PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Intertrade Digital mehr verpassen.

05.11.2020 – 15:39

Intertrade Digital

Verkaufsfördernde Rauchzeichen im digitalen Raum

Verkaufsfördernde Rauchzeichen im digitalen Raum
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Weltweit größte Digitalmesse der Tabakindustrie intersmoke findet am 26. /27. November statt

Inning am Ammersee, November 2020. Als Veranstalter der erstmalig durchgeführten B2B-Show tritt die Intertrade Digital GmbH an. Das süddeutsche Unternehmen positioniert sich als erste deutsche Online-Messegesellschaft und betritt mit der Planung und Durchführung der intersmoke Neuland. Das Team von Intertrade Digital blickt auf 15 Jahre Erfahrung im Bereich digirealer Marken- und Event-Inszenierungen für internationale Brands zurück und schickt ihre eigenentwickelte, interaktive Marketingplattform für die Raucherbranche ins Rennen.

Mit dem renommierten Onlinemagazin smokersnews stellen sich die Initiatoren einen branchenerfahrenen Medienpartner zur Seite. Die Ankündigung, dass die Tabakindustrie 2020 nach Absage realer Messen nicht auf einen Branchentreff verzichten muss, stößt auf breite Zustimmung. Unternehmen wie beispielsweise British American Tobacco haben sich bereits angemeldet, um ihr breites Markenportfolio virtuell zu präsentieren.

Heute erleben, was Messe morgen kann

Business steht auch in Zeiten nicht still, in denen persönlicher Austausch entfällt. Wie gut, dass es die digitale Evolution von Wissen und Technologie ermöglicht, Kontaktpflege, Leadgenerierung, Sales und Markenpräsentation in die virtuelle Welt zu transferieren. Genau das setzt sich die Ende November stattfindende intersmoke zum Ziel. Die Messe entbindet Teilnehmer vom Reisezwang, eröffnet Ausstellern vielfältige Marketing-Optionen von Gewinnspielen bis zu begleitenden Social Media-Kampagnen und beschert, ganz DSGVO-konform, wertvolle Insights.

Passionierte Profibetreuung

Intertrade Digital bietet der Branche vielfältige Optionen zu partizipieren: So kostet der Eintrag ins Messeverzeichnis nichts. Ausstellern bietet das Team neben der Standard-Teilnahme auch Sonderpakete. Mit dem 3D-Messestand-Konfigurator erschaffen Firmen in wenigen Schritten ihren personalisierten Messe-Auftritt im Corporate Design. Alle Aussteller profitieren von der kontinuierlichen Berichterstattung und der medialen Reichweite des Medienpartners smokersnews.

"Wir finden statt. Virtuell. So lautet unser Versprechen an die Tabakindustrie, sie in diesem Jahr zu supporten und einen virtuellen, interaktiven und gleichzeitig sehr salesgetriebenen Branchentreff auf die Beine zu stellen", erklärt intersmoke-Initiator Sebastian Retz. "Es ist eine Freude zu sehen, wie kreativ und zukunftsgewandt dieser Markt unser Messekonzept aufnimmt."

Auch Daniel Terveen, Channel Manager B2B & Customer Service bei BAT, blickt den Online-Messetagen gespannt entgegen. "Die intersmoke ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass wir im Zeitalter der Digitalisierung angekommen sind. Bedingt durch die aktuelle Situation sind viele Unternehmen angehalten ihre Prozesse umzustellen sowie ebenfalls neue Vertriebswege einzugehen oder sich zumindest darüber Gedanken zu machen. Gerade jetzt ist es wichtig ein Zeichen zu setzen und den Einzelhandel tatkräftig mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu unterstützen. Dazu gehört ein klassischer Vertriebsweg ebenso wie ein digitaler Vertriebsweg. Eine derartige Plattform - wie die intersmoke - ermöglicht es, mit jedem Einzelhändler der unsere Produkte vertreibt oder vertreiben möchte in Kontakt zu treten und Produktinformationen sowie Angebote zu unterbreiten. Wir können die aktuelle Lage und Regulierungen zwar nicht ändern, aber positiv dazu beitragen. Wir sollten alle zusammen versuchen in eine gestärkte Zukunft zu gehen."

Countdown

Noch bis zum 20. November können sich Branchenzugehörige für eine Teilnahme an der virtuellen Jungfernfahrt entscheiden und sich auf dem Portal der intersmoke ihre Messepräsenz sichern: https://intertrade.digital/de

Intertrade Digital GmbH

Intertrade Digital ist die erste pure Online-Messegesellschaft, Firmensitz ist Inning am Ammersee. Das Unternehmen betreibt mit aktuell 20 Mitarbeitern den gleichnamigen digitalen Marktplatz für digitale, hybride und reale Veranstaltungen, Messen und Konferenzen. Dabei treten die erfahrenen Digitalarchitekten als Partner physisch agierender Messeveranstalter auf und entwickeln Veranstaltungskonzepte für den virtuellen Raum als Hybrid weiter. Markenarchitekt Sebastian Retz gründete den Plattformanbieter im Oktober 2020 gemeinsam mit seinen Co-Foundern Carsten Röhr und Jan Eisner der Hamburger Kreativ- und Planungsagentur Raumvolumen. Geschäftsführer ist Ferdinand Glück, der parallel als Chief Creative Officer des Partnerunternehmens MehrwertX Labs agiert. Mehr unter Intertrade Digital

Borgmeier Public Relations
Michelle Feddermann
Rothenbaumchaussee 5
D-20148 Hamburg
fon: +49 40 413096-28
e-mail: feddermann@borgmeier.de
Weiteres Material zum Download

Bild: Intertrade Digital_I~.11.2020_300dpi.jpg