Das könnte Sie auch interessieren:

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

24.04.2019 – 12:19

AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Gauland: Boris Palmer hat wichtige Debatte angestoßen

Berlin (ots)

Zur Kritik am Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer nach dessen Kritik an einer Werbung der Deutschen Bahn teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit:

"Ich teile die Kritik von Boris Palmer an der Werbung der Deutschen Bahn und bin ihm dankbar, dass er diese wichtige Debatte angestoßen hat. Umso erschreckender sind die wütenden und vielfach hasserfüllten Reaktionen, die Boris Palmer über sich ergehen lassen musste. Sie zeigen wieder einmal, wie es um die Toleranz und die Diskussionskultur vieler Zeitgenossen bestellt ist, die bei jeder anderen Gelegenheit ihrerseits Toleranz einfordern.

Der Bahn ging es bei den Bildern für die beanstandete Werbung, für die ausschließlich Personen mit Migrationshintergrund ausgewählt wurden, ganz offensichtlich nicht darum, die Realität in den Zügen abzubilden, sondern sich in einer gesellschaftspolitischen Debatte politisch einseitig zu positionieren und 'Haltung' zu zeigen.

Doch das ist nicht die Aufgabe der Bahn: Sie soll möglichst viele Menschen schnell und pünktlich von A nach B bringen. Wir alle wissen, dass ihr das häufig nicht gelingt. Statt sich Gedanken über eine 'bunte Gesellschaft' zu machen, sollte sich die Bahn lieber darum kümmern, ihren Service zu verbessern und für ihre Kunden die Leistungen zu erbringen, für die diese bezahlen."

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung