PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von HUNDT CONSULT GmbH mehr verpassen.

13.10.2020 – 17:39

HUNDT CONSULT GmbH

Brauchen wir die Maskenpflicht im Fahrstuhl?

2 Dokumente

Pressemitteilung

Brauchen wir die Maskenpflicht im Fahrstuhl?

Hamburg, 13.10.2020. Deutschland im Corona-Auflagen-Chaos. Im Streit um die künftigen Corona-Maßnahmen drängt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder auf bundesweit einheitliche Maßnahmen und spricht sich unter anderem für eine Maskenpflicht in Aufzügen aus. Wie sinnvoll ist das?

Die durchschnittliche Größe einer Aufzugskabine in Deutschland beträgt 2,03 Quadratmeter. Das zeigen die Auswertungen des Liftmanagement-Unternehmens HUNDT CONSULT. Es hat mehr als 45.000 Anlagen in der Betreuung. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist also theoretisch meist möglich, aber beim Ein- und Aussteigen kann es eng werden. "Insofern ist das Tragen einer Maske im Aufzug sicherlich sinnvoll", lautet die Einschätzung von Tim Gunold, geschäftsführender Gesellschafter von HUNDT CONSULT. Noch effektiver ist seiner Ansicht nach aber die Desinfektion der Luft in den Aufzugskabinen. Dies ist dank spezieller Luftreiniger problemlos möglich. Die Geräte können in jedem Aufzug nachgerüstet werden.

"Unser Luftreiniger ELEVATAIR säubert dank Plasmatechnologie geräuschlos und lautlos die Raumluft innerhalb der Kabinen und befreit sie somit von 99,99 Prozent aller Viren - inklusive Corona / COVID-19. Das sorgt gleichzeitig für weniger keimbelastete Oberflächen und Hände", erklärt Tim Gunold.

Mehr Informationen unter www.elevatair.de oder www.hundt-consult.de

Über HUNDT CONSULT:

HUNDT CONSULT ist ein auf die Gebäudefördertechnik spezialisiertes Ingenieurbüro mit knapp 100 Mitarbeitenden und damit größtes unabhängiges Beratungsunternehmen für den optimierten Betrieb von Aufzügen und Fahrtreppen in Deutschland und Europa: Begehungen, kaufmännische sowie technische Optimierungen, Budgetplanungen, Neubau- und Modernisierungsplanungen, Unterstützung bei der Ausschreibung von Rahmenverträgen und die langfristige Verwaltung bis hin zum Betrieb von Aufzugsanlagen gehören zum Leistungsspektrum. Eine eigenentwickelte Software bildet dabei die Aufzüge und Fahrtreppen als Digital Twin ab. Die selbstentwickelte IIOT-Lösung LIFT GUARDIAN ermöglicht zusätzlich die Realtime-Diagnostik von Aufzügen und Fahrtreppen: www.lift-guardian.de. HUNDT CONSULT unterhält Standorte in Kiel, Hamburg, Hannover, Berlin, Leipzig, Bonn, Limburg, Stuttgart, München, Nürnberg, Wien sowie Den Haag und managt über 45.000 Anlagen. Zu den Kunden zählen sowohl Bestandshalter als auch Verwalter und Immobilieninvestoren. Weitere Informationen unter www.hundt-consult.de

Pressekontakt:
Christoph Kommunikation
Tel. 040 609 4399-30
hundt@christoph-kommunikation.de