Alle Storys
Folgen
Keine Story von VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. mehr verpassen.

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

VDI-Pressemitteilung: Innovationen in der Bionik gesucht!

VDI-Pressemitteilung: Innovationen in der Bionik gesucht!
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Alle zwei Jahre verleiht der VDI gemeinsam mit der Schauenburg-Stiftung den International Bionic Award für herausragende Forschungsarbeiten in der bionischen Produktentwicklung. Der Preis richtet sich an Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt. Im Oktober 2018 findet die nächste Verleihung des International Bionic Awards statt. Bionische Forschungsarbeiten, die nicht älter als zwei Jahre sind, können ab sofort bis Ende Februar 2018 per E-Mail in englischer Sprache eingereicht werden.

Ausgezeichnet wird eine herausragende Arbeit, beispielsweise in Form einer bionischen Produktentwicklung, einer Bachelorarbeit oder einer Dissertation/Habilitation.

Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Teams.

Eine internationale, aus hochrangigen Bionik-Fachleuten zusammengesetzte Jury ermittelt den oder die Preisträger. Die Bionik als interdisziplinäre Disziplin aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften gehört zu den wichtigsten Zukunftstechnologien. Bionische Entwicklungen liefern innovative und neuartige Lösungen für technische Probleme mit Hilfestellungen aus der Natur.

Den International Bionic Award 2016 erhielten Dr. Philipp Comanns, RWTH Aachen, Kai Winands und Mario Pothen, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Aachen, sowie Gerda Buchberger, Johannes Kepler Universität Linz, für ihre herausragende Forschungsarbeit über die Entwicklung von Oberflächenstrukturen nach dem Vorbild der texanischen Krötenechse, um Flüssigkeiten energieneutral in eine gezielte Richtung zu transportieren.

Weitere Informationen zum International Bionic Award 2018 und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier oder können bei der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (VDI-TLS) per E-Mail bionik@vdi.de erfragt werden. Einsendeschluss aller Forschungsarbeiten in englischer Sprache ist der 28. Februar 2018.

Ihr Ansprechpartner im VDI:

Dr. rer. nat. Ljuba Woppowa

VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

Telefon: +49 211 6214-266

Telefax: +49 211 6214-97266

E-Mail: bionik@vdi.de

Beste Grüße

--
Dirk-Eike Röckel
Public Affairs und Kommunikation

VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel: +49 211 6214-306
Fax: +49 211 6214-156 presse@vdi.de
www.vdi.de
Weitere Storys: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
Weitere Storys: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
  • 10.10.2017 – 14:15

    VDI-Pressemitteilung: VDI sucht innovativen Forschungsnachwuchs der Verfahrenstechnik

    2018 vergibt der VDI erneut den bedeutendsten deutschen Nachwuchspreis für Verfahrenstechnik, den mit 5.000 EUR dotierten Arnold-Eucken-Preis. Mit dem Preis werden herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik ausgezeichnet. Die Verleihungsbestimmungen und Nominierungsunterlagen sind ab ...

    Ein Dokument
  • 06.10.2017 – 11:05

    VDI-Pressemitteilung: Mitarbeit an Richtlinie für CVD Diamantwerkzeuge gewünscht

    VDI-Pressemitteilung Mitarbeit an Richtlinie für CVD Diamantwerkzeuge gewünscht VDI lädt Experten ein, an der Richtlinie "VDI 2841 Blatt 3" mitzuwirken Herr Peter Feuchter, Vorsitzender des VDI-Fachausschusses 104 "CVD Diamantwerkzeuge", lädt Fachleute und Experten aus der Branche der ...

    Ein Dokument
  • 21.09.2017 – 11:14

    VDI-Pressemitteilung: Bauliche und technische Anforderungen an dezentrale RLT-Geräte

    VDI-Pressemitteilung Bauliche und technische Anforderungen an dezentrale RLT-Geräte Neue Richtlinie VDI 3803 Blatt 2 gibt Hinweise zu RLT-Anlagen mit dezentralen Lüftungsgeräten für Büro- und Verwaltungsgebäude Im Fokus der Richtlinie VDI 3803 Blatt 2 stehen dezentrale raumlufttechnische (RLT) ...

    Ein Dokument