Germania Fluggesellschaft mbH

ITB 2018: Germania nutzt neue Chancen im Markt

ITB 2018: Germania nutzt neue Chancen im Markt

5 Dokumente

PRESSEMITTEILUNG zur ITB 2018

Wachstum und Modernisierung: Germania nutzt neue Chancen im Markt

-  Flotte der grün-weißen Airline wächst auf bis zu 36 Flugzeuge 
- Streckenprogramm um über 50 neue Verbindungen ausgebaut
- Fliegendes Personal erhält neue Uniformen 
- Unternehmen treibt Inhouse-Digitalisierung voran 
- Reiseportal Germania Holidays präsentiert sich erstmals auf der ITB   

BERLIN - 07. März 2018 - Die Germania Gruppe nutzt die Konsolidierung im deutschen Luftverkehr für eigenes Flotten- und Streckenwachstum und modernisiert zahlreiche Unternehmensbereiche. Zum Sommer 2018 wird die Germania bis zu sieben Airbus-Flugzeuge zusätzlich in die Flotte aufnehmen. Parallel dazu ersetzt die Airline wie angekündigt erste Boeings gegen Airbus-Maschinen, wodurch die Vereinheitlichung der Flotte vorangetrieben wird. Diese wächst somit zum Juni auf insgesamt bis zu 36 Maschinen.

39% mehr Kapazität, über 50 neue Verbindungen

Die Erweiterung der Flotte ist unmittelbare Reaktion auf den erfolgreichen Verkauf zahlreicher Flüge im aktuellen Winter sowie für die bevorstehende Sommersaison. Dafür wurden Frequenzen auf bestehenden Strecken aufgestockt, Standorte gestärkt, die Nachfrage von Reisepartnern bedient und attraktive neue Verbindungen etabliert. Die Kapazität angebotener Germania-Flüge steigt in der kommenden Sommersaison 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 39%, im Streckennetz werden über 50 neue Verbindungen angeboten.

Zu den Highlights des Flugprogramms zählen die neuen Verbindungen von Dresden nach Athen, St. Petersburg oder Barcelona. Von Nürnberg geht es neu nach Antalya und auf die französische Insel Korsika. Von Düsseldorf aus werden erstmals die Azoren angeflogen. Münster/Osnabrück wird verbunden mit Istanbul und Thessaloniki sowie im Winter mit Madeira. Ganz neu ist das gesamte Sommerprogramm ab Berlin-Tegel, das Flüge zu 18 Warmwasser-Destinationen vorsieht und zahlreiche Klassiker wie die Kanarischen Inseln, die griechischen Inseln Kos, Kreta oder Rhodos, aber auch Tel Aviv oder Madeira enthält. Für Mallorca bleibt Germania ein fester Partner durch die kontinuierliche Anbindung von insgesamt zehn Flughäfen in Deutschland und der Schweiz. Erstmals werden von einzelnen Airports ganzjährige Flüge auf die Urlaubsinsel angeboten, was die Wintermonate Dezember, Januar und Februar einschließt.

TOP 5: Spanien, Griechenland, Türkei, Ägypten, Portugal

Insgesamt fliegt Germania zu über 55 Zielen in 18 Ländern, wobei Spanien, Griechenland, die Türkei, Ägypten und Portugal zu den stärksten Absatzmärkten gehören. Besonders in die Türkei und nach Ägypten ist Germania in den vergangenen Jahren gegen den Branchentrend weitergeflogen und sorgt nunmehr für die Rückkehr der Touristen in beide Länder. Das Ferienflugsegment inklusive des Charterflugangebots der Germania macht zwei Drittel des Flugprogramms aus, der Rest entfällt auf den Linienverkehr und hierbei insbesondere auf den Bereich Friends & Family.

Für nahezu alle Zielgebiete hat Germania neuerdings auch Pauschalreisen im Angebot. Im Januar startete das Reiseportal Germania Holidays, über das Gäste nicht nur ihren Flug, sondern gleich den ganzen Urlaub buchen können. Zu den individuell buchbaren Bausteinen zählen auf der Website holidays-germania.com neben Flug und Hotel auch Tagestouren, Mietwagen, Transfers und Reiseschutz. Mit über 350.000 täglichen Urlaubsangeboten positioniert sich Germania damit als Ferienanbieter und vereinfacht ihren Gästen den Zugang zu komfortablen und bezahlbaren Reisemöglichkeiten. Germania Holidays wird sich während der ITB erstmals dem Publikum vorstellen.

