Das könnte Sie auch interessieren:

Professionelle Zahnreinigung - Was hilft wem? / Patienten brauchen Klarheit über Nutzen

Regensburg (ots) - "Verdacht auf Abzocke bei professioneller Zahnreinigung" oder "Die Zahnreinigung vom Profi ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure

08.04.2019 – 17:02

VDI Verein Deutscher Ingenieure

VDI kooperiert mit Maritimen Cluster Norddeutschland

VDI kooperiert mit Maritimen Cluster Norddeutschland
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

VDI-Pressemitteilung

VDI kooperiert mit Maritimen Cluster Norddeutschland

Stärkere Vernetzung bei Technikthemen in der maritimen Branche

Der VDI und das Maritime Cluster Norddeutschland (MCN) haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, um künftig noch intensiver zusammenzuarbeiten. Ziel ist es, den technisch-wissenschaftlichen Austausch und die wechselseitige Unterstützung zwischen den Fachbereichen der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT) und den Mitgliedern, Fachgruppen und Gremien des MCNs zu intensivieren. Hierzu sind unter anderem die stärkere Vernetzung innerhalb der Gremien beider Kooperationspartner sowie gemeinsame Veranstaltungen geplant.

"Wir freuen uns über die Kooperation mit dem Maritimen Cluster Norddeutschland", sagt VDI-Direktor Ralph Appel. "Die Themen Automatisierung, Effizienz und vor allem Antriebstechnik spielen auch in der maritimen Branche eine immer wichtigere Rolle. Da ist eine enge Zusammenarbeit unserer FVT mit dem MCN und ihrem Netzwerk der maritimen Branche in Norddeutschland sehr sinnvoll."

Die Fachbereiche der FVT sind die Heimat von gut 30.000 Ingenieurinnen und Ingenieuren unterschiedlichster Fachrichtungen rund um die Verkehrsträger Straße, Schiene, Luft und Wasser. In dieser Aufstellung gibt die Fachgesellschaft fachliche Impulse und entwickelt Perspektiven für Querschnittsthemen rund um die Themen Mensch und Mobilität sowie Transportmittel und Infrastruktur.

Die Kooperationsvereinbarung bildet einen Rahmen für die Ausgestaltung einzelner gemeinsamer Projekte. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sehen diese Kooperationsvereinbarung als Blaupause für die Kooperation des MCN mit weiteren Institutionen der maritimen Branche", sagt der MCN-Vorsitzende Dominik Eisenbeis

Fachlicher Ansprechpartner im VDI:

Dipl.-Ing. Simon Jäckel

VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT)

Telefon: +49 211 6214-535

E-Mail: jaeckel@vdi.de

Der VDI - Sprecher, Gestalter, Netzwerker

Die Faszination für Technik treibt uns voran: Seit über 160 Jahren gibt der VDI Verein Deutscher Ingenieure wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 150.000 persönlichen Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands. Als Sprecher der Ingenieure und der Technik gestalten wir die Zukunft aktiv mit. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Als drittgrößter technischer Regelsetzer ist der VDI Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft.

Beste Grüße

--
Stephan Berends
Presse und Kommunikation

VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel: +49 211 6214-276
Fax: +49 211 6214-156
presse@vdi.de
www.vdi.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure
  • Druckversion
  • PDF-Version