Laureus Sports Awards

Olympiasieger und Ironman Hawaii-Champion Jan Frodeno erhält in Berlin den Laureus World Sport Award Grandiose Gala mit einem überragenden Moderator Bill Murray

Ein Audio

  • laureus_2016-gewinner-frodeno.mp3
    MP3 - 4,6 MB - 03:18
    Download

Berlin (ots) - MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN JAN FRODENO, DR. DIETER ZETSCHE, TOPMODEL FRANZISKA KNUPPE, KATARINA WITT, JOACHIM LÖW, STEFAN KRETZSCHMAR, OLA KÄLLENIUS, WILFRIED PORTH, PROF. DR. THOMAS WEBER, DR. JENS THIEMER

Anmoderation:

Hollywood-Star Bill Murray kennen wir alle. Seine Rollen haben ihn schon zu Lebzeiten zur Legende gemacht: Und ewig grüßt das Murmeltier, Ghostbusters - Die Geisterjäger, Lost in Translation oder Grand Budapest Hotel. Gestern Abend hat Bill Murray in Berlin gezeigt, dass er auch ein außergewöhnlicher Moderator ist. Bei der 17. Verleihung der Laureus World Sports Awards im Messe Palais war er mal außergewöhnlich witzig, mal außergewöhnlich schlagfertig, mal außergewöhnlich schräg - besonders, wenn er sich singend präsentierte. Bill Murray war genau der Richtige, um die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler ins rechte Licht zu Rücken. Und nachdem Deutschland zum ersten Mal Ausrichter der glanzvollen Gala war, gab es gleich beim ersten Award einen deutschen Gewinner: Der Olympiasieger von 2012 und Ironman Hawaii-Gewinner Jan Frodeno riss jubelnd die Arme nach oben, als sein Name in der Kategorie Action Sportsperson of the Year verkündet wurde. Für den Erfolgs-Triathleten ging mit dem Gewinn des Sport-Oscars ein Traum in Erfüllung:

1. O-Ton: Jan Frodeno

Für mich ist Sport natürlich ein bisschen mehr. Ich treibe keinen Sport, ich bin Sportler, das ist ein großer Teil von mir, bestimmt meinen Alltag mehr als alles andere. Meine Stimmung, je nachdem, wie die Einheit heute Morgen war, Gott sei Dank war sie heute Morgen gut im Schwimmbad, insofern ist Sport für mich sehr, sehr viel und hat mir eigentlich immer sehr viel fürs Leben mitgegeben, und das kann man hier vielleicht dem ein oder anderen noch weiter geben. (0:23)

Trotz seines engen Terminkalenders - Triathlon ist ein echter Ganzjahressport - und obwohl er seit Februar Vater eines Sohnes ist, nimmt er sich schon seit Jahren viel Zeit für die Laureus Sport for Good-Stiftung. Er besucht Projekte auf der ganzen Welt und motiviert benachteiligte Kinder und Jugendliche Sport zu treiben. Und das will er jetzt nach dem Gewinn des Laureus erst recht weitermachen:

2. O-Ton Jan Frodeno

Ich bin jetzt seit fünf Jahren bei Laureus dabei und wir haben immer wieder wohltätige Zwecke unterstützt und Projekte, haben dort bedürftige Kinder besucht und ihnen vielleicht einen Moment lang den Alltag verzaubert, mit einem Basketball-Match oder mit ein bisschen Kicken, ein bisschen Boxen. Skateboarden haben wir auch schon probiert. Und das sind einfach so Sachen, wo man dem Alltag mal ein bisschen entkommen kann und einfach ein bisschen Spaß da dran haben kann. (0:23)

Die 17. Verleihung der Laureus World Sports Awards wird als die außergewöhnlichste und bunteste Verleihung in die Geschichte eingehen. Alle Gäste waren aufgerufen, statt Lackschuhen und High Heels auf dem roten Teppich Sneakers zu tragen und so zu zeigen, dass sie sich mit den benachteiligten Kindern und Jugendlichen solidarisieren, für die sich die Sport for Good Stiftung einsetzt. Die Resonanz war überwältigend, es gab rote Sneakers, gelbe, schwarze, weiße. Der Vater der Idee, Mercedes-Benz Marketingchef Dr. Jens Thiemer war zu Recht sehr zufrieden:

3. O-Ton: Dr. Jens Thiemer

Also ich hab den Eindruck, die Aktion kommt richtig gut an, wird wertgeschätzt und wird vor allem beobachtet. Ich habe auch den Eindruck, auf den sozialen Kanälen, dass viele Daumen nach oben gehen, und dass viele Herzchen verteilt werden und viele Likes, und das freut mich ganz besonders. Das Hashtag "sportforgood" ist eine typische Laureus-Aktion und darauf können wir richtig stolz sein. (0:32)

