Das könnte Sie auch interessieren:

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Mehr drin zum selben Preis: ALDI TALK stockt Datenvolumen inkl. LTE deutlich auf

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (ots) - ALDI TALK stockt das Datenvolumen in seinen Kombi-Paketen, Internet-Flatrates ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure

09.04.2019 – 17:35

VDI Verein Deutscher Ingenieure

VDI ehrt Nachwuchswissenschaftler der Partikeltechnologie

VDI ehrt Nachwuchswissenschaftler der Partikeltechnologie
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

VDI-Pressemitteilung

VDI ehrt Nachwuchswissenschaftler der Partikeltechnologie

Friedrich-Löffler-Preis an Carsten Schilde von der TU Braunschweig vergeben

Die VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) hat zum dritten Mal den Friedrich-Löffler-Preis vergeben. Die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung erhielt Jun. Prof. Dr.-Ing. Carsten Schilde vom Institut für Partikeltechnik der TU Braunschweig. Schilde überzeugte die Jury durch die Kombination exzellenter partikeltechnischer Grundlagenforschung mit zukunftsweisender produktbezogener Forschung und Entwicklung sowie durch seine große internationale Sichtbarkeit und zahlreiche richtungsweisende Publikationen.

Die Jury würdigte seine herausragenden ingenieurwissenschaftlichen Leistungen und Kenntnisse auf dem Gebiet der Charakterisierung und Modifikation von Partikeln. Vor allem Schildes Arbeiten im Bereich der Grenzflächenkonditionierung und Formulierung partikulärer Systeme ermöglichen, Mikro- und Nanopartikel zu zukunftsweisenden Produkten mit neuartigen Eigenschaften zu verarbeiten. Dies kann beispielweise in der pharmazeutischen Industrie eingesetzt werden, um eine definierte Freisetzung von Wirkstoffnanopartikeln und damit individuelle Arzneimittel mit hoher Wirksamkeit zu erhalten.

Über seine Forschungsarbeiten hinaus engagiert sich Schilde ehrenamtlich bei der European Federation of Chemical Engineering, junge Nachwuchsingenieure für eine interdisziplinäre, europaweite Zusammenarbeit zu begeistern. Die Verleihung des Friedrich Löffler-Preises erfolgte im Rahmen der Eröffnung der PARTEC 2019, dem internationalen Kongress für Partikeltechnologie.

Der Preis ist zur Förderung von ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchskräften bestimmt und soll junge Experten aus Industrie oder Forschung auszeichnen, die besondere Verdienste auf dem Feld der Partikelforschung, Partikeltechnologie und des Produktdesigns erworben haben. Er wird alle drei Jahre an einen promovierten Wissenschaftler verliehen. Mit dem Preis wird auch dem Vermächtnis von Prof. Dr.-Ing. Friedrich Löffler gedacht und seine Leistungen für die Partikelforschung gewürdigt.

Fachliche Ansprechpartnerin im VDI:

Dr. rer. nat. Ljuba Woppowa

VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC)

Telefon: +49 211 6214-314

E-Mail: gvc@vdi.de

Der VDI - Sprecher, Gestalter, Netzwerker

Die Faszination für Technik treibt uns voran: Seit 160 Jahren gibt der VDI Verein Deutscher Ingenieure wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 150.000 persönlichen Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands. Als Sprecher der Ingenieure und der Technik gestalten wir die Zukunft aktiv mit. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Als drittgrößter Regelsetzer ist der VDI Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft.

Über PARTEC

PARTEC versteht sich als internationales Forum für die Forschung und Entwicklung in der Partikeltechnologie. Alle drei Jahre bringt der Kongress, der in englischer Sprache abgehalten wird, Wissenschaftler und Ingenieure aus der ganzen Welt zusammen. Diskutiert werden u.a. Prozesse der Partikelbildung, Messmethoden, Prozesse wie Agglomeration, und Beschichtung sowie diverse industrielle Anwendungen für Partikel. Der Internationale Kongress für Partikeltechnologie wird veranstaltet von der NürnbergMesse. Ideeller Träger ist die VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC). Die Veranstaltung wird von zahlreichen Verbänden und Organisationen unterstützt.

Beste Grüße

--
Stephan Berends
Presse und Kommunikation

VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel: +49 211 6214-276
Fax: +49 211 6214-156
presse@vdi.de
www.vdi.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure
  • Druckversion
  • PDF-Version