PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CLARK mehr verpassen.

01.12.2021 – 07:35

CLARK

Geld sparen während der Corona-Weihnachtszeit

Geld sparen während der Corona-Weihnachtszeit
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main (ots)

In Zeiten von Pandemie und Inflation müssen viele Deutsche auch zu diesem Weihnachtsfest etwas mehr auf das Geld achten. Das Sparen liegt also wieder voll im Trend. Egal, ob beim Geschenkekauf oder dem Weihnachtsessen - sparen kann so einfach sein. Der digitale Versicherungsmanager CLARK gibt drei praktische Tipps dafür, wie man selbst in Pandemiezeiten und an Weihnachten sparen kann.

1. Tipp: Gesund lebt es sich günstiger

Gerade in der Weihnachtszeit ernähren wir uns meist nicht so gesund und greifen auf Fertiggerichte, Süßigkeiten oder auch Fast Food zurück. Laut einer CLARK-Studie ist sich knapp jeder fünfte Deutsche (19 Prozent) den akuten gesundheitlichen Risiken durch Fast Food-Konsum nicht bewusst [1]. Weitere 32 Prozent sind der Meinung, dass sich übermäßiger Konsum von Fast Food ganz einfach durch mehr Bewegung ausgleichen lässt. Dies ist ein folgenschweres Missverständnis: Schlechte Ernährung kann man nicht wegtrainieren. Ein gesunder Lebensstil schont langfristig Körper, Geist und Portemonnaie. Dieses Wissen lässt sich auch wunderbar an Weihnachten durch selbstgekochtes Essen von regionalen und saisonalen Lebensmittels anwenden. Dem stimmen übrigens auch 23 Prozent der Teilnehmer:innen einer aktuellen CLARK-Studie [2] zu, denn diese wollen sich auch an Weihnachten gesund ernähren. Wer sich gesund ernährt, spart nicht nur reichlich: Man bleibt gleichzeitig auch fit und steigert das persönliche Wohlbefinden. Der Blutdruck bleibt stabil und die Risiken chronischer Beschwerden, wie zum Beispiel von Herzkrankheiten oder Diabetes, werden reduziert.

2. Tipp: Opportunismus bei den Weihnachtseinkäufen

Doch nicht nur eine gesündere Ernährung an sich hilft beim Geldsparen, Sparfüchse sollten vor allem ihren Lebensmitteleinkauf und die Weihnachtseinkäufe von vornherein gut planen. Denn ungeplantes Einkaufen führt oft zu spontanen Impulskäufen von Dingen, die nicht (auf)gebraucht werden. Immerhin: 39 Prozent [2] der CLARK-Studienteilnehmer:innen nutzen den Einkaufszettel. Wenn man sich an diese Liste hält, kann sie helfen, dass nur die Dinge gekauft werden, die eingeplant sind. Eine Weitere Sparmöglichkeit ist das Kaufen von Geschenken an Spartagen oder das Festlegen von bestimmten Geschenk Budgets im Freundeskreis. Besonders sparsam ist auch, wer kostspieligere Anschaffungen korrekt absichert, um im Falle von Diebstahl oder Beschädigungen nicht doppelt zu zahlen. Das Handy kann beispielsweise mit einer speziellen Handyversicherung abgesichert werden.

3. Tipp: Langfristig, aber nicht am falschen Ende sparen

Längerfristig kann es auch Sinn machen Fixkosten zu überprüfen, um Geld einzusparen. Allein ein Fünftel der Deutschen (20 Prozent) [3] können sich vorstellen, in der Zukunft auch bei Versicherungen Geld einzusparen. Und das lohnt sich: Denn im Durchschnitt gibt jede:r Deutsche 2.219 Euro im Jahr für Versicherungen aus [4]. "Gerade bei Versicherungen lohnt es sich, einen regelmäßigen Bedarfscheck durchzuführen, um in jeder Lebensphase umfassend und kosteneffizient abgesichert zu sein", so COO und Co-Gründer von CLARK, Dr. Marco Adelt.

Beim Einsparen von Versicherungen und Co. denken viele schnell an die Altersvorsorge, da diese oftmals eine offensichtliche monatliche Kontobelastung sein kann. Adelt rät hierzu: "Für die Versicherungen gilt ganz allgemein, auch während einer etwaigen finanziellen Belastung an allen Versicherungen festzuhalten, die ein existenzielles Risiko absichern. Hierzu gehören neben der Altersvorsorge auch die Lebensversicherung und die Berufsunfähigkeitsversicherung. Das Kündigen einer solchen Versicherung bedeutet zwar im ersten Moment eine Entlastung durch den Wegfall der Beitragszahlung, jedoch geht das Angesparte komplett oder größtenteils verloren." Grundlegend gibt es meist die Möglichkeit, die zu zahlenden monatlichen Beiträge vorübergehend zu verringern, um die finanzielle Last zu verkleinern, ohne die spätere Absicherung aufzugeben. "Eine unabhängige und individuelle Beratung ist besonders während persönlicher Engpässe oder dem Versicherungswechsel sinnvoll. Insbesondere, um auch in schwierigen persönlichen Situationen gut abgesichert zu sein", so Adelt abschließend.

Nachdem man an vielen Ecken gespart hat, kann man sich ganz entspannt auf die Weihnachtszeit mit den Liebsten konzentrieren und die gemeinsame Zeit voll auskosten.

[1] Hinweis zur Studie: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1008 Personen zwischen dem 20.01. und 25.01.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

[2] Über die Studie: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1025 Personen zwischen dem 20. und 24.09.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

[3] Hinweis zur Studie: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von Clark Germany GmbH, an der 2041 Personen zwischen dem 23.10. und 26.10.2020 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

[4] https://bit.ly/396DcZG

Pressekontakt:

CLARK Pressekontakt:
Fiona Nitsch
presse@clark.de

Original-Content von: CLARK, übermittelt durch news aktuell