Messe Düsseldorf

A+A 2005 geht mit neuem Veranstaltungsrekord an den Start - So arbeitet es sich sicher, gesund und munter

    Düsseldorf (ots) - Vom 24. bis 27. Oktober 2005 dreht sich in Düsseldorf alles um die Themen Arbeitsschutz und betriebliche Sicherheit. Dann treffen sich auf dem Messegelände Besucher aus der ganzen Welt zur A+A, der international führenden Fachmesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Wie das Arbeitsumfeld, so hat sich auch die A+A seit ihrem Start 1954 fortlaufend gewandelt. "Arbeitsschutz + Arbeitsmedizin" - der Name der A+A war früher Programm. Mittlerweile haben sich individueller Schutz (Safety), kollektive Sicherheit (Security) und Prävention im modernen Betrieb zu vielfältigen Themen entwickelt. Aktives Sicherheitsmanagement und Vorbeugestrategien sind gefragt! Denn trotz seit Jahren sinkender Unfallzahlen verursacht mangelhafter Schutz am Arbeitsplatz und vernachlässigte betriebliche Gesundheitsförderung in Deutschland immer noch Folgekosten in den Unternehmen von bis zu 30 Milliarden Euro. Ein ernst zu nehmender Kostenfaktor! Hier setzen die 1.370 A+A-Aussteller aus 56 Nationen (Rekord in der A+A-Historie) an und präsentieren in den Hallen 1 bis 9 ein Komplettangebot an passenden Produkten und Services - vom einfachen Ohrstöpsel bis hin zu elektronischen Sicherheitssystemen, von der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung bis hin zur arbeitsmedizinischen Betreuung.

    Das passende Angebot auch für "Schreibtischtäter"

    Für die Anwender in den Unternehmen sind nicht nur Schutzaspekte besonders wichtig. Berufsbekleidung etwa wird vor allem dann gern getragen, wenn sie funktionell und zugleich auch optisch ansprechend ist. Die aktuellen Trends zeigt die Mode- und Innovation-Show in Halle 4. Zur A+A 2005 werden die Anbieter insbesondere die funktionelle Hose in den Mittelpunkt stellen. Denn während multifunktionelle "Outdoor"-Jacken für besonderen Wetterschutz schon seit Jahren von den betrieblichen Anwendern gut akzeptiert und entsprechend getragen werden, fehlt häufig noch das Verständnis für den adäquaten Unterkörper- und Beinschutz. Gerade für Arbeitsplätze in der freien Natur bietet sich die neue Generation der "Hightech"-Hosen an, wie sie im Rahmen der A+A umfangreich präsentiert wird. Zum Einsatz kommen besonders Abrieb feste, Wasser und Wind abweisende sowie atmungsaktive Materialien.

    Auch "Schreibtischtäter" kommen auf ihre Kosten. Eine große Sonderschau in Halle 9 präsentiert die "Neue Qualität der Büroarbeit" mit fortschrittlichen Praxisbeispielen für bessere Ergonomie. In direkter Nachbarschaft, im A+A-Forum "Gute Praxis", geht es ebenfalls um vorbildliche Konzepte der Prävention und des Schutzes. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zeigen, wie sie umfassenden Arbeits- und Gesundheitsschutzes realisieren. Mit von der Partie sind u. a. die Deutsche Post AG, die Deutsche Telekom AG, die Flughäfen Frankfurt und München oder auch die Messe Düsseldorf. Weitere Aussteller in der Halle 9 sind Anbieter aus den Bereichen Druckmedien, Elektronische Medien, Datentechnik, Aus- und Weiterbildung.

    "Zukunft mit Prävention" - 29. Internationaler A+A Kongress

    Alle wichtigen Themen der A+A greift auch der 29. Internationale A+A Kongress auf unter dem diesjährigen Leitthema "Zukunft mit Prävention". Mehr als 350 Experten aus Politik, Forschung und Praxis des Arbeitsschutzes und angrenzender Gebiete konnten als Referenten für rund 50 Veranstaltungsreihen gewonnen werden. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur A+A 2005 (am 24. Oktober) werden die diesjährigen Preisträger des Deutschen Arbeitsschutzpreises bekannt gegeben. Kongresspräsident ist übrigens Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer Gesellschaft und Motor der Bundesinitiative "Partner für Innovation".

    Ob für Betriebsinhaber, Betriebsrat oder Sicherheitsbeauftragten - die A+A hat das "sichere" Angebot für jeden Bedarf. In Anknüpfung an das sehr gute Ergebnis der letzten Veranstaltung erwartet das A+A-Team nach einer intensiven Promotion-Tour quer durch Europa erneut über 50.000 Fachbesucher. Vor allem aus den neuen EU-Mitgliedsstaaten wird mit einem Plus an Schutz- und Sicherheitsexperten gerechnet.

    Infobox A+A 2005: 24.-27.10., Messe Düsseldorf, Hallen 1-9,     täglich 9-18 Uhr. Tageskarte EUR 20, ermäßigt EUR 10 (inkl.     VRR-Ticket), Katalog EUR 15. Kongress-Preise und weitere     A+A-Infos: http://www.AplusA-online.de  

Pressekontakt:
Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat A+A 2005
Martin-Ulf Koch/ Larissa Browa
Tel. +49(0)-211-45 60-444/ -549
FAX  +49(0)-211-45 60-8548
Email. KochM@messe-duesseldorf.de

Original-Content von: Messe Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: