PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH mehr verpassen.

09.12.2020 – 08:33

dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Depressionen: agrarheute zeigt Beispiele aus der Landwirtschaft, die Mut machen

Depressionen: agrarheute zeigt Beispiele aus der Landwirtschaft, die Mut machen
  • Bild-Infos
  • Download

60 Prozent aller Deutschen sind im Laufe ihres Lebens von Depressionen direkt oder indirekt betroffen. Jedes Jahr erkranken ca. acht Prozent der Erwachsenen an dieser Krankheit - quer über alle Berufsgruppen und Gesellschaftsschichten. Auch in der Landwirtschaft gibt es immer mehr Menschen, die an Depressionen leiden. Daher hat agrarheute, die führende landwirtschaftliche Medienmarke aus dem Hause dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, das Thema aufgegriffen und berichtet in der aktuellen Ausgabe über drei Menschen, die gelernt haben, damit zu leben. Damit ihre Leser nicht nur gut informiert sind, sondern auch Ratschläge für ihr Leben erhalten, greift der dlv mit seinen zahlreichen Medien im Agrarbereich in ihrer Berichterstattung immer wieder auch schwierige gesellschaftliche Themen auf.

Die Zeiten sind für deutsche Landwirte momentan besonders schwierig: immer neue gesetzliche Auflagen, teilweise sehr schlechte Erzeugerpreise und Unsicherheiten auf den Märkten. Die Auswirkungen durch das Corona-Virus und die Afrikanische Schweinepest verstärken den negativen Trend an den Märkten weiter. Zwar kann man an Depressionen in jeder Lebenslage erkranken, aber das Gefühl der Überlastung kann ihr Auftreten begünstigen. In ihrem Schwerpunkt zu Depressionen gibt agrarheute anhand von Praxisbeispielen Tipps, wie man mit der Krankheit umgehen kann. Wie agrarheute-Chefredakteur Simon Michel-Berger betonte, ist "der erste Schritt, um dagegen etwas zu tun, über Gefühle zu sprechen. Aber das fällt gerade zupackenden Unternehmertypen wie Landwirten nicht immer leicht. Wir haben dieses Thema zu einem Schwerpunkt in unserem Heft gemacht, um Verständnis für diese Krankheit zu schaffen".

Bei Milchviehhalter Christoph Rothhaupt (37) in Unterfranken fing es mit Angstattacken an. Obwohl der Betrieb vorbildlich lief, malte sich der Landwirt immer öfter aus, was alles schiefgehen könnte. Das ging so weit, dass er selbst die kleinste Kleinigkeit als existenzbedrohend ansah. Hilfsangebote lehnte Rothhaupt trotzdem ab. Erst nach einem Zusammenbruch setzte er sich mit seinen Ängsten auseinander und entschied sich letztlich dafür, die Milchviehhaltung aufzugeben und ein neues Betriebskonzept umzusetzen. Heute hat der Landwirt seinen Platz gefunden und erzählt bereitwillig seine Geschichte, um anderen Betroffenen zu helfen. In einem sehr persönlichen Video teilt er seine Erfahrungen mit agrarheute (Depression unter Landwirten - ein unterschätztes Problem - YouTube).

Für Junglandwirtin Maria Neumann (27, Name geändert) war es hingegen die Rückkehr auf den elterlichen Hof, welche einen Neuanfang ermöglicht hat. Dabei war ihre Leidensgeschichte lang: ein Suizidversuch mit 14 Jahren, eine toxische Beziehung und ein abgebrochenes Studium. Doch das Verständnis der Familie, eine landwirtschaftliche Lehre und die befriedigende Arbeit auf Hof und Feld brachten neue Ruhe in Neumanns Leben. Zwar ist die Depression nicht besiegt, doch die junge Frau hat gelernt, mit ihr zu leben. Am meisten geholfen hat ihr dabei das Motto: "Reden, nicht verstecken!"

Interessierte Redaktionen können auf Anfrage Teile des agrarheute-Dossiers zu Depressionen für ihre Berichterstattung nutzen.

Über agrarheute - führende Medienmarke in der Landwirtschaft

agrarheute berichtet als multimediale Medienmarke über alle relevanten Themen aus Politik und Gesellschaft, analysiert Märkte und entdeckt Trends. Die Fachredakteure vermitteln Wissen zu Management, Pflanzenbau, Technik und Tierhaltung. Neben dem führenden Agrarportal, agrarheute.com, ist die Marke gedruckt und live zu erleben.

Über Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag gehört zu den Top-10 Fachverlagen in Deutschland. Rund 400 Mitarbeiter erwirtschaften mit mehr als 40 Print- und Online-Medien zu Land- und Forstwirtschaft, Jagd und Landleben über 80 Mio. Euro Umsatz im Jahr. Damit ist dlv europaweit eines der erfolgreichsten Medienhäuser rund um die Themen Landwirtschaft und Natur. Das medienübergreifende Portfolio reicht von Fachzeitschriften und Special Interest Magazinen über Online-Portale, Online-Shops und mobile Apps bis hin zu Veranstaltungen und Marktforschung. Über das internationale Partner-Netzwerk ist dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag unter dem Motto "think global, act local" in insgesamt 20 Ländern Europas aktiv.

Kontakt:

Simon Michel-Berger

Chefredakteuer agrarheute

Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Lothstraße 29, 80797 München

Tel.: +49 (0)89 12705-433

e-mail: simon.michel-berger@dlv.de

Agnes Michel-Berger, Koordination Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, presse@dlv.de

Sitz der Gesellschaft/Registered Office: Hannover
Registergericht/Commercial Registry: Hannover HRB 59744
USt-IdNR: DE 8 13 29 17 28
Geschäftsführer/Board of Management: Christian Schmidt-Hamkens (Sprecher), Hans Müller, Helmut Brachtendorf
Vors. d. Aufsichtsrats: Walter Heidl
Weitere Storys: dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Weitere Storys: dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH