Global Micro Initiative e.V.

Mit Ausbildungen einen Weg aus der Armut ermöglichen

Durch mehr Ausbildungen Frauen und ihren Familien den Weg aus der Armut ermöglichen - dieses Ziel wurde auf der Mitgliederversammlung des Hösbacher Vereins Global Micro Initiative e.V. (GMI) beschlossen und bereits wenige Wochen später in die Tat umgesetzt.

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Project Life auf den Philippinen ermöglichte GMI die Näh-Ausbildungen von Sandra und Liziel.

Sandra wohnt in einer berüchtigten Gegend in Olongapo. Doch niemand möchte hier wohnen, denn die "12th Street" ist das Armenviertel der Stadt, direkt am Fluss. Mindestens zweimal im Jahr tritt dieser über die Ufer und bedroht das Wenige, was die Anwohner besitzen. Sandras Mann, der nur sehr unregelmäßig Arbeit findet, passt während ihrer Ausbildung auf den 3-jährigen Sohn auf. Sandra hofft, mit dem Zeugnis später eine Anstellung in einem Geschäft oder in einer Fabrik in der nahegelegenen Hafengegend zu finden. Um den Abschluss zu bekommen, nimmt sie die dreiviertelstündige Fahrzeit zum Nähcenter von Project Life gern auf sich.

Liziel hat 5 Kinder, die sie irgendwie durch die Schule bringen möchte. Sie besitzt bereits eine gebrauchte Nähmaschine und bekommt von Project Life die nötigen Fähigkeiten vermittelt, um nach Abschluss der Ausbildung ihre eigene Schneiderei zu eröffnen. Dann will sie die Schuluniformen für ihre Kinder selbst nähen und von zu Hause aus mit der Herstellung und dem Verkauf von Kleidung und Vorhängen, die in ärmeren Gegenden als Türersatz genutzt werden, ihr Geld verdienen.

Weitere Ausbildungsfinanzierungen auf den Philippinen sind geplant und auch mit der Partnerorganisation WKP in Indonesien haben neue Ausbildungen für interessierte Frauen begonnen. Diese Entwicklung freut Tobias Schüßler, Vorstandsvorsitzenden, besonders: "Dort wo wir in Indonesien arbeiten, benötigen Frauen selbst heute leider noch die Erlaubnis des Ehemannes, um arbeiten zu dürfen. Daher ist gerade dort jede begonnene Ausbildung ein Schritt in ein unabhängigeres Leben."

Der Hösbacher Verein GMI mit seinen Mitgliedern aus mittlerweile 6 Ländern vergibt an die Frauen nach abgeschlossener Ausbildung bei Bedarf Kleinkredite, um ihnen einen Start in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen. Auf diese Weise konnten seit dem Start Ende 2014 über 60 Menschen erreicht werden.

Silvia Schüßler, Vorstandsmitglied



Weitere Meldungen: Global Micro Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: