PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Doctolib GmbH mehr verpassen.

16.02.2021 – 09:04

Doctolib GmbH

Erfolgreiche Impftermin-Organisation über Doctolib in Berlin

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

Über 410.000 Covid-19-Impftermine in Berlin über Doctolib-Software gebucht

Berlin, 16.02.2021 - Die Berliner Senatsverwaltung hat Doctolib als offiziellen Partner für die Verwaltung von Impfterminen in der Hauptstadt ausgewählt. Die Softwarelösung ist neben den sechs Berliner Impfzentren auch in 40 mobilen Impfstellen und sieben Krankenhäusern in der Hauptstadt im Einsatz. Weitere sechs Krankenhäuser in anderen Bundesländern nutzen diese Lösung. Bis jetzt wurden in Berlin 413.000 Covid-19-Impftermine gebucht. Auch in Frankreich ist Doctolib der offizielle Partner des staatlichen Gesundheitswesens. Dort hat das Unternehmen 1.300 Impfzentren ausgestattet und bereits 2,5 Millionen Termine verwaltet.

Der Berliner Senat entschied sich mit Doctolib für ein deutsch-französisches Informationssystem, das sich seit acht Jahren bewährt hat. Das System wird täglich von vier Millionen deutschen Bürgern und 11.000 Gesundheitsfachkräften in elf deutschen Städten genutzt.

Doctolib-Produktlösungen sind seit dem 27. Dezember 2020, dem ersten Tag der Impfung in Deutschland, im Einsatz. Innerhalb weniger Tage stattete das Unternehmen für die Impfkampagne der Hauptstadt alle offiziellen Impfpartner mit einer Softwarelösung und einem umfangreichen Service aus. Dieser ermöglicht neben einer einfachen Verwaltung der Termine auch eine Steuerung der Besucher innerhalb der Zentren sowie eine digitale Dokumentation und Kommunikation mit den Patienten.

Die teilnahmeberechtigten Patienten erhalten von der Berliner Senatsverwaltung einen Brief mit einem personalisierten Code. Mit diesem Code können sie entweder über eine lokale Hotline oder online auf dem Berliner Serviceportal einen Termin für eine Impfung buchen. In beiden Fällen kommt das System von Doctolib zum Einsatz.

Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung in Berlin, sagt über die Zusammenarbeit mit Doctolib:Mit dem Unternehmen Doctolib haben wir den geeigneten Anbieter und dadurch ein bewährtes und belastbares System für die digitale Terminabwicklung gefunden. Mit ihrem Onlinebuchungs- und Dokumentationssystem trägt Doctolib zu einem guten Impfverlauf in Berlin bei.“

Albrecht Broemme, Leiter des Projektmanagements für die Entwicklung der Berliner Covid-Zentren bemerkt: „Die Impfung in den Impfzentren erfordert ein Zusammenspiel von verschiedenen Bereichen: Impfstoff, Ärzte, Personal, Verbrauchsmaterial und Impflinge. Der ‘Kitt’ ist die Software, die von der Terminvergabe über die Registrierung im Impfzentrum bis zur Dokumentation des Impfens die Abläufe steuern und dokumentieren muss. Das verwendete System von Doctolib hat sich bisher sehr bewährt und wird von engagierten Fachleuten gut betreut.“

Dr. Ilias Tsimpoulis, Geschäftsführer von Doctolib in Deutschland sagt: „Bei Doctolib beschäftigen wir in Deutschland und Frankreich 1.600 Mitarbeiter. Für uns ist es eine besondere Auszeichnung, die Impfkampagnen in den Ländern zu unterstützen und damit dem Gesundheitspersonal, den Krankenhäusern und Patienten zu dienen. Basierend auf unserer Erfahrung haben wir sowohl die Anforderungen an ein komplettes Termininformationssystem für Impfstellen als auch den besten Buchungsprozess für Patienten identifiziert und umgesetzt. All diese Faktoren tragen zu einem effizienten und sicheren Terminmanagement für die gesamte Impfkampagne bei.“

ZAHLEN UND FAKTEN

Über 410.000 Covid-19-Impftermine in Berlin bereits gebucht

  • 413.000 Impftermine wurden bereits online und offline gebucht.
  • 81.000 aller Termine in Berlin wurden über mobile Impfteams gebucht.
  • 22 Prozent aller Berliner Termine wurden online gebucht.
  • 42 Prozent der online gebuchten Termine wurden von Angehörigen der Patienten vereinbart.
  • Patienten benötigen im Durchschnitt nur sechs Minuten, um online einen Termin bei den Berliner Impfstellen zu buchen.
  • Die durchschnittliche Dauer eines Impftermins beträgt 15 Minuten (vom Zusammentreffen der zu impfenden Person mit dem Arzt oder einem Helfer bis zur Impfung).

In Frankreich hat Doctolib im Januar 2021 innerhalb einer Woche landesweit 1.300 Impfzentren ausgestattet. Dort wurden allein am 14. und 15. Januar 1,19 Millionen Termine mit Doctolib ausgemacht. Insgesamt wurden im Nachbarland bisher 2,5 Millionen Impftermine mit Doctolib gebucht. Die Online-Buchungsrate betrug in Frankreich zeitweise bis zu 80 Prozent.

Ausführliche Informationen zu Doctolibs Erfahrungen mit der Terminvergabe bei europäischen COVID-19-Impfkampagnen finden Sie auf der Doctolib Presseseite.

Über Doctolib

Doctolib wurde 2013 in Frankreich gegründet und gehört heute zu den führenden E-Health-Unternehmen in Europa. Das Unternehmen unterstützt Ärzte und Kliniken mithilfe einer intelligenten Softwarelösung darin, effizienter, produktiver und ressourcenschonender zusammenzuarbeiten. Über das Online-Portal und die Doctolib App können Patienten bei einer Gesundheitsfachkraft ihrer Wahl sowohl Vor-Ort-Termine als auch kostenlose Videosprechstunden vereinbaren und verwalten. Die nach Regelungen der GKV/KBV zertifizierte Videosprechstunde kann im Online-Portal oder über die Doctolib App durchgeführt werden und ist für Patienten kostenfrei. Vor und während des Video-Termins können Arzt und Patient wichtige Dokumente sicher über die Software austauschen. Jeglicher Arzt-Patienten-Kontakt über Doctolib erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung. Auf die Daten von Ärzten und Patienten hat das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt Zugriff. Heute arbeiten etwa 140.000 Ärzte und 4.000 Gesundheitseinrichtungen in Europa mit Doctolib zusammen. Die Online Plattform wird monatlich von ca. 70 Millionen Nutzern besucht, davon mehr als 4 Millionen in Deutschland. Europaweit beschäftigt das Unternehmen 1.600 Mitarbeiter in 40 Städten. Seit 2016 ist Doctolib in Deutschland aktiv. Der deutsche Hauptsitz befindet sich in Berlin. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen hierzulande mehr als 370 Mitarbeiter an 11 Standorten und betreut etwa 11.000 Ärzte. Weitere Informationen über Doctolib finden Sie unter www.doctolib.de oder unter info.doctolib.de

Medienkontakt

Doctolib GmbH

E-Mail: presse@doctolib.com

Tel.: +49 152 51 50 97 28

Weitere Storys: Doctolib GmbH
Weitere Storys: Doctolib GmbH