Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.

20.02.2018 – 16:00

Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.

Dortmunder Naturheilkundetag des BDH: Dialog zwischen Heilpraktikern und Schulmedizin stärken

Dortmund (ots)

*** 23. Dortmunder Naturheilkundetag als Teil der 
Fortbildungsoffensive des BDH
*** Besonderer Vortrag: Missverständnisse im Dialog zwischen 
Naturheilkunde und Schulmedizin 

Auftakt ins neue Jahr: Der Bund Deutscher Heilpraktiker e.V. (BDH) startet am 23. und 24. Februar mit dem Dortmunder Naturheilkundetag die Fortbildungssaison. Die mehr als zwanzigjährige Tradition im Congress Center der Westfalenhallen bietet ausgesuchte mehrstündige Workshops und anerkannte Referenten rund ums Thema Naturheilkunde. In einem besonderen Vortrag wird der "missverständliche Dialog zwischen Naturheilkunde und Schulmedizin" beleuchtet.

Die Themenfelder sind groß. Von Wettbewerbsrecht, manuellen und Ausleitungstherapien bis hin zu verschiedenen naturheilkundlichen Therapieansätze sowie deren Erfolge und Misserfolge werden viele Aspekte des Heilpraktikerberufs thematisiert. Karl-Friedrich Liebau, Träger der Clemens-von-Bönninghausen Medaille, wird den missverständlichen Dialog zwischen Naturheilkunde und Schulmedizin erläutern. Liebau beleuchtet dabei, warum der Dialog aufgrund unterschiedlicher Denkstrukturen zwischen den beiden Lagern so missverständlich und schwierig ist und welche Weltbilder sich dort gegenüberstehen. "Wir freuen uns, dass wir Karl-Friedrich Liebau für diesen Vortrag gewinnen konnten. Vor allem weil wir uns bewusst sind, wie wichtig der Dialog zwischen Heilpraktikern und der Schulmedizin, aber auch der Politik sowie den Medien ist. Dies möchten wir auch während unserer Fortbildungssaison vermitteln", erklärt Ulrich Sümper, Präsident des BDH.

Mit dem Dortmunder Naturheilkundetag startet der BDH seine Fortbildungsoffensive für das Jahr 2018. Über 1.000 zertifizierte Veranstaltungen wird es auch in diesem Jahr geben, die im Rahmen des Fortbildungszertifikats für Heilpraktiker anerkannt sind. Das Fortbildungszertifikat ist ein freiwilliges Angebot, die eigenen Fortbildungsaktivitäten zu dokumentieren. Über 20.000 Heilpraktiker nehmen bisher daran teil. "Von einer Fortbildungsmüdigkeit unter den Heilpraktikern ist keine Spur. Manchmal geäußerten Vorwürfen, Heilpraktiker bilden sich nicht regelmäßig fort, begegnen wir gerne mit unserem umfangreichen Angebot. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Veranstaltung wächst und immer mehr Interessenten begeistern kann", so Ulrich Sümper weiter. Auch derr Naturheilkundetag des BDH bietet die Möglichkeit, Fortbildungspunkte für das Fortbildungszertifikat für Heilpraktiker zu erhalten.

Den Auftakt des Dortmunder Naturheilkundetags macht ein Workshop in dem an praktischen Beispielen die Chancen und Risiken von Werbung, Internet und EDV thematisiert und Abmahnfallen diskutiert werden. Weitere Workshops beschäftigen sich mit dem Bewegungsapparat, Osteopathie und funktionellen Herzrhythmusstörungen.

Am Samstag warten 24 weitere Fachvorträge mit Themen aus der Naturheilkunde und komplementären Medizin auf die Kongressteilnehmer.

Die Tagung wird von einer großen Fachausstellung begleitet, in der motivierte Gesprächspartner aus pharmazeutischer Industrie, sowie Gerätehersteller über Produkte und Therapiemöglichkeiten, Geräte, Dienstleistungen, Fortbildungsmöglichkeiten, Literatur und Geschäftsausstattung informieren und Impulse für die verantwortungsvolle Praxistätigkeit setzen.

Alle Infos zur Tagung finden Sie hier: https://www.bdh-online.de/23-dortmunder-naturheilkundetag-2018/

Zum BDH: Der Bund Deutscher Heilpraktiker e.V. zählt zu den mitgliederstärksten und einflussreichsten Heilpraktiker-Verbänden Deutschlands. Der Verband mit Sitz in Warendorf vertritt die Interessen seiner mehr als 5.000 Mitglieder und des Berufsstandes gegenüber Öffentlichkeit und Politik. Darüber hinaus unterstützt der BDH seine Mitglieder bei allen Anliegen rund um Beruf und Praxis. Weitere Informationen unter www.bdh-online.de.

Pressekontakt:

Ulrich Sümper, Tel. 02581 / 61550, info@bdh-online.de.

Original-Content von: Bund Deutscher Heilpraktiker e.V., übermittelt durch news aktuell