PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kaisergranat mehr verpassen.

24.11.2020 – 09:00

Kaisergranat

Neue Auszeichnung für Kochbücher: Der Deutsche Kochbuchpreis

Neue Auszeichnung für Kochbücher: Der Deutsche Kochbuchpreis
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Es ist eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten für Autorinnen und Autoren, Verlage und Kochbuch-LeserInnen: Am 08. Dezember wird erstmal der Deutsche Kochbuchpreis vergeben. Er zeichnet die besten deutschsprachigen Kochbücher des Jahres aus 18 verschiedenen Themengebieten von "Alpenküche" bis "Wild" aus.

Die Experten: 18-köpfige Jury

Der Preis wurde von den Machern des Portals kaisergranat.com initiiert. Auf der Plattform werden jedes Jahr die wichtigsten 200 Kochbücher des Jahres rezensiert und vorgestellt. Über die Vergabe der Platzierungen des Kochbuchpreises entscheidet eine 18-köpfige Jury. Sie besteht jeweils zur Hälfte aus Frauen und Männern aus der kulinarischen Welt. Sie sind Journalisten, Köche, Bäcker, Sommeliers, Unternehmer und Blogger, die für zeitgemäße Kulinarik stehen. Mit dabei sind u.a. die Master-Sommeliére Stefanie Hehn (Hotel "The Fontenay"), "Brotpurist" Sebastian Däuwel aus Speyer und Weinhändler Hendrik Thoma ("Wein am Limit"). "Wir sind sehr glücklich, dass wir so eine kompetente und vielfältige Jury für den Preis gewinnen konnten", sagt Initiator Benjamin Cordes. "Das zeigt, dass die Zeit reif und das Interesse für eine neue Kochbuch-Auszeichnung da ist."

Die Nominierungen: Sterneköche und zwei große Trends

Nominiert für den Preis sind unter anderem bekannte Fernseh- und Sterneköche wie Cornelia Poletto und Johann Lafer, ebenso "Brotpapst" Lutz Geißler und einem breiteren Publikum bislang eher unbekannte Autorinnen und Autoren, die jedoch herausragende Kochbücher geschrieben haben. "Zwei Trends haben sich dieses Jahr besonders abgezeichnet: Die Auswahl an hervorragenden vegetarischen Kochbüchern ist erneut groß. Und auch das Brot backen, das auch vor der Corona-Pandemie schon immer beliebter wurde, hat sich in einer Vielzahl guter Brotbackbücher niedergeschlagen", sagt Benjamin Cordes. Alle Nominierungen können bereits jetzt auf www.deutscher-kochbuchpreis.de eingesehen werden.

Großes Augenmerk auf Transparenz

Die Macher des Preises legen besonders großen Wert auf Transparenz und Unabhängigkeit. "Für die Teilnahme der Bücher ist ausschließlich ihre Qualität ausschlaggebend", erklärt Benjamin Cordes. "Es gibt keine Teilnahmegebühr oder sonstige Hürden." Für jedes Thema sind jeweils drei JurorInnen zuständig, die ihre Wertungen unabhängig voneinander abgeben. Aus den Wertungen werden anschließend Mittelwerte und die Reihenfolge ermittelt. Die Punkte und schriftlichen Bewertungen der Jury werden zur Preisvergabe vollständig auf der Website www.deutscher-kochbuchpreis.de veröffentlicht.

Die Entscheidung

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Deutschen Kochbuchpreises werden am 08.12.2020 auf der Seite www.deutscher-kochbuchpreis.de bekanntgegeben.

Alle Nominierungen in der Übersicht:

Alpen-Küche 
Cook the Mountain (Niederkofler, Südwest Verlag)
Kräuterreich (Winkler, Matthaes Verlag)
Salzkammergut (Nagl/Seiser, Brandstätter Verlag) 
Anfänger  
Das Glück der einfachen Küche (Frommelt/Härtig, AT Verlag)
Einfach Heimatküche (EMF Verlag)
Kochs einfach (Klipp, EMF Verlag) 
Asien  
Asien vegetarisch (Sodha, Dorling Kindersley)
Fire Islands (Ford, Knesebeck)
Kochen wie in Japan (Iriyama, GU) 
Backen  
Bake America great again (Christian Verlag)
Modern Baking (Barcomi, Dorling Kindersley)
Opera (Grolet, Knesebeck) 
Brot  
Almbackbuch (Geißler, Verlag Eugen Ulmer)
Der Brotdoc (Hollensteiner, Christian Verlag)
Krume und Kruste (Geißler, Becker Joest Volk Verlag) 
Deutschland  
BEEF! Heimat (Tre Torri Verlag)
Echt schwäbisch (Tress, Christian Verlag)
Ein Tag ohne Kartoffelsalat (Meuth/Neuner-Duttenhofer, Becker Joest Volk Verlag) 
Ernährung  
Essen gegen Artrose (Bracht/Lafer, GU)
Schlank! und gesund (Fleck, Becker Joest Volk Verlag)
Zuckerfrei gesünder leben (Die Ernährungs-Docs, ZS) 
Fisch  
180° 20 min (seltmann+söhne)
Uri Buri (Jeremias, GU) 
Getränke  
Classic Cocktails (Schofield, Hallwag)
Gin (Jauch, AT Verlag)
Gong Fu Cha (Lange et al., AT Verlag) 
Internationale Küche  
Eating with Africa (Schiffer, Dorling Kindersley)
Mexico (Kosikowski/Riffelmacher, Brandstätter Verlag)
Wien (Molcho, Brandstätter Verlag) 
Italien  
all´orto (del Principe, AT Verlag)
Echt Poletto (Poletto, GU)
Pasta tradizionale (Bennison, EMF Verlag) 
Mediterrane Küche  
Mallorca (Fabian, Dorling Kindersley)
Tante Poppis Küche (Bousdoukou, Dumont Buchverlag)
Tim Raue (Raue, Callwey Verlag) 
Nachschlagewerke  
Aroma Essenziell (Vilgis, Stiftung Warentest)
Fermentieren (Preißler, de Vries, Teubner)
Flavour (Ottolenghi, Dorling Kindersley)
Perfektion Pasta (Furlanello/Vilgis, Stiftung Warentest)
Safran (Durrer, AT Verlag)
Sous-vide (Wagner, Teubner) 
Orient  
Palästina (Tamimi, Dorling Kindersley)
Pardiz (Darling-Gansser, Knesebeck)
Wien (Molcho, Brandstätter) 
Sterneküche  
1 Freundschaft – 100 Rezepte (Lafer/Witzigmann, GU)
Die Weltköche zu Gast im Ikarus (Pantauro)
Sterneküche kann jeder (Faust, GU) 
Vegan&Vegetarisch  
all´orto (del Principe, AT Verlag)
Immer wieder vegan (Seiser, Brandstätter Verlag)
Tanja vegetarisch (Grandits, AT Verlag) 
Wein  
Der große Weinatlas (Johnson, Hallwag)
Einfach Wein (Sohm, Prestel)
Naturwein (Legeron, AT Verlag) 
Wild  
Fuchsteufelswild (Fuchs, Südwest Verlag)
Grimms Wildkochbuch (Grimm, Verlag Eugen Ulmer)
Wild (Fuchs, Tre Torri Verlag)

Aktualisierung am 24.11.2020 9:10 Uhr: Die Liste der Nominierten wurde ergänzt. 

Pressekontakt:

Benjamin Cordes
0173-6066370
ben@deutscher-kochbuchpreis.de
www.deutscher-kochbuchpreis.de

Original-Content von: Kaisergranat, übermittelt durch news aktuell