Johanniter Unfall Hilfe e.V.

Schnelle Hilfe gegen Kälte in Pakistan - Johanniter starten Spendenkampagne für Notunterkünfte

    Berlin (ots) - Die Johanniter starten ein Sofortprogramm für die vom Erdbeben betroffenen Menschen in Pakistan. 10 000 Obdachlose sollen winterfeste Notunterkünfte aus Wellblech erhalten. Das Projekt wird aus Spenden finanziert. Dafür werben die Johanniter mit einer Spendenkampagne. Die anhaltende Kälte in den Bergen macht die schnelle Hilfe notwendig.

    Der regelmäßige Wechsel von Schneefällen und Tauwetter in der vom Erdbeben betroffenen Bergregion Pakistans schwächt die obdachlosen Menschen. Viele Patienten im Feldkrankenhaus der Johanniter in Chatter Plain leiden unter schweren Erkältungskrankheiten. Sie kommen mit nassen und kalten Füßen und können sich in ihren Notbehausungen kaum aufwärmen. Deswegen hat die Internationale Organisation für Migration (IOM) die Johanniter-Unfall-Hilfe gebeten mit einem Sofortprogramm Hilfe in die Region zu bringen.

    Die geplanten Notunterkünfte aus Wellblech sind zum Schutz gegen den Schnee geeignet, die mitgelieferten Öfen sollen schwere Verbrennungen durch offenes Feuer verhindern. Außerdem erhalten die Menschen Küchenutensilien, Werkzeug und Decken. Derzeit suchen die Menschen in den Ruinen ihrer Häuser nach verwertbarem Material um sich provisorisch gegen das nasskalte Wetter einzurichten.

    Mit ihrer Spendenkampagne wollen die Johanniter die erforderlichen 400 000 Euro für diese Nothilfe sammeln. Ab morgen, 25. Januar, rufen sie mit Fernsehspots zu Spenden auf. Auf einer Internetseite können Spender je nach ihren finanziellen Möglichkeiten Teile einer Notunterkunft einkaufen und spenden. "Die Not in Pakistan ist den Deutschen zwar bekannt, doch seit die Medien kaum noch Spendenkonten veröffentlichen fehlen den Spendern einfache Wege ihre finanzielle Hilfe an die Organisationen zu bringen", sagt Andreas Schiemenz, Leiter der Johanniter-Spendenwerbung.

    Internetadresse der Spendenkampagne: www.johanniter-helfen.de Spendenkonto: Johanniter-Unfall-Hilfe, Konto 88 88, Bank für Sozialwirtschaft Köln,BLZ 370 205 00, Stichwort "Pakistanhilfe"

    Aktuelles Bildmaterial und deutsche Interviewpartner aus Pakistan erhalten Sie über die Pressestelle der Johanniter: Telefon 030 / 26997360 oder unter www.juh-medien.de

Rückfragen bitte an:
Johanniter Unfall Hilfe e.V.
Pressesprecher
Martin Jochen Wittschorek
Telefon: 030 / 26 997 - 360
Fax: 030 / 26 997 - 359
medien@juh.de

Internet
www.juh-medien.de

Original-Content von: Johanniter Unfall Hilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Johanniter Unfall Hilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: