Alle Storys
Folgen
Keine Story von KW automotive GmbH mehr verpassen.

KW automotive GmbH

KW automotive Gruppe weiter auf Wachstumskurs: Erfolgreiche Übernahme der AL-KO Business Unit Damping Technology

KW automotive Gruppe weiter auf Wachstumskurs: Erfolgreiche Übernahme der AL-KO Business Unit Damping Technology
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Erfolgreiche Übernahme der AL-KO Business Unit Damping Technology

– KW automotive Gruppe weiter auf Wachstumskurs

– Nach Übernahme von BBS nun weitere Übernahme im Segment Dämpfer-Fertigung

– Unternehmensgruppe wächst auf über 1.000 Beschäftige mit weltweit 14 Standorten

Nur wenige Wochen nach der Bekanntgabe der Übernahme des renommierten Leichtmetallräderherstellers BBS mit mehr als 260 Mitarbeitern wächst die KW automotive Group erneut und übernimmt den Geschäftsbereich Dämpfungstechnik vom global agierenden Technologiekonzern AL-KO Vehicle Technology Group. Die Business Unit mit rund 250 Mitarbeitenden an zwei Standorten in Spanien und China stellt Stoßdämpfer für schwere Nutzfahrzeuge und den Pkw-Nachrüstmarkt her. Mit der Akquisition forciert die Unternehmensgruppe aus dem baden-württembergischen Fichtenberg die Expansion ihres Kerngeschäfts und schließt eine weitere große Transaktion in diesem Jahr ab. Bereits im Januar wurde der Offroad-Renndämpfer-Hersteller Reiger Suspension übernommen. Finanzielle Details zu den Transaktionen wurden nicht bekannt gegeben.

„Die AL-KO Damping Technology und KW automotive verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung. Der Verkauf bietet nun die Möglichkeit eines Technologiesprungs, von dem auch unsere AL-KO Produktsegmente profitieren werden. Wir freuen uns, dass die Mitarbeiter/innen nun in der KW automotive Group eine starke neue Heimat finden. Wir planen weiter mit dem Käufer langfristig eng zusammenzuarbeiten“, so Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Vehicle Technology Group. Die AL-KO Vehicle Technology Group selbst werde auf das Kerngeschäft, die Entwicklung und Produktion hochwertiger Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge, leichte Nutzfahrzeuge und neue Mobilitätslösungen, konzentrieren.

KW automotive ist seit über 25 Jahren spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von individualisierten Premium-Fahrwerkslösungen für die Straße und den Rennsport und profitiert sowohl von den modernen AL-KO Produktionsstandorten in Europa und China als auch vom Know-how der Business Unit Damping Technology in Sachen Industrialisierung. „Mit AL-KO haben wir einen Stamm an hervorragenden Experten auf dem Gebiet der Dämpfungstechnik gewonnen“, so Klaus Wohlfarth, geschäftsführender Gesellschafter der KW automotive GmbH. „Die langjährige Erfahrung und Fertigungsexpertise der AL-KO Damping Technology bereichert unser Kerngeschäft, welches wir noch weiter ausbauen möchten. Mit den beiden Produktionswerken in Europa und China vereinfachen und stärken wir unsere Lieferketten und vergrößern die eigene Wertschöpfung.“

Aiman Kaamel, Senior Vice President und Head of Business Division AL-KO Damping Technology: „Unser Eintritt in die KW automotive Group schafft klare Synergien und interessante Entwicklungsperspektiven. Unserer Industrialisierungsexpertise gepaart mit der hohen technologischen Kompetenz der Fahrwerksexperten von KW helfen uns, neue Marktsegmente zu erschließen und gleichzeitig unseren Bestandkunden, zu denen auch weiterhin die AL-KO Group zählt, innovative Produkte zu liefern.“

Für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk: Mit dem Schwerpunkt der Fertigung von Gewindefahrwerken in der Losgröße eins ist KW automotive ein Innovationsführer in seinem Markt. Kerngeschäft der KW automotive Group ist die Entwicklung und Herstellung individueller Fahrwerksysteme für den Aftermarket und den Motorsport sowie das Zubehörprogramm und die Erstausrüstung ausgewählter Sondermodelle der Automobilindustrie. Allein in den letzten Jahren hat KW über 16 verschiedene Dämpfungstechnologien entwickelt. Spurverbreiterungen, Leichtmetallräder und Rennsimulatoren für den virtuellen Motorsport runden das Programm der KW automotive Group ab.

Über die KW automotive Group

Die KW automotive Group gehört zu den weltweiten Marktführern im Segment für individuelle Fahrwerksysteme und ist neben dem Hauptstandort in Fichtenberg mit weiteren Produktionsstandorten in Holland und den USA aktiv. In allen wichtigen weltweiten Märkten verfügt KW über eigene Vertriebs- und Serviceniederlassungen. In den USA wird das Fahrwerksangebot mit Produkten für Pickup Trucks unter der Marke Belltech erweitert. Mit den Marken RaceRoom, Ascher und Tracktime ist die Unternehmung zudem im schnell wachsenden Segment eSport aktiv und gehört zu den Pionieren im virtuellen Motorsport. Des Weiteren ist KW auch seit Jahren im klassischen internationalen Motorsport engagiert und feiert als Partner der renommiertesten Rennteams der Welt regelmäßig überragende Erfolge so zuletzt beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring mit dem Sieg des Manthey Porsche GT3. Die seit Anfang 2021 zur KW automotive Group gehörende Marke Reiger Suspension mit Sitz in den Niederlanden ist der führende Anbieter für Off-Road-Fahrwerke und konnte auch in der diesjährigen Rallye Dakar die Top drei Teams und unter anderem den Gesamtsieger MINI ausrüsten. Durch die zur Mitte des Jahres erfolgreiche Integration von BBS, dem führenden Leichtmetallräderhersteller der Welt und OE-Ausrüster für zahlreiche Premiummarken, und die Übernahme der Sparte AL-KO Damping Technology wächst die KW automotive Group auf über 1.000 Mitarbeiter/innen, mit einem Umsatzvolumen von über 200 Mio. Euro.

Über die AL-KO Vehicle Technology Group

Die AL-KO Vehicle Technology Group ist ein global agierender Technologiekonzern. Mit hochwertigen Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und Nutzfahrzeuge steht die Unternehmensgruppe für beste Funktionalität, höchsten Komfort und Innovationen für mehr Fahrsicherheit. Zur AL-KO Vehicle Technology Group gehören die 14 internationalen Marken AL-KO, Aguti, Bankside Patterson, Bradley, CBE, cmtrailer parts, E&P Hydraulics, G&S Chassis, Hume, Nordelettronica, Preston Chassis, SAFIM, SAWIKO und Winterhoff. Gegründet 1931, erzielt der Konzern heute mit rund 3.000 Mitarbeitenden und mehr als 30 weltweiten Standorten einen Umsatz von rund 700 Millionen US-Dollar. Die AL-KO Vehicle Technology Group ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von DexKo Global, einem Portfoliounternehmen von KPS Capital Partners.

Kontakt Presse:

KW automotive Group, Pressesprecher Mathias R. Albert, Büro: +49 (0) 7576 9616-19, Mail: albert@mediatel.biz                          

KW automotive GmbH, Aspachweg 14, D-74427 Fichtenberg, Tel.: +49 (0) 7971 96 30 – 0, Mail: info@KWautomotive.de

Kontakt Agentur und Belegadresse:

MediaTel Kommunikation & PR, Haldenweg 2,  D-72505 Krauchenwies-Ablach, Tel.: +49 (0) 7576 9616-12, Mail: presse@mediatel.biz

Weiteres Material zum Download

Dokument:  PR_KW_Uebernahme_ALK~g_Unit_D_final.docx
Weitere Storys: KW automotive GmbH
Weitere Storys: KW automotive GmbH