BRAINPOOL TV GmbH

ots Ad hoc-Service: BRAINPOOL TV AG 99er Ergebnis

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

      Köln (ots Ad hoc-Service) - BRAINPOOL TV AG: Endgültige Zahlen
für 1999

    - 99er Planung beim Betriebsergebnis um 180 Prozent übertroffen - Lizenzumsatz steigt gegenüber 1998 um 106 Prozent auf 55,4 Mio.

    - Internet-Umsätze entwickeln sich hervorragend

    Die BRAINPOOL TV AG hat 1999 ihre Ertrags- und Umsatzprognosen deutlich übertroffen. Das Betriebsergebnis (EBIT) liegt mit 4,35 Mio. DM um 180 Prozent über den Prognosen, die anläßlich des Börsengangs im November 1999 getroffen wurden. Das bereinigte Ergebnis je Aktie beträgt 0,82 DM. Zum Börsengang rechneten die Analysten noch mit 0,01 DM. Der Umsatz erreichte 55,4 Mio. DM. Das sind 2,5 Mio. DM mehr als 1998. Berücksichtigt man, dass BRAINPOOL TV im abgelaufenen Geschäftsjahr das Business-Modell konsequent von Auftrags- auf reine Lizenzproduktion umgestellt hat, errechnet sich für die Lizenzumsätze ein Plus von 106 Prozent.

    Der Vorstandsvorsitzende der BRAINPOOL TV AG, Jörg Grabosch, erklärte das deutlich über den Prognosen liegende Ergebnis mit den Erfolgen im Tonträgergeschäft und Kostendegressionseffekten bei den TV-Produktionen. Vor allem die Hitsingles "Maschen-Draht- Zaun" und "Ö la Palöma Blanca" mit Platz 1 und 2 in den deutschen Single-Charts übertrafen die Erwartungen deutlich. Insgesamt verkaufte BRAINPOOL TV im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,6 Mio. CDs.

    Auch die Umsätze entwickelten sich 1999 überaus erfolgreich. Nach der Umstellung auf reine Lizenzproduktion konnte der Lizenzumsatz mehr als verdoppelt werden und damit der Wegfall der Umsätze aus Auftragsproduktion in Höhe von 26 Mio. DM (1998) mehr als kompensiert werden. Seit 1999 entwickelt, realisiert und vermarktetet BRAINPOOL TV die eigenen TV-Sendungen wie "TV total", "Die Wochenshow", "Voll Witzig" oder "liebe sünde" komplett in eigener Regie. Alle Rechte an den Formaten liegen bei BRAINPOOL TV. Durch diesen Schritt, für den auch bewußt ein einmaliger Ertragsrückgang von 1998 (5,5 Mio. DM) auf 1999 (4,35 Mio. DM) einkalkuliert wurde, kann BRAINPOOL TV die eigenen TV- Marken über Sendelizenzen für Free-TV sowie Pay-TV und über Internet, Merchandising, Tonträger und Events komplett selbst vermarkten.

    Die bekannten BRAINPOOL TV-Sendungen konnten in 1999 neue Erfolge feiern. "TV total" (Pro Sieben), "Die Wochenshow" (SAT.1), "liebe sünde" (Pro Sieben) und "Voll witzig" (SAT.1) bauten Ihre Zuschauerquoten konsequent aus und lagen allesamt deutlich über den Zuschauerdurchschnitten der einzelnen Sender. Auch die jährlich neu produzierten Shows "Danke Anke - Die Weihnachtsgala" (SAT.1) und "Die Pannenshow" (SAT.1) konnten ihre Erfolge aus 1998 wiederholen. Neu entwickelt und produziert hat BRAINPOOL TV 1999 die erste eigene Fiction-Serie "ANKE - Die Comedy-Serie" (SAT.1) sowie die neuen Formate "Brisko's Jahrhundertshow" (SAT.1) mit Bastian Pastewka und die "Ingo Appelt-Show" (Pro Sieben). Mit "Gottschalk's Welt" startete das erste gemeinsame Projekt mit dem ZDF. Außerdem konnte BRAINPOOL TV die ersten 50 Folgen der "Wochenshow" an den Pay-TV-Sender Premiere World verkaufen und sich damit auch diesen extrem lukrativen Vertriebskanal erschließen. Die neue Serie "ANKE - Die Comdey- Serie" startete im Januar 2000 sehr erfolgreich. Bereits vor Sendestart hatte SAT.1 zu den acht Folgen der ersten Staffel fünf weitere Folgen bestellt und vor kurzem bereits die Option auf weitere 13 Folgen ausgeübt, die im Sommer produziert werden. Eine weitere Serie ist mit Ingolf Lück, dem StarModerator aus der "Wochenshow" und "Voll Witzig", geplant.

    Besonders erfolgreich entwickelte sich 1999 das Internet- Geschäft. Mit monatlich rund 12 Mio. PageImpressions gehört das Internet-Angebot der BRAINPOOL TV AG zu den erfolgreichsten Web- Sites in Deutschland. Der phänomenale Start von www.tvtotal.de im November 1999 und aktuell rund 8,8 Mio. Page-Impressions sowie die Erfolge von www.wochenshow.de (1,2 Mio. PIs) und www.liebesuende.de (2,2 Mio. PIs) übertrafen die Erwartungen deutlich und lassen Umsatzpotentiale für das Jahr 2000 erwarten, die deutlich über den bislang prognostizierten Erlösen liegen. Zusätzliche Impulse werden die neuen Aktivitäten der BRAINPOOL TV AG im ecommerce bringen. BRAINPOOL TV hat in den vergangenen Tagen sehr vielversprechende Kooperationen mit der CONDOMI AG für einen Online-Erotik-Shop und mit der ADORI AG für umfangreiche Entertainment-Shops vereinbart.

    Die BRAINPOOL TV AG erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 88 Mio. DM und ein deutliches Ertragswachstum auf 12,8 Mio. DM beim Betriebsergebnis (EBIT). Analysten prognostizieren ein Ergebnis je Aktie für 2000 von 2,75 DM. Im Jahr 2001 will BRAINPOOL TV die Umsätze auf 115 Mio. DM und das EBIT auf 19 Mio. DM steigern. Mit diesem Wachstum wird BRAINPOOL TV die eigene Marktstellung als führender unabhängiger TV- Produzent in Deutschland weiter ausbauen.

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: BRAINPOOL TV GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BRAINPOOL TV GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: