Die Stiftung Menschen für Menschen

"Punk macht Schule": Karlheinz Böhm und die Killerpilze präsentieren Ergebnis der Hilfsaktion

München (ots) -

   - Jugendliche aus ganz Deutschland sammelten 225.893,07 Euro für
     den Bau einer Schule in Äthiopien
   - Karlheinz Böhm: "Eine der berührendsten Aktionen für Menschen
     für Menschen" 

Flaschen sammeln, Flohmärkte veranstalten, Kuchen verkaufen - elf Monate waren Schüler und Jugendliche in ganz Deutschland kreativ, um mit außergewöhnlichen Aktionen möglichst viel Geld für den Bau einer Schule in Äthiopien zu sammeln. Über 50 Schulen beteiligten sich seit Januar an der Aktion "Punk macht Schule" des Menschen für Menschen Jugendportals "IchwillGerechtigkeit.de" und der Erfolgsband "Killerpilze" - mit beeindruckendem Erfolg. 225.893,07 Euro kommen dem Bau der Abdul Kadir Schule zugute. Das Ergebnis gaben heute Karlheinz und Almaz Böhm sowie Fabian, Jo und Mäx von den "Killerpilzen" bei der Abschlussveranstaltung in München bekannt.

Karlheinz Böhm: "Ich bin überwältigt vom großen Engagement der Jugendlichen in Deutschland für Äthiopien. Das war eine der berührendsten Aktionen für die Stiftung Menschen für Menschen, die ich erlebt habe. Durch die Hilfe der jungen Menschen können wir die Abdul Kadir Schule bauen und geben somit 400 Schülern die Möglichkeit, rechnen, lesen und schreiben zu lernen, und damit eine Perspektive für die Zukunft." 190.000 Euro wurden für den Bau der Grundschule in der ostäthiopischen Region Babile benötigt - und die Jugendlichen von Schleswig-Holstein bis Bayern ließen sich allerhand einfallen: Mit Aufführungen von Musicals, Bandcontests oder der Veranstaltung von Poker-Turnieren sammelten sie seit Januar 2007 weit über 200.000 Euro. Ansporn war auch der ausgeschriebene Wettbewerb: Die erfolgreichste und die kreativste Sammelaktion werden je mit einem exklusiven Live-Konzert der Killerpilze belohnt.

Die Gewinner wurden heute im EineWeltHaus in München prämiert: Den Preis für die erfolgreichste Aktion bekam ein Gemeinschaftsprojekt von 27 Schulen aus Göttingen und Umgebung. 6.000 Schüler "erliefen" im Sommer insgesamt 123.749,92 Euro. Sie gingen Joggen, veranstalten Halbmarathons und ließen sich die Kilometer von Eltern, Verwandten oder Firmen sponsern.

Den Preis für die kreativste Sammel-Aktion gewannen die Schüler der Hauswirtschaftlichen und Gewerblichen Schule in Bad Mergentheim. Sie engagieren sich seit Jahren mit Pausenverkäufen zu Weihnachten für Menschen für Menschen und organisierten für "Punk macht Schule" das Benefizkonzert "Junge Talente für Afrika".

Die "Killerpilze", die selbst erst zwischen 15 und 19 Jahre alt sind, hatten die von Dürrekatastrophen heimgesuchte Bauerngemeinde Abdul Kadir im Dezember 2006 selbst besucht und sich ein Bild von der Situation vor Ort gemacht. Trotz steigender Zahl der Einschulungen besuchen immer noch nur 46 Prozent der Kinder in Äthiopien eine Grundschule. Mit der Aktion "Punk macht Schule", die auch von dem Musik-Downloadportal Musicload und der Initiative "Schulen ans Netz e. V." unterstützt wurde, wollten sie Jugendliche dazu aufrufen, Engagement zu zeigen und sich für vermeintlich Schwächere auf unserem Planeten einzusetzen. Dabei sind sie selbst mit gutem Beispiel vorangegangen und haben ein Benefizkonzert in ihrer Heimatgemeinde Dillingen veranstaltet, mit dem sie 2.500 Euro einspielten.

Mittlerweile wurde von den Spendengeldern mit dem Bau der Schule begonnen. Almaz Böhm und die Killerpilze teilten bei der Abschlussveranstaltung mit, dass voraussichtlich schon im Frühjahr 2008 die ersten Schüler in der Abdul Kadir Lower Primary School unterrichtet werden können. Ebenfalls im Frühjahr 2008 werden die Gewinner der erfolgreichsten und der kreativsten Sammelaktion mit dem exklusiven Live-Konzert der Killerpilze, das von Musicload präsentiert wird, belohnt. Als Dankeschön gab die Band aber schon heute vor knapp 200 anwesenden Schülern aus ganz Deutschland im EineWeltHaus ein kleines Konzert. Natürlich können sich Jugendliche auch weiterhin für die Verbesserung der Bildungssituation in Äthiopien engagieren.

Weitere Informationen im Internet unter: www.IchwillGerechtigkeit.de

   Aktions-Spendenkonto Stiftung Menschen für Menschen: 
   Kontonummer: 55 803 
   Postbank München (BLZ 700 100 80) 
   Verwendungszweck: "Schulbau-Aktion" 

Diesen Text können Sie auch im Internet abrufen unter: www.menschenfuermenschen.de (Text) und unter www.public-star.de (Text und Fotos).

Abdruck honorarfrei - Belegexemplar erbeten. Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46, 80333 München, Germany
Thomas Goesmann, E-Mail: thomas.goesmann@mfm-online.org
Tel.: +49 89 383979-69 / Fax: +49 89 383979-70
Anne Dreyer, E-Mail: anne.dreyer@mfm-online.org
Tel.: +49 89 383979-79 / Fax: +49 89 383979-70

Original-Content von: Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Die Stiftung Menschen für Menschen

Das könnte Sie auch interessieren: