Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

17.05.2018 – 10:43

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

Astreine Produktion - Neue VDI ZRE-Prozesskette und Ressourcencheck für Holzbearbeitung

Der Bedarf an Holzprodukten in Deutschland ist hoch. Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) hat erstmals für die industrienahe Holzbearbeitung zwei Arbeitsmittel entwickelt: Mit der Prozesskette und dem Ressourcencheck erfahren kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Branche, wie sie ihre Produktionsprozesse noch effizienter gestalten können.

Als nachwachsender Rohstoff genießt Holz einen guten Ruf. Vom Dachstuhl über Fensterrahmen und Türblätter bis zu Möbelstücken oder Carports - die Holzproduktpalette beispielsweise in und um Gebäude herum ist breit. Das VDI ZRE hilft KMU der industrienahen Holzbearbeitung mit einer neuen Prozesskette und einem Ressourcencheck dabei, Holz noch effizienter zu verwenden oder auch eine Kaskadennutzung umzusetzen. Die neuen Arbeitsmittel unterstützen besonders Unternehmen, die nicht vollautomatisiert fertigen können, Material und Energie einzusparen und so Kosten zu senken.

Die Prozesskette auf der VDI ZRE-Website bildet die einzelnen Arbeitsschritte der Holzbearbeitung ab. In unterschiedlichen Kategorien stellt sie Projekt- und Gute-Praxis-Beispiele sowie Videos bereit. Fahren Anwender mit der Maus über die Verfahrensicons, erhalten sie umfangreiches Wissen zur Optimierung der eigenen Produktionsprozesse.

Wie Unternehmen ihren Holzbearbeitungsprozess im Einzelnen effizienter gestalten können, zeigt schnell und unkompliziert der neue Ressourcencheck: Hier beantwortet der Anwender Fragen zur Material- und Energieeffizienz sowie zur Mitarbeitereinbindung. Abschließend erhält er in der Auswertung Checklisten, die unterschiedliche Methoden, Werkzeuge und Maßnahmen zum Beispiel zum Thema Zuschnitt, der Oberflächenbearbeitung oder auch der Lagerung darstellen, um Ressourcen zu sparen.

Die Prozesskette und der Ressourcencheck "Industrienahe Holzbearbeitung" stehen kostenlos auf der Website des VDI ZRE unter https://www.ressource-deutschland.de/instrumente/prozessketten/holzbearbeitung und https://www.ressource-deutschland.de/instrumente/ressourcenchecks/industrie-checks/holzbearbeitung zur Verfügung.

Über das VDI Zentrum Ressourceneffizienz

Die VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE) hat die Aufgabe, Informationen zu Umwelttechnologien und material- und energieeffizienten Prozessen allgemein verständlich aufzubereiten. Ziel ist es, vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei der Steigerung ihrer Ressourceneffizienz zu unterstützen. Die Instrumente des VDI ZRE zur Bewertung und Darstellung von Ressourceneffizienzpotenzialen werden im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erstellt und aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. Sie sind auf der Webseite www.ressource-deutschland.de kostenlos zugänglich.

Evelyn Schönsee, M.A.
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE)
Bertolt-Brecht-Platz 3
10117 Berlin
 
Tel: +49 30 27 59 506-22
Fax:  +49 30 27 59 506-30
E-Mail: schoensee@vdi.de
www.ressource-deutschland.de
 
Beauftragt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare
Sicherheit
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH - Bertolt-Brecht-Platz 3 - 10117 Berlin
Geschäftsführer: Dr. Martin Vogt - Amtsgericht Charlottenburg - HRB 120 865 B -
St-ID 30/569/32995