Und natürlich solidarisierte sich auch der Daimler-Vorstand mit der Aktion. Alle vier anwesenden Vorstandsmitglieder erschienen in Sneakers! Vorneweg Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche, aber auch Marketing-Vorstand Ola Källenius, Personalvorstand Wilfried Porth und Forschungsvorstand Prof. Dr. Thomas Weber:

4. O-Ton: Dr. Dieter Zetsche, Ola Källenius, Winfried Porth, Prof. Dr. Thomas Weber

Ich kann nur sagen, super bequem. Ich glaube, ich behalte das bei. Die Hosen stehen etwas hoch, aber was soll's, sie schlagen Falten, aber es macht Spaß und es ist für eine gute Sache und es gibt die richtige Botschaft. Die Sneakers sehen gut aus, passen auch zum Smoking. Ich habe heute extra Weiße angezogen und das ist natürlich auch sehr bequem. Sehr ungewohnt. Normalerweise mit schwarzen Schuhen. Aber wir passen uns an. Meine Söhne wären stolz auf mich. Das war schon cool, muss ich sagen. Das ist ein klares Signal, dass wir Sport lieben. Eigentlich laufe ich so im Wald, jetzt mal auf dem roten Teppich, das ist was ganz besonderes. (0:32)

Berlin hat sich gestern Abend als perfekter Gastgeber erwiesen. Zum ersten Mal wurden die Laureus World Sports Awards in Deutschland verliehen. Selbst das Wetter, am Sonntagmorgen noch trüb und regnerisch, spielte mit und bescherte den 2.000 prominenten Gästen am Montag Sonnenschein und einen lauen Frühlingsabend. Berlin passt wunderbar in die Reihe der Laureus-Städte wie Shanghai, Kuala Lumpur, Rio oder Sankt Petersburg. Top Modell Franziska Knuppe, Joachim Löw, Katarina Witt und Stefan Kretzschmar waren sich einig: Es war Zeit, dass der Laureus in Deutschland gastiert.

5. O-Ton: Franziska Knuppe, Joachim Löw, Katarina Witt und Stefan Kretzschmar

Ich finde das ganz toll, zumal ja Mercedes-Benz Hauptgründer und Sponsor ist, dass es auch endlich mal in Deutschland stattfindet. Die letzten Jahre war es immer in Asien. Das letzte Mal, wo wir da waren, das ist mindestens 12 Jahre her, da war es in Portugal. Also es ist toll, dass es mal in Berlin und Deutschland ist. Ja, ich finde es super schön, dass Berlin mal der Ausrichter ist von der größten Sportveranstaltung, die es eigentlich gibt. Es sind ja hier alle Top-Sportler von der ganzen Welt und das ist natürlich schon was Besonderes, und Berlin hat ja natürlich auch die Power und kann sowas ausrichten...ja das wurde Zeit nach 16 Jahren, endlich in Deutschland, endlich in Berlin. Was hat eigentlich so lange gedauert, bis wir hier nach Berlin kommen. Und das ist natürlich wirklich eine Stadt, die auch ihre Sportler liebt, wo viele Fans, viele Unterstützer da sind und ich finde das auch eine tolle Geste an Berlin, dass die weltbesten Sportler aus der Gegenwart und aus der Vergangenheit hier sind… Ja wenn man die Stationen vorher sind, dann ist es natürlich eine logische Folge, dass er auch mal nach Berlin kommt. Umso schöner für uns Deutsche denn wir haben ja in der letzten Zeit, zumindest im Mannschaftssport, relativ viele Erfolge gehabt. Die ganzen Leute hier begrüßen zu können, sowohl die ehemaligen Sportler, als auch die jetzigen Aktiven, das ist natürlich großartig. (1:15)

Abmoderation:

Eine glanzvolle Gala, gestern Abend im Messe Palais in Berlin. Die Gästeliste las sich wie das Who is Who des Weltsports und wohl selten waren so viele Sportlegenden an einem Ort versammelt. Und das sind die Awards-Gewinner:

Laureus World Sportsmen of the Year: Novak Djokovic (Tennis) 
Laureus World Sportswoman of the Year: Serena Williams (Tennis)
Laureus World Team of the Year: All Blacks (Rugby-Team) 
Laureus World Breaktrough of the Year: Joardan Spieth (Golf-Profi)
Laureus World Comeback of the Year: Dan Carter (Rugby-Profi) 
Laureus World Sportsperson of the Year with Disability: Daniel Dias 
(Schwimmer) 
Laureus World Action Sportsperson of the Year: Jan Frodeno 
Laureus-Lifetime Achievement Award Niki Lauda 
ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: Laureus Sports Awards, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Laureus Sports Awards

Das könnte Sie auch interessieren: