Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

30.01.2019 – 15:14

Rathscheck Schiefer

Schieferdach: So einfach wie nie - Weniger Material, schnelle Montage
Rathscheck Schiefer-System für Neubau, Umbau und Sanierung

Mayen (ots)

Metallschienen ausrichten, Querverbinder einklicken, vorgefertigte Schieferplatten einhängen: So schnell wie mit dem neuen Rathscheck Schiefer-System war ein Dach noch nie mit Schiefer eingedeckt.

Die neue Systemdeckung verbindet modernes Rechteck-Design mit zeitloser Eleganz, extremer Langlebigkeit und eigener Stromversorgung. Ökologie und Ökonomie stehen dabei im Einklang: Durch geringeren Materialeinsatz und einfache Montagemöglichkeiten ergeben sich für Bauherren günstige Einstiegspreise in hochwertige Design-Dächer und Fassaden. Besonders geeignet ist das Schiefer-System für rechtwinklige Sattel- und Pultdächer.

400 Millionen Jahre alte Steine, die seit Jahrhunderten als besonders langlebige Dacheindeckung bekannt sind, treffen dabei auf Hightech: Passgenau lassen sich zwischen den Schiefersteinen hocheffiziente Photovoltaik-Module flächenbündig einbauen. Bereits 30 Quadratmeter Solar-Elemente genügen, um ein normales Einfamilienhaus mit Sonnenstrom zu versorgen.

Die komplette Dacheindeckung wird als System-Baukasten vorkonfektioniert an die Baustelle geliefert. Die Montage erfolgt ohne besondere Werkzeuge und erfordert vom Handwerker keine speziellen Kenntnisse in der Schieferdeckung. Die Solar-Paneele werden in einem Arbeitsgang mit den Schiefersteinen installiert - und können bei Änderungen des Strombedarfs jederzeit problemlos durch Zusatzmodule erweitert werden.

Infos: www.schiefer.de

Kostenlose Broschüren und Bauherren-Beratung zum Rathscheck Schiefer-System powered by Nulok unter 02651/955110.

Weitere Texte und Fotos zum Download unter www.bautipp.net

Pressekontakt:

Dirk Ackermann, Tel. 02651 9550 und Uwe Schöllkopf, Tel. 02631 99960

Original-Content von: Rathscheck Schiefer, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rathscheck Schiefer
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung