PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von PREMIUM-NETZ mehr verpassen.

05.10.2020 – 09:03

PREMIUM-NETZ

Erfolgreicher Start des Glasfaser-Ausbaus mit PREMIUM-NETZ in der Ortschaft Alvesen. Bereits im Oktober sollen die übrigen drei Ortschaften "rund um den Kiekeberg" in der Gemeinde Rosengarten folgen.

Erfolgreicher Start des Glasfaser-Ausbaus mit PREMIUM-NETZ in der Ortschaft Alvesen. Bereits im Oktober sollen die übrigen drei Ortschaften "rund um den Kiekeberg" in der Gemeinde Rosengarten folgen.
  • Bild-Infos
  • Download

Als erste der vier Ortschaften "rund um den Kiekeberg" (Ehestorf, Vahrendorf und Sottorf) haben jetzt die Bauarbeiten in Alvesen begonnen. Damit erhält Alvesen den Anschluss an ein Hochgeschwindigkeitsnetz mit modernster Breitbandtechnologie. Noch im Oktober sollen die übrigen Ortschaften nachziehen.

"Es mussten noch einige Hürden genommen werden, alle Genehmigungen für die Bauarbeiten zu erhalten und alle Details zu besprechen", sagt Niclas Sonesson, Geschäftsführer der Open Infra. Das schwedische Unternehmen ist für die Bauarbeiten und das Verlegen der Glasfaserleitungen bis in die Häuser verantwortlich. Inzwischen ist der Bautrupp in Alvesen aktiv und gräbt im ersten Schritt die Schächte, von denen dann in der Folge die Kabel in die Häuser gelegt werden.

"Die Resonanz der Bewohnerinnen und Bewohner auf den Start der Arbeiten ist überwältigend. Und natürlich steigen die Neugierde und auch die Ungeduld in Anbetracht des nun greifbaren Starts mit unserem PREMIUM-NETZ", sagt Utz Wilke, Geschäftsführer der Filiago GmbH & Co KG, die für die Vermarktung des neuen PREMIUM-NETZ verantwortlich zeichnet. Aktuell finden mit jedem Haushalt Planungsbesprechungen statt, denn es gilt festzulegen, wo auf den jeweiligen Grundstücken das Glasfaser verlegt werden soll. "Hierbei gehen wir minimalinvasiv vor, das heißt, dass das Grundstück maximal geschont wird. Gemeinsam mit den Hauseignern legen wir bei unseren Planungsbesprechungen den idealsten Grabenverlauf fest", sagt Niclas Sonesson von Open Infra. Die manuell ausgehobenen Schächte haben eine Tiefe von 60 cm, liegen also immer oberhalb der Gas- oder Wasserleitungen.

Die Anschlussarbeiten sind für Kunden, die sich vor dem 31. August für das PREMIUM-NETZ entschieden hatten, kostenlos. "Nachzügler" zahlen 199 Euro. Bereits im Oktober sollen die ersten Häuser über Internet in Lichtgeschwindigkeit verfügen und damit auf modernste digitale Infrastruktur zurückgreifen können.

Das Datum der offiziellen Inbetriebnahme wird noch festgelegt.

Information PREMIUM-NETZ

Das Pilotprojekt PREMIUM-NETZ ist Kern einer Initiative für die Verbesserung der Breitbandqualität im ländlichen Bereich. Das schwedische Unternehmen Open Infra übernimmt dabei in eigener wirtschaftlicher Verantwortung die logistische und technische Anbindung mit Glasfaser, so dass den Haushalten, Betrieben und Firmen innerhalb vorgegebener Fristen für die Anbindung keine Kosten entstehen.

Die vom schwedischen Unternehmen Open Infra angebotene Glasfaser-Lösung wird unter der neuen Marke PREMIUM-Netz vermarktet. Die Marke steht für innovative Technik, Individualität, hohe Kompetenz und persönlichen Service. PREMIUM-NETZ bietet Internet in neuer Qualität: 1.000 Mbit/s Down- und Upload. Kein Warten, kein Ruckeln. Ob Business-Anforderungen, Streaming von Serien, Live-Events, Video-Telefonate oder Smart Home-Einbindungen: Modernste Glasfaser sichern optimale Übertragungsqualität im Up- und Download bei geringen Latenzzeiten.

Kontakt für Rückfragen/Ansprechpartner

Filiago GmbH & Co. KG

Oststraße 122
D-22844 Norderstedt 

Axel Schüler-Bredt

E-Mail: axel.schueler-bredt@premium-netz.de

Telefon: 0172-5625871

https://premium-netz.de/