Alle Storys
Folgen
Keine Story von Champagne Collery mehr verpassen.

Champagne Collery

Champagnerhaus Collery eröffnet „Les Chambres Collery“

Champagnerhaus Collery eröffnet „Les Chambres Collery“
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

Villa Collery

Das Champagnerhaus Collery eröffnet „Les Chambres Collery“

München/Aÿ, 29. Juni 2021 – Wer das Champagnerhaus Collery in Aÿ besuchen möchte, kann dies ab sofort auf sehr authentische und stilvolle Weise. Die historische Villa, sogleich Hauptsitz von Champagne Collery, öffnet vier elegante Suiten für Gäste – die „Chambres Collery“.

Die französische Innenarchitektin Gaelle Ducoisy arbeitete eng mit Nicolas Gueusquin, Präsident von Collery, und Romain Levecque, Direktor von Collery, zusammen und verlieh dem Inneren der Villa einen dem Zeitgeist und der Marke Collery entsprechenden Stil. Alle Zimmer sind mit einem Badezimmer, Loungebereich und Flachbild-TV ausgestattet. "Unsere Philosophie ist es, Teil des Lebens von Aÿ zu sein und unseren Gästen ein Champagner-Erlebnis zu bieten, an das sie sich lange erinnern werden. Collery öffnet mit den `Chambres Collery‘ nun seine Tore für alle, die eine stilvolle Zeit im Herzen von Aÿ verbringen möchten", so Romain Levecque, Direktor von Collery.

Die Villa ist eingebettet in einen 3.000 m² großen, denkmalgeschützten Park. An warmen Tagen wird das Frühstück auf der Dachterrasse des historischen Anwesens serviert. Von hier aus hat man einen Blick auf Epernay und Umgebung. Dienstag bis Samstag ist die Champagner Bar auf der Terrasse geöffnet. Im Keller der Villa befinden sich zudem eine Vinothek und Räumlichkeiten für eine Weinprobe.

Aÿ ist ein verträumtes, von Weinbergen umgebenes, Städtchen, rund 20 Kilometer südlich von Reims. Der Flughafen Châlons Vatry ist 34 km entfernt. Gäste, die mit der Bahn anreisen, werden am knapp vier Kilometer entfernten Bahnhof Epernay abgeholt.

Preis ab 200 € pro Person/ Nacht, inkl. Frühstück. Buchungen via www.les-chambres-collery.com.

Über Collery | 1893 - 2021

1893 setzen Jules Anatol Collery und seine Frau den Grundstein der Marke Collery. Ihr Sohn Pierre und dessen Frau Geneviève übernahmen dann das Geschäft, erleben allerdings schwere Krisen, ausgelöst durch den ersten Weltkrieg. Geneviève erwies sich jedoch als kluge Geschäftsfrau, platzierte ihre Weine und Champagner geschickt in den Restaurants, Brasserien und Kaufhäusern in Paris. Nach dem zweiten Weltkrieg übernahm ihr ältester Sohn Jean, der in der 70er Jahren die Geschicke Collery’s wiederum in die Hände seines Sohnes übergibt. Alain rief 1973 ein Weinmuseum in Aÿ ins Leben und initiierte Veranstaltungen rund um Wein und Champagner – das Fundament für den bis heute populären Weintourismus. In den 90er Jahren veränderten sich die Märkte und der Umsatz von Collery verlangsamte sich bis in die 2010er Jahre, die Familie war nicht mehr so involviert wie all die Jahre zuvor. Fasziniert von der bewegten Familienhistorie und dem Erbe Collery’s beschließt Nicolas Gueusquin 2014 mit dem Kauf der Marke die Philosophie Collery’s fortzuführen.

Vertrieb Champagne Collery via Overworld Wines, Inh. Walter M. Brandt | T. +49 89 3794 6029

M. walterbrandt@overworldwines.de | www.overworldwines.de

Pressekontakt: 
Global Communication Experts GmbH
Claudia Dressler und Sieglinde Sülzenfuhs
Brabanter Straße 4
80805 München
Tel.: +49 89 - 21 53 793 -82 / -84
E-Mail:  claudia.dressler@gce-agency.com und sieglinde.suelzenfuhs@gce-agency.com
Weitere Storys: Champagne Collery
Weitere Storys: Champagne Collery