Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure

04.09.2002 – 11:19

VDI Verein Deutscher Ingenieure

Einladung zur Pressekonferenz "Technische Bildung in die Schule" am 5.9. in Berlin

    Berlin (ots)

Die Ergebnisse von PISA 2000 haben Politiker, Pädagogen, Eltern und Wissenschaftler aufgeschreckt: Deutschen Schülern werden besonders in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern äußerst schlechte Noten erteilt. Gleichzeitig vermelden Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmer einen bedrohlichen Fachkräftemangel in den Ingenieurberufen, der schon mittelfristig den Wirtschafts- und Technologiestandort Deutschland gefährden kann. Der Zusammenhang zwischen mangelhafter Ausbildung im Bereich Technik und Wirtschaftsleistung ist offensichtlicher denn je, der Handlungsbedarf akut, die Herausforderung an die Bildungspolitik groß.

    Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse hat der VDI erste Lösungsansätze zur Verbesserung der Technik-Ausbildung in Deutschland entwickelt. Wir laden Sie herzlich ein, diese Anregungen mit Vertretern aus Politik, Hochschule und Wirtschaft zu diskutieren und begrüßen Sie gerne zur Pressekonferenz Technische Bildung stärken - Konsequenzen aus der PISA-Debatte

    am:        Donnerstag, 5. September 2002
    um:        9.30 Uhr
    im:        Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
    An der Pressekonferenz nehmen teil:

    Wolf-Michael Catenhusen Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Prof. Dr. phil. Manfred Prenzel Sprecher der Expertengruppe Naturwissenschaftliche Grundbildung der Pisa-E-Studie und Federführung von PISA 2003; Geschäftsführender Direktor des Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaft (IPN) an der Universität Kiel

    Prof. Dr. phil. Hans Schulte Vorsitzender des VDI-Bereiches Technik und Bildung, Mitglied des Berufspolitischen Beirates

    Prof. Dr. paed. Gregor Tyrchan   Vorsitzender des VDI-Projektbeirates "Jugend und Technik - unsere Zukunft"; Mitglied der Bereichsvertretung Technik und Bildung; Universität Wuppertal, Institut für Technik und ihre Didaktik

    Außerdem begrüßen wir Sie gerne zum anschließenden Politik-Dialog, an dem außer den oben genannten Referenten einer Reihe weiterer hochkarätiger Redner teilnehmen werden.

    Als Gesprächspartner stehen Ihnen dann u.a. Klaus Karpen, Vorsitzender des Schulausschusses der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, und Dr. Horst Günter Klitzing, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Deutschen Philologenverbandes, zur Verfügung.

    Für eine kurze Teilnahmebestätigung an presse@vdi.de sind wir Ihnen dankbar.

ots Originaltext: VDI Verein Deutscher Ingenieure
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

VDI Kommunikation & Presse
Telefon: +49 (0) 211 62 14-275/541
Telefax: +49 (0) 211 62 14-156
www.vdi.de/presse
presse@vdi.de

Original-Content von: VDI Verein Deutscher Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDI Verein Deutscher Ingenieure
Weitere Meldungen: VDI Verein Deutscher Ingenieure