Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure

07.10.2005 – 12:33

VDI Verein Deutscher Ingenieure

Technikstandort Deutschland blüht

    Düsseldorf (ots)

    - Neues VDI-Trendbarometer gibt Stimmung wieder     - Elektroindustrie vor Fahrzeugbau und Biotechnik     - Positivste Wirtschaftserwartungen bei I&K     In dem heute zum ersten Mal vorgestellten VDI-Trendbarometer wird das Wissen der VDI-Mitglieder in ihren unterschiedlichen Berufen als Frühindikator und Stimmungsindex zur Entwicklung des Technologiestandortes Deutschlands abgerufen. Die Stimmungswerte bewegen sich zwischen -1 und +1, wobei der Gesamtindex über alle Branchen im positiven Bereich bei 0,22 liegt. Befragt wurden über 1.000 VDI-Mitglieder.

    Mit 0,34 Punkten erhielt die Elektroindustriebranche die optimistischste Einschätzung. Zu den weiteren Gewinnern der Umfrage gehören der Fahrzeugbau (0,32 Punkte) sowie die Bio-/Medizintechnik (0,31 Punkte). Abgefragt werden Erwartungen zur wirtschaftlichen Entwicklung, zur Verfügbarkeit von Fachkräften, zum Umfang der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (F&E), zur technologischen Wettbewerbsfähigkeit und zur Einführung von Marktneuheiten. "Deutschland zählt nach wie vor zu den führenden Technologiestandorten in der Welt. Das VDI-Trendbarometer zeigt, dass über 30 Prozent der Befragten eine wirtschaftlich aufwärts gerichtete Entwicklung in ihrer Branche erwarten, nur zehn Prozent rechnen mit einer Verschlechterung", erläuterte VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs die wichtigsten Erkenntnisse der Umfrage.

    Starker Fahrzeugbau - Baubranche eher schwach

    In der Einschätzung zur wirtschaftlichen Entwicklung lag die Information & Kommunikation mit 0,37 Punkten auf Platz Eins. Den einzig negativen Wert erzielte die Baubranche mit -0,14 Punkten. Ein bemerkenswertes Ergebnis zeigte auch die Einschätzung zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Branche: Die Umwelttechnik liegt hier mit 0,49 Punkten vor dem Fahrzeugbau (0,45 Punkte) und der Elektroindustrie sowie der Energie- und Wasserversorgung (jeweils 0,42 Punkte).

    Die wichtigsten Ergebnisse des VDI-Trendbarometers, das vom "Zukünftige Technologien Consulting" im VDI Technologiezentrum Düsseldorf erarbeitet wird, finden Sie im Internet unter www.vdi.de/trendbarometer.

Pressekontakt:

Michael Schwartz, Sven Renkel
Telefon: +49 (0) 211 62 14-2 75 / 2 76
Telefax: +49 (0) 211 62 14-1 56
E-Mail:  presse@vdi.de

Original-Content von: VDI Verein Deutscher Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDI Verein Deutscher Ingenieure
Weitere Meldungen: VDI Verein Deutscher Ingenieure