Die Stiftung Menschen für Menschen

Sara Nuru zurück aus Äthiopien (mit Bild)

Germany's Next Topmodel Sara Nuru besucht Projektgebiete der Stiftung Menschen für Menschen in Äthiopien. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Juergen Wacker/Stiftung Menschen für Menschen"

München (ots) - Germany's Next Topmodel besuchte Projektgebiete von Menschen für Menschen und erlebte die Arbeit von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe 8 Tage lang hautnah / Jugendprojekt Generation ABC-2015: Ende September will Sara ihre Erlebnisse bei Schulbesuchen an junge Menschen weitergeben

Drei Monate nach ihrer offiziellen Vorstellung als Botschafterin des Jugendbildungsprojekts Generation ABC-2015 hat Sara Nuru jetzt erstmals die Projektgebiete von Menschen für Menschen in Äthiopien besucht. Am Samstag kehrte die Gewinnerin von Germany's Next Topmodel, deren Eltern aus Äthiopien stammen, von einer 8-tägigen Reise in das ostafrikanische Land zurück. Sara Nuru: "Ich wollte mir so schnell wie möglich ein eigenes Bild davon machen, wie Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe die Menschen unterstützt. Ich war mit meinen Eltern schon einmal in Äthiopien, aber die schweren Lebensbedingungen der Menschen in den ländlichen Regionen kannte ich bis dahin nicht. Besonders beeindruckend war es für mich, die Kinder und Jugendlichen der Degele Higher Primary School kennen zu lernen. Diese baufällige und völlig spartanisch ausgestattete Schule wollen wir mithilfe der Spenden aus den Aktionen für Generation ABC-2015 neu aufbauen - und damit den Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft geben. Dafür brauchen wir die Unterstützung vieler Schülerinnen und Schüler in Deutschland!"

Am 14. Juni startete das 19-jährige Model aus München gemeinsam mit Almaz Böhm, geschäftsführende Vorsitzende von Menschen für Menschen sowie der Rockband Killerpilze und MTV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf das Jugendprojekt Generation ABC-2015 in Berlin. Das neue Jugendprojekt der Stiftung motiviert Schulklassen aus ganz Deutschland dazu, sich mit kreativen Spendenaktionen oder Veranstaltungen für den Bau von Schulen in Äthiopien einzusetzen. Dabei ist es Teil des 2008 gestarteten Bildungsprogramms ABC-2015, mit dem bis ins Jahr 2015 die Alphabetisierungsrate im Land drastisch erhöht und Hunderttausenden Kindern Zugang zu Schulbildung ermöglicht werden soll.

Eine ganze Woche verbrachte Sara Nuru in dem Land, in dem 60 Prozent aller Erwachsenen nicht lesen und schreiben und 40 Prozent aller Kinder keine Schule besuchen können. Sara Nuru reiste mit Mitarbeitern der Organisation in die Region Illubabor im Südwesten des Landes, um die Arbeit von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe mit eigenen Augen zu erleben. Neben dem Besuch von landwirtschaftlichen, medizinischen und Wasser-Projekten standen vor allem Bildungseinrichtungen auf dem Programm. Almaz Böhm: "Es ist großartig, dass es für Sara Nuru eine Herzensangelegenheit war, so schnell wie möglich in unsere Projektgebiete zu reisen. Wir wissen ihr großes Engagement sehr zu schätzen, freuen uns, dass Sara ein Teil von Menschen für Menschen ist und künftig viele junge Menschen für unsere Arbeit begeistern möchte." Bereits Ende September wird Sara Nuru ihre Eindrücke im Rahmen einer Reihe von Schulbesuchen in Deutschland schildern und das Projekt Generation ABC-2015 vorstellen. Mehr zur Aktion sowie ein Reisetagebuch von Sara Nuru findet sich auf der Jugendseite der Stiftung www.IchwillGerechtigkeit.de

Am 17. September 2009 berichten die TV-Magazine "taff" und "red" (Pro 7) sowie die Zeitschrift GALA über Saras Reise. Die Medien hatten das Topmodel während ihres ersten Aufenthalts mit Menschen für Menschen in Äthiopien begleitet.

Diesen Text sowie honorarfreies Bildmaterial können Sie auch im Internet abrufen unter: www.MenschenFuerMenschen.de

Wir würden uns über eine Veröffentlichung in Ihrem Medium sehr freuen! Einen besonders großen Dienst würden Sie der Stiftung Menschen für Menschen erweisen, wenn Sie in einem Infokasten über das Projekt Generation ABC-2015 berichten würden bzw. auf unsere Jugendwebsite www.IchwillGerechtigkeit.de hinweisen würden.

Über Generation ABC-2015:

Generation ABC-2015 ist das neue Jugendprojekt der Stiftung Menschen für Menschen und wurde im Juni 2009 offiziell gestartet. Es motiviert Schulklassen aus ganz Deutschland dazu, mit kreativen Ideen, Aktionen und Veranstaltungen Spenden für den Bau neuer Schulen in Äthiopien zu sammeln. Das Projekt ist Teil des Bildungsprogramms ABC-2015, mit dem Almaz und Karlheinz Böhm die Alphabetisierungsrate in Äthiopien bis ins Jahr 2015 drastisch erhöhen und Hunderttausenden Kindern und Jugendlichen Zugang zu Bildung ermöglichen möchten. Junge Botschafter des Projekts sind die Rockbandband Killerpilze, die Gewinnerin der TV-Sendung Germany's Next Topmodel, Sara Nuru, deren Eltern aus Äthiopien stammen, sowie MTV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan. Mehr Infos zu der Aktion gibt es im Internet unter www.IchwillGerechtigkeit.de, der Jugendwebsite von Menschen für Menschen. Dort können Schulklassen ihre Spendenaktionen vorstellen, Ideen austauschen, Material bestellen oder sich über die Situation in Äthiopien informieren. Die erfolgreichste und kreativste Aktion werden am Ende des Schuljahres 2009/2010 im Rahmen des Wettbewerbs mit einem Unplugged-Konzert der Killerpilze sowie ein Fotoshooting mit Topmodel Sara Nuru belohnt.

Spendenkonto Menschen für Menschen: 55 803 Postbank München 
Bankleitzahl: 700 100 80 
Verwendungszweck: Generation ABC-2015 

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46, 80333 München, Germany

Thomas Goesmann, E-Mail: thomas.goesmann@mfm-online.org
Tel.: +49 89 383979-69 / Fax: +49 89 383979-70

Anne Dreyer, E-Mail: anne.dreyer@mfm-online.org
Tel.: +49 89 383979-79 / Fax: +49 89 383979-70

Verein Menschen für Menschen
Capistrangasse 8/10, 1060 Wien, Austria
Magister Katharina Katzer, E-Mail: k.katzer@mfm.at
Tel.: +43 1 5866950-16 / Fax: +43 1 5866950-10

Stiftung Menschen für Menschen
Stockerstrasse 10, 8002 Zürich, Switzerland
Kelsang Kone, Leiter Kommunikation, E-Mail: k.kone@mfm-schweiz.ch
Tel.: +41 43 49910-60 / Fax: +41 43 49910-61

Original-Content von: Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Die Stiftung Menschen für Menschen

Das könnte Sie auch interessieren: