Plansecur KG

Frank-Jürgen Weise wird "Vordenker 2016"

Kassel (ots) - Auszeichnung Ende Oktober auf dem 6. Finanzforum Vordenken in Frankfurt

Frank-Jürgen Weise wird "Vordenker 2016". Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit ist Nachfolger von Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, die die Auszeichnung "Vordenkerin 2015" erhalten hatte. In den Jahren zuvor wurden Jean-Claude Juncker, Prof. Paul Kirchhof, Dr. Wolfgang Huber und Prof. Nobert Walter als Vordenker ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird Ende Oktober beim 6. Finanzforum Vordenken in Frankfurt stattfinden. Dies teilte die Plansecur als Initiatorin des Preises am Freitag mit. Die Finanzberatungsgesellschaft mit Sitz in Kassel hat die Veranstaltungsreihe und den Vordenker-Preis 2008 ins Leben gerufen.

"Mit Frank-Jürgen Weise zeichnen wir einen Vordenker aus, der zugleich 'Macher' im besten Sinne des Wortes ist. Ihm ist es als dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit gelungen, aus einer höchst schwerfälligen Behörde einen modernen Dienstleister zu formen, der den hohen Ansprüchen der Kunden und den herausfordernden Ansprüchen der Träger gerecht wird. Dieses Ziel hat er mit einer klaren Vision und hoher unternehmerischer Professionalität erreicht. Darüber hinaus wurde ihm die Verantwortung für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übertragen. Er ist damit für das praktische Gelingen der aktuell größten gesellschaftspolitischen Herausforderung unseres Landes verantwortlich. Auch für den bisherigen Erfolg in dieser Aufgabe gebührt ihm der höchste Respekt und damit der Vordenker-Preis 2016", begründete die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Jürgen Stark die Wahl.

Nach einer Offiziersausbildung und einem BWL-Studium bei der Bundeswehr wechselte Frank-Jürgen Weise in die freie Wirtschaft. Er bekleidete mehrere Positionen als Geschäftsführer und gründete die Microlog-Logistics AG (Frankfurt), deren Vorstandsvorsitzender er später wurde. Dr. rer. pol. h.c. Weise wechselte 2002 in den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, seit 2004 ist er dessen Vorsitzender. Seit Herbst 2015 leitet der 64-Jährige zudem das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Frank-Jürgen Weise ist der sechste Träger der Auszeichnung. Mit ihr werden Persönlich¬keiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft geehrt, die mit ihrem Einsatz und ihrem Weitblick die Zukunft entscheidend mitgestalten. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ist zur Unterstützung einer karitativen Initiative bestimmt.

Die Finanzberatungsgesellschaft Plansecur feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. "Seit Gründung im Jahr 1986 ist es unser Anspruch, unsere Kunden mit einer systematischen und werteorientierten Finanzberatung einen echten Mehrwert zu bieten  getreu der Plansecur-Maxime ,Das Beste für Mensch und Vermögen'. Mit dem Finanzforum Vordenken haben wir eine Plattform geschaffen, um im professionellen Austausch und mit Wissenstransfer die Zukunft der Finanzdienstleistung verantwortungsvoll und innovativ zu gestalten. Dieses Ziel wird auch in Zukunft unser Handeln leiten", sagte Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan.

Das FINANZFORUM VORDENKEN ist eine Veranstaltung der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur. Es wurde bisher fünfmal veranstaltet, jeweils mit Verleihung des Vordenker-Preises. Bisherige Preisträger: 2015: Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, 2014: Jean-Claude Juncker, 2011: Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, 2009: Bischof Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber und 2008: Prof. Dr. Norbert Walter.

Porträt: Ein Porträt des Preisträgers finden Sie auf www.finanzforum-vordenken.de unter "Presse".

Pressekontakt:

Volker Preilowski, Fon: 05 61 / 93 55 262, presse@plansecur.de

Original-Content von: Plansecur KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plansecur KG

Das könnte Sie auch interessieren: