PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stiftung Menschen für Menschen mehr verpassen.

23.09.2021 – 11:30

Stiftung Menschen für Menschen

#AlleFürsKlima am 24. September 2021: Menschen für Menschen setzt sich mit integrierter Aufforstung in Äthiopien für den globalen Klimaschutz ein

#AlleFürsKlima am 24. September 2021: Menschen für Menschen setzt sich mit integrierter Aufforstung in Äthiopien für den globalen Klimaschutz ein
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Bodenerosion, Wüstenbildung, Dürre - Äthiopien leidet stark unter den Folgen der Klimakrise. Die afrikanischen Staaten haben jedoch daran nur einen sehr geringen Anteil: Die Treibhausgasemissionen in Afrika liegen bei nur drei Prozent der Emissionen weltweit. Die G20-Gruppe der großen Industrie- und Schwellenländer ist für mehr als zwei Drittel der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Nicht umsonst fordern die Aktivisten von Fridays for Future, dass die Länder des globalen Nordens ihre Emissionen reduzieren, aber vor allem auch die Schäden in den Ländern des globalen Südens minimieren und dort den Klimaschutz vorantreiben.

Den Ansatz, die Klimakrise als globale Herausforderung zu verstehen, die globaler Lösungen bedarf, unterstützt auch Dr. Sebastian Brandis, Vorstandssprecher der Stiftung Menschen für Menschen: "Die Bewältigung der Klimakrise kann nicht mehr ohne nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit funktionieren. Es reicht schon rein rechnerisch nicht, wenn Industrieländer nur ihre eigenen Emissionen vermindern. Sie müssen auch in die Entwicklung und damit den Klimaschutz in den Ländern des globalen Südens investieren - u. a. durch frühzeitige Investition in erneuerbare Energien und Wiederbewaldungsprojekte. Menschen für Menschen setzt sich seit Jahrzehnten für den globalen Klimaschutz ein, zum Beispiel durch Errichtung von fast 14.000 Hektar umfassenden Schutzgebieten für die Wiederbewaldung."

Die Aufforstung wirkt Bodenerosion entgegen, trägt dazu bei, die Ernährung der Menschen sicherzustellen, und den Grundwasserspiegel zu stabilisieren. Ganze Ökosysteme können sich so wieder regenerieren, die Lebensbedingungen der Menschen können wirkungsvoll verbessert und Perspektiven für ihre Zukunft geschaffen werden. Damit folgt die Stiftung Menschen für Menschen auch heute noch ihrem Gründer, Karlheinz Böhm (1928-2014), der immer wieder betont hat: "Wir alle leben auf ein und demselben Planeten, für den wir gemeinsam die Verantwortung tragen."

Lebensgrundlagen verbessern durch integrierte Aufforstung

Die Aufforstungsprogramme von Menschen für Menschen basieren auf dem integrierten Ansatz der Stiftung und gehen weit über das Pflanzen von Bäumen hinaus. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung setzt die Organisation alle notwendigen Maßnahmen um, um die natürlichen Ressourcen zu schützen und zugleich die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort zu verbessern. Dazu zählen die intensive Einbindung der Bevölkerung, die Festlegung von Schutzgebieten, in denen Nutztiere nicht mehr grasen dürfen, das Anlegen von Terrassen zum Anpflanzen von Setzlingen, das Anlegen von Baumschulen, die Bereitstellung holzsparender Lehmöfen an Familien, um deren Holzverbrauch zu reduzieren, und die Schaffung von alternativen Einkommensquellen wie die Imkerei. Durch das Zusammenspiel all dieser Maßnahmen verbessert sich neben dem Baumbestand und den natürlichen Ressourcen auch die Ernährungssicherheit einer ganzen Region. Die Familien sind in der Lage, den wachsenden Wald zu schützen und Vorräte anzulegen, um sich bei Ernteausfällen abzusichern. Der wesentliche Erfolgsfaktor ist die intensive Einbindung der lokalen Bevölkerung von Anfang an.

Bäume für Äthiopien: Influencer unterstützen Aufforstungsmaßnahmen

Dieses Jahr feiert die Stiftung Menschen für Menschen ihren 40. Geburtstag. Zu diesem Anlass läuft von September bis November eine große Kampagne mit insgesamt 40 kreativen und unterhaltsamen Aktionen. Eine der Aktionen ist das Community-Movement von insgesamt acht Nachhaltigkeits-Creators auf Instagram. Ab sofort rufen laurafruitfairy, lukas_hof, laratolksdorf, hannah.nele, viktoriafukazawa, max_green, zerowastebykatie und realbaopham für vier Wochen dazu auf, die Aufforstungsmaßnahmen von Menschen für Menschen im ländlichen Äthiopien zu unterstützen und damit einen Beitrag für das globale Klima zu leisten. Gemeinsam mit allen Unterstützerinnen und Unterstützern wollen sie 10.000 Euro Spenden sammeln und damit zehn Hektar Wald in Äthiopien aufforsten. Das Schöne an der Aktion: Schon 10 Euro reichen aus, um 100 m2 Wald aufzuforsten. Machen. Wirkt!

Mehr zum Community-Movement und zur Spendenaktion hier:

Bäume für Äthiopien - Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe (menschenfuermenschen.de)

Mehr zu den Aktionen zu 40 Jahre Menschen für Menschen finden Sie hier:

www.menschenfuermenschen.de/40-jahre-mfm/

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München
E-Mail: presse@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-87

Original-Content von: Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell