EnBW Energie Baden Württemberg AG

Bundeswirtschaftsministerium stellt Best-Practice-Katalog vor: EnBW begrüßt Empfehlungen der Task Force Netzzugang
Wichtiger Schritt für fairen Wettbewerb auf deutschem Strommarkt

    Karlsruhe (ots) - Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat die
Best Practice-Empfehlungen der im Bundeswirtschaftsministerium
angesiedelten Task Force Netzzugang begrüßt. In einer Presseerklärung
hatte das Bundeswirtschaftsministerium am Dienstag die auf Initiative
der Task Force Netzzugang beim BMWi ausgehandelten Best
Practice-Empfehlungen für den Datenaustausch beim Wechsel des
Stromlieferanten vorgestellt. Zusammen mit den Verbänden der
Netzbetreiber, der Stromwirtschaft, der neuen Stromanbieter, der
Industrie und den Verbraucherschutzverbänden hat die Task Force
Netzzugang einen Best Practice-Katalog zum elektronischen
Datenaustausch und zur Vorlage von Originaldokumenten vereinbart.
    
    So erzielten die Verbände Einigkeit über Daten und Datenformate,
die bei einem Wechsel des Stromlieferanten sowohl zwischen den
Lieferanten untereinander  als auch zwischen Lieferanten und
Netzbetreiber verwendet werden sollen. Der Best-Practice-Katalog
sieht außerdem vor, auf die Vorlage von Originaldokumenten wie
Aufträge oder Kündigungen zu verzichten, wenn dies zuvor zwischen
Lieferant und Netzbetreiber vereinbart wurde.
    
    Die EnBW bezeichnete die Empfehlungen der Task Force Netzzugang
als wichtigen Schritt zur Realisierung eines fairen Wettbewerbs auf
dem deutschen Strommarkt. Seit Beginn der Liberalisierung hat die
EnBW die bundesweite Diskussion um funktionierende Marktbedingungen
entscheidend mitgeprägt und vorangetrieben. Klärungsbedürftig ist bei
den über 900 Netzbetreibern in Deutschland vor allem die Abwicklung
des Lieferantenwechsels. Standardisierte Vorgehensweisen existierten
bislang nicht. Die Behinderungen reichten von der Forderung, im
Zeitalter von Telefax und E-Mail Kundenvollmachten im Original
vorzulegen bis zur Ablehnung eines EDV-gestützten Datenaustauschs.
Die EnBW und ihre Tochtergesellschaft Yello Strom haben hierzu eigene
Vorschläge in die Diskussion eingebracht und die Task Force bei ihrer
Arbeit unterstützt.
    
    Die nun vorgelegte Best Practice-Liste kommt der EnBW Forderung
nach der Standardisierung der Prozessabläufe nach. Voraussetzung für
den Erfolg dieses Kataloges ist aber die bundesweite Umsetzung der
Best Practices. Mit dem vereinbarten Katalog ist neben den
umfangreichen Aktivitäten der 11. Beschlussabteilung (Netze) beim
Bundeskartellamt und der Task Force nun ein weiterer Schritt in die
richtige Richtung getan. Die Bemühungen um einen fairen Wettbewerb
müssen jedoch auch in Zukunft weitergehen.
    
    
ots Originaltext: EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Unternehmenskommunikation
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (07 21) 63-1 43 20
Telefax: +49 (07 21) 63-1 26 72
unternehmenskommunikation@enbw.com
www.enbw.com

Original-Content von: EnBW Energie Baden Württemberg AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EnBW Energie Baden Württemberg AG

Das könnte Sie auch interessieren: