EnBW Energie Baden Württemberg AG

Das "virtuelle" Kraftwerk liefert immer Strom
Neues EnBW-Produkt bietet Stadtwerken Unabhängigkeit im Strombezug ohne die wirtschaftlichen Risiken des Kraftwerksbetriebs

    Stuttgart/Karlsruhe (ots) - Die EnBW Energie Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH bietet Stadtwerken in Baden-Württemberg mit der so genannten "virtuellen Kraftwerksscheibe" ein neues Produkt an. Die "virtuelle Kraftwerksscheibe" ist ein langfristiger Strombezugsvertrag, der insbesondere kleineren und mittleren Stadtwerken Bezugssicherheit bei gleichzeitig geringen wirtschaftlichen Risiken bietet. "Die virtuelle Kraftwerksscheibe eröffnet den Stadtwerken ähnliche Vorteile wie bei eigenen Erzeugungsanlagen, ohne dass die Stadtwerke die wirtschaftlichen Risiken eines Kraftwerkbaus und des Anlagenbetriebs übernehmen müssen. Damit entspricht die EnBW dem vielfach von Stadtwerken geäußerten Wunsch nach Unabhängigkeit von den Entwicklungen der Strombörse", so Dr. h.c. Detlef Schmidt, Vorstandsmitglied der EnBW für Marketing und Vertrieb.

    Das neue Produkt ermöglicht den Strombezug zu langfristig fairen Preisen auf Basis der tatsächlichen Kostenstruktur eines Kraftwerks. "Die virtuelle Kraftwerksscheibe ist auch aufgrund ihrer Flexibilität einer realen Kraftwerksbeteiligung weit überlegen. So können einerseits kleine Leistungen gezeichnet und andererseits zwischen einem virtuellen Gas- oder Steinkohlekraftwerk oder einer Kombination gewählt werden", erläutert Pierre Lederer, Vorstandsmitglied der EnBW für Operations und damit auch für die Erzeugungsstrategie. Die Stadtwerke können somit ihren Strombezug verlässlich planen und auch von der Strommenge flexibel gestalten, ohne sich verbindlich an den Bau eines realen Kraftwerks binden zu müssen. "Der entscheidende Vorteil ergibt sich für die Stadtwerke aus der garantierten Sicherheit der Belieferung. Der Strom aus dem virtuellen Kraftwerk fließt garantiert immer", so Lederer.

    Angeboten werden zwei Alternativen mit festen Laufzeiten von 15 bzw. 30 Jahren. Das entspricht der wirtschaftlichen Lebensdauer eines Gas- bzw. Steinkohlekraftwerks. Gerade für die im Schnitt mittleren und kleineren Verteilerwerke in Südwestdeutschland ist die EnBW Virtuelle Kraftwerksscheibe hoch interessant, ist sich der für Marketing und Vertrieb verantwortliche Vorstand Dr. h.c. Detlef Schmidt sicher.

    Großen Wert legt die EnBW auf die Feststellung, dass das Angebot ihr aktuelles Engagement bei der Erneuerung des Kraftwerkparks in Baden-Württemberg unterstreicht. Mit dem geplanten Ausbau des Wasserkraftwerks in Rheinfelden und dem angedachten Neubau zweier konventioneller Großkraftwerke in Karlsruhe bzw. Heilbronn leistet die EnBW bewusst einen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung des Energie- und Industriestandorts Baden-Württemberg.

    Die EnBW ist mit rund fünf Millionen Energiekunden das größte Energieunternehmen in Baden-Württemberg und das drittgrößte in Deutschland. Mit rund 17.700 Mitarbeitern hat sie im Jahr 2004 einen Jahresumsatz von 9,84 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Kerngeschäftsfelder der EnBW sind Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen. Sie ist mit zahlreichen Niederlassungen, Regional- und Bezirkszentren in Baden-Württemberg vor Ort präsent und bietet damit ihren Kunden kurze Wege sowie rasche persönliche Kundenansprache.

Pressekontakt: EnBW Energie Baden-Württemberg AG Unternehmenskommunikation Durlacher Allee 93 76131 Karlsruhe Tel: + 49 7 21/63-1 43 20 Fax: + 49 7 21/63-1 26 72 unternehmenskommunikation@enbw.com www.enbw.com

Original-Content von: EnBW Energie Baden Württemberg AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EnBW Energie Baden Württemberg AG

Das könnte Sie auch interessieren: