PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ATOS Gruppe GmbH & Co. KG mehr verpassen.

12.01.2021 – 10:04

ATOS Gruppe GmbH & Co. KG

ATOS ÜBERNIMMT MAIN KLINIK IN FRANKFURT

Ein Dokument

ATOS ÜBERNIMMT MAIN KLINIK IN FRANKFURT

München / Frankfurt a.M., 12. Januar 2021 - Die ATOS Gruppe, ein Portfoliounternehmen der Beteiligungsgesellschaft Waterland Private Equity und deutschlandweit führendes Netzwerk in der orthopädischen Spitzenmedizin, übernimmt die Main Klinik in Frankfurt. Mit dem Zukauf baut ATOS seine Position im Markt für elektive orthopädische Behandlungen weiter aus und sichert sich ein erstes Standbein im urbanen Frankfurt. Durch die Übernahme der Main Klinik baut die Klinik-Gruppe ihre Präsenz in der Region konsequent aus.

Die Main Klinik, mitten in Frankfurt am Main unweit der Zeil gelegen, ist mit knapp 12.000 Patienten und 2.000 Operationen pro Jahr eine der größten Privatkliniken Frankfurts. Gegründet im Jahr 2002, hat sie sich auf die operative und konservative Therapie von Sportverletzungen sowie auf orthopädische und chirurgische Eingriffe spezialisiert. Dazu gehören neben hoch entwickelter Spezialtechnik ein bestens eingerichtetes Diagnosezentrum und das Angebot einer weitgreifenden Rehabilitation.

Herausragend an der Main Klinik sind die technisch gut ausgestatteten Operationssäle, eine Bettenstation mit Einbettzimmern sowie mehrere Fachärzte- und Rehabilitationspraxen. Dabei deckt die Klinik das ganze Spektrum der invasiven und konservativen Orthopädie, der physikalischen rehabilitativen Medizin und Schmerztherapie ab. Seit Gründung wurden mehr als 30.000 operative Eingriffe durchgeführt, davon allein mehr als 11.500 Schulteroperationen. Die Fokussierung der Klinik auf elektive Behandlungen im Bereich der Orthopädie passt genau in das Portfolio von ATOS.

Neben der Orthopädischen Klinik in Braunfels gehören noch zwei neue Medizinische Versorgungszentren in Mittelhessen zum ATOS-Netzwerk, zusammen bieten sie ein umfassendes Therapiekonzept an. Innerhalb dieses Rhein-Main-Clusters profitieren Ärzte und Patienten so gleichermaßen von dem breiten Angebotsspektrum und der integrativen Versorgung von ambulanten und stationären Einrichtungen innerhalb des Verbundes. Mit der Integration des Main Klinikums können Ärzte ihre hochspezialisierten medizinischen Fertigkeiten einem – aus geografischer Sicht – breiteren Patientenstamm anbieten. Patienten können durch die enge Verzahnung des ambulanten und stationären Angebots auf ein stark integriertes Therapiekonzept zurückgreifen. Der Klinikverbund hat bereits weitere Operateure identifiziert, welche sich der Klinik als Belegärzte anschließen wollen, um das bereits bestehende Team zu ergänzen. Gleichzeitig wird die Klinik in das Angebot und Netzwerk der ATOS Gruppe integriert.

„Mit dem Zukauf der Main Klinik verfolgen wir konsequent den Wachstumskurs der ATOS Gruppe. Unser Ziel ist es, in allen bedeutenden deutschen Metropolen mit einem Standort vertreten zu sein. Die Main Klinik zählt zu den führenden orthopädischen Leistungserbringern der Region und ist somit eine perfekte Ergänzung für ATOS“, sagt ATOS Geschäftsführer Martin von Hummel.

“Wir freuen uns sehr, Teil der ATOS Gruppe zu sein. Insbesondere die gemeinsame Qualitätsphilosophie und die klare fachliche Spezialisierung der ATOS Kliniken haben uns überzeugt”, so Prof. Dr. Georg Kovacs, ärztlicher Leiter und Gründer der Klinik. Über Details der Transaktion wurde Vertraulichkeit zwischen den Parteien vereinbart.

Über ATOS

Die ATOS Gruppe mit insgesamt neun stationären Kliniken, sieben ambulanten Standorten und der Holding-Gesellschaft in München zählt zu den führenden Unternehmen in der orthopädischen Spitzenmedizin und ist ein Portfolio-Unternehmen von Waterland Private Equity. Die erste Klinik wurde im Jahr 1991 in Heidelberg gegründet. Mittlerweile versammelt der ATOS-Verbund deutschlandweit die meisten medizinischen Auszeichnungen im Bereich der Orthopädie unter einem Dach. Die hochspezialisierten Mediziner operieren 20.700 Mal pro Jahr und belegen mit ihren Leistungen regelmäßig Spitzenplätze bei FOCUS oder in anderen relevanten Rankings. CEO Martin von Hummel leitet den Klinik-Verbund mit etwa 900 Mitarbeitern, darunter rund 170 Ärzte. Besonders innovativ an ATOS ist das Modell des Arztes als Gesellschafter. So sind zahlreiche Ärzte nicht nur medizinisch tätig, sondern tragen als Klinik-Gesellschafter auch unternehmerische Verantwortung.