Laureus Sports Awards

Mit einem Roadtrip nach Monaco schaffen Spitzensportler Aufmerksamkeit für die Laureus Sport for Good-Stiftung

Ein Audio

  • mercedes_laureus-kick-off-feature.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 01:57
    Download

Berlin (ots) - Auf der 1.330 Kilometer langen Strecke werden fünf Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche angefahren - Ziel der Tour: die Laureus World Sports Awards kommenden Dienstag MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Berlin, Brandenburger Tor - ein absoluter Touristen-Hotspot und damit der perfekte Startpunkt für eine ganz besondere Tour durch Europa. In knapp einer Woche (Dienstag, 14.2.) werden in Monte Carlo die Laureus World Sports Awards verliehen. Doch anstatt mit dem Flugzeug dort hinzufliegen, fährt die Laureus-Crew mit zahlreichen Spitzensportlern in Mercedes-Benz V-Klassen zu der renommierten Sportveranstaltung nach Monaco. Immer mit dabei ist die von Cartier entworfene Laureus-Statuette, die kommende Woche an die besten Sportler der Welt überreicht wird. Auf dem Weg nach Monaco stehen Zwischenstopps bei fünf Laureus Sport for Good-Projekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche auf dem Programm. Unter anderem in München, Innsbruck und Winterthur. Moderator Florian Ambrosius begleitet die Tour zusammen mit seiner österreichischen Kollegin Katharina Wörndl:

O-Ton Florian Ambrosius

Die Idee dahinter ist natürlich auch, den Laureus Spirit zu den Projekten zu bringen, zu erleben, was es für die Kinder bedeutet, Teil der Sport for Good-Idee zu sein. Wir wollen symbolisch die Statuette natürlich auch durch Europa tragen, so dass die Statuette auch sieht, was in den Projekten passiert, um dann am Ende bei den Awards anzukommen. Wir wollen den Laureus Spirit und den Sport for Good-Gedanken durch Europa transportieren und am Ende in Monaco zeigen, was hinter Sport for Good steckt. (0'34)

An der Laureus-Tour nehmen unter anderem die Triathleten aus dem TEAM SPORT FOR GOOD teil. Auch Big Wave Surfer Sebastian Steudtner, der ehemalige österreichische Skispringer Thomas Morgenstern oder Ex-Radsportler Fabian Cancellara sind mit dabei. Über so viel prominente Unterstützung freut sich Sean Fitzpatrick, der Vorsitzende der Laureus Academy, ganz besonders. Er wirbt für den Laureus-Gedanken auf der ganzen Welt:

O-Ton Sean Fitzpatrick

(übersetzt) Nelson Mandela hat im Jahr 2000 gesagt: Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern. Seit 17 Jahren besteht die Stiftung. Sport for Good hat das Leben vieler Kinder verändert. Wir haben in 37 Ländern über 100 Projekte, mit denen wir helfen. Es hat das Leben der Kinder verändert. Wir haben jetzt 62 Academy Mitglieder, die voll und ganz an die Worte Mandelas glauben, um die Welt durch Sport zu verändern. (0'35)

Damit diese Botschaft viele Menschen erreicht, nutzen die Athleten in den kommenden Tagen die Tour, um auf die vielen Laureus-Projekte aufmerksam zu machen. Eine lange Fahrt - insgesamt 1.330 Kilometer - liegt vor der Crew und Moderator Florian Ambrosius ist sich sicher, die wird spannend....

O-Ton Florian Ambrosius

Ich glaube, jeder, der schon einmal einen Roadtrip gemacht hat weiß, was so passieren kann. Wir sind Menschen, die in der V-Klasse dann auch viel näher zusammenfinden. Wir sind sieben Tage, Tag und Nacht zusammen, in einem schönen gemütlichen Auto, worauf ich mich persönlich sehr freue. Wir haben ja schon ein Stück Weg mit den Autos gemacht und ich glaube einfach, dass das ein sehr besonderes und bleibendes Erlebnis für uns alle wird. (0'22)

Die Laureus Sport for Good Foundation fördert mehr als 150 soziale Sportprojekte weltweit. Seit ihrer Gründung wurden über 100 Millionen Euro an Spenden generiert, die in allen Ländern unmittelbar in die Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher investiert werden. Bis heute wurden über 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren dabei unterstützt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, sich Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Ohne die tatkräftige Unterstützung von Mercedes-Benz, die im Jahr 2000 zu den Initiatoren der Stiftung gehörten, wäre die Stiftung nicht so erfolgreich, sagt Sean Fitzpatrick:

O-Ton Sean Fitzpatrick

(übersetzt) Das ist wirklich etwas Besonderes. Wir haben eine wundervolle Verbindung seit 2000, als sie die Stiftung gründeten. Sie waren immer dabei, und die Verbindung wurde größer und besser. Ohne Mercedes wäre das alles nicht möglich. Sie geben uns die Möglichkeiten und die Mittel, um zu helfen und das Leben der Kinder zu verändern. (0'20)

Abmoderation:

Was die Tour-Crew in ihren vier V-Klassen erlebt, wie die besuchten Kids von ihrem Sport profitieren, und auf welche "Best Sporting Moments" die Kinder, Crew und teilnehmende Laureus-Botschafter zurückblicken, können Sie ganz genau verfolgen. Auf mercedes-benz.com sowie verschiedenen Social Media-Kanälen finden sie spannende Bildergeschichten und Videobeiträge.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz: Henning Busch, 0711 17 58240
all4radio: Claudia Ingelmann, 0711 3277759 0

Original-Content von: Laureus Sports Awards, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Laureus Sports Awards

Das könnte Sie auch interessieren: