswochen, an denen im vergangenen Jahr mehr als 1.000 Menschen aus der Region Wolfsburg teilnahmen.

Pressekontakt:

VfL Wolfsburg
Medien und Kommunikation
Ansprechpartnerin: Maike Schulz
Telefon: 05361 / 8903-207
Email: Maike.Schulz@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: