Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Plan International Deutschland e.V. mehr verpassen.

16.11.2005 – 11:05

Plan International Deutschland e.V.

Ministerpräsident Wulff liest Mankell
Einladung zur Veranstaltung von Plan International in Osnabrück

    Hamburg/Osnabrück (ots)

Das Kinderhilfswerk Plan International lädt zu einer Lesung mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff ein.  Am 28. November 2005 liest Wulff aus dem Buch "Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt" des schwedischen Bestseller-Autors Henning Mankell, im Haus der Jugend in der Osnabrücker Altstadt. Mankells Buch ist eine literarische Auseinandersetzung mit dem Thema HIV/Aids und stellt ein Projekt von Plan International in Uganda vor. Es handelt sich um die so genannten Memory Books - Erinnerungsbücher, die aidskranke Mütter und Väter für ihre Kinder schreiben oder schreiben lassen. Darin halten sie die Familiengeschichte fest und geben den Kindern ihre Ratschläge und Wünsche mit auf den Lebensweg.

    "Weltweit nimmt die Zahl der neu erkannten HIV-Infektionen zu. Allein in Deutschland im ersten Halbjahr 2005 um 20 Prozent. Aktivitäten, die auf die Gefahren von HIV/Aids aufmerksam machen, verdienen breite Unterstützung", sagt Niedersachsens Regierungschef Christian Wulff, "ich sehe mich in der Pflicht, so wichtige Projekte im Kampf gegen HIV/Aids wie das von Plan International in Uganda unterstützen zu können. Henning Mankell hat in seinem Buch eine wirklich bemerkenswerte literarische Form für dieses ernste Thema gefunden."

    Der Vorstandsvorsitzende von Plan Deutschland, Dr. Werner Bauch, hebt hervor: "Aids ist und bleibt ein Thema - für alle Menschen weltweit. Der Kampf gegen die Krankheit ist eine der großen, wichtigen Aufgaben unserer Zeit. Plan International stellt sich dieser Aufgabe mit zahlreichen HIV/Aids-Projekten in Afrika und Asien, zu denen auch die Memory Books in Uganda gehören. Wir sind sehr dankbar, dass Henning Mankell diese Arbeit auf so beeindruckende Weise unterstützt - und nicht zuletzt der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen."

    Sie sind herzlich eingeladen zur Lesung von "Ich sterbe, aber die     Erinnerung lebt":

    Montag, 28. November 2005, 19:30 Uhr     Haus der Jugend     Große Gildewart 6-9 in Osnabrück

    Nach einleitenden Worten von Dr. Bauch liefert der Gospelchor Achelriede das musikalische Begleitprogramm. Weitere Informationen erhalten die Besucherinnen und Besucher von der Plan-Aktionsgruppe Osnabrück und von der Aidshilfe Osnabrück.

Kontakt: Pressestelle Plan International Deutschland e.V. - Ute Kretschmann, Tel. 040 / 61 140 152, ute.kretschmann@plan-international.org - Marc Tornow, Tel. 040 / 61 140 177, marc.tornow@plan-international.org

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Plan International Deutschland e.V.
Weitere Storys: Plan International Deutschland e.V.