Neue Uniformen für das fliegende Personal

Für die Umsetzung des gewachsenen Angebots ist mehr Personal notwendig, welches Germania in den zurückliegenden Wochen für Cockpit und Kabine rekrutiert hat. Bei den Trainings und der Einarbeitung findet gegenwärtig der Flugzeugwechsel von Boeing auf Airbus Beachtung: Die Kollegen erhalten entsprechende Schulungen, wofür Trainer und Coaches beauftragt wurden.

Germania begrüßt die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich und wünscht ihnen einen guten Start, der in frisch geschneiderter Uniform beginnen wird. Germania kleidet bis Ende März sämtliche Crewmitglieder neu ein. Dabei werden dunkelblaue Anzüge und Kostüme eingeführt und mit weißen und grünen Details aufgefrischt, aber auch durch zahlreiche Accessoires veredelt und aufgewertet. Mit der neuen Ausstattung unterstreicht Germania ihr Erscheinungsbild als Qualitäts-Airline mit hohen Standards und freundlichem Service.

Digitalisierung stärkt effiziente Verkaufs- und Inhouse-Prozesse

Auch hausintern modernisiert Germania zahlreiche Prozesse. So hat die Fluggesellschaft nach einjähriger Vorbereitungs- und Implementierungsphase das Amadeus Altéa Inventory System eingeführt. Dadurch können Vertriebswege ausgebaut und unternehmenseigene Prozesse optimiert werden. Germania nutzt das laufende Jahr, um systemseitig weitere Verbesserungen einzuführen und Kundenprozesse zu optimieren.

Für eine bessere telefonische Erreichbarkeit hat Germania in den letzten Wochen im Servicecenter personell aufgestockt und weitere Stellen geschaffen, um die gestiegene Anzahl von Kundennachfragen unter der zentralen Berliner Hotline +49 30 610 818 000 schnell und erfolgreich zu beantworten. Seit dem 1. März 2018 können Veranstalterkunden und Reisebüros außerdem Sitzplatzreservierungen bis 48 Stunden vor Abflug unter der Telefonnummer +49 30 610 818 050 vornehmen.

Entspannt anreisen, bequem einchecken

Kundenseitig bleibt Germania ihrem Serviceanspruch treu und hat noch mehr Entspannungsfaktoren ins Produkt eingebaut: Für die An- und Abreise zum Flug bietet Germania seit neuestem Rail&Fly-Tickets. Dadurch können Reisende zu einem Festpreis von 35 Euro pro Strecke die Deutsche Bahn nutzen und die Kosten für Autofahrt und Parken sparen. Die Freigepäckgrenze für alle Germania-Flüge bleibt mit mindestens 20 Kilogramm pro Gast bestehen. Für eine stressfreie und komfortable Reise dürfen Passagiere zusätzlich und kostenfrei sechs Kilogramm Handgepäck mit in die Kabine nehmen.

Flüge mit Germania gibt es one-way bereits ab 69 Euro. Tickets sind im Internet unter flygermania.com, telefonisch unter +49 30 610 818 000 (Normaltarif aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen) sowie im Reisebüro buchbar. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe.

Germania ist eine unabhängige deutsche Fluggesellschaft mit über 30 Jahren Unternehmensgeschichte. Auf Kurz- und Mittelstrecke fliegt die Airline mit dem grün-weißen Logo jährlich mehr als 3 Millionen Passagiere. Von 20 Abflughäfen in Europa bietet Germania Verbindungen zu mehr als 55 Zielen innerhalb des Kontinents, nach Nordafrika sowie in den Nahen und Mittleren Osten. Die Fluggesellschaft bietet entgegen dem Trend den bewährten Service an Bord aus kostenfreien Snacks, Softdrinks, Zeitschriften und mindestens 20 Kilogramm Freigepäck. Im Geschäftsmodell vereint Germania die Bereiche Linien-, Charter- und Werksverkehr. Zusammen mit der Schweizer Germania Flug AG und der Bulgarian Eagle umfasst die Germania-Flotte derzeit 29 Flugzeuge. Für deren Wartung sorgt die Germania Technik Brandenburg. www.flygermania.com

Zur Germania Pressemappe ITB 2018: https://tinyurl.com/yd2h5utn

Sabine Teller
Head of PR 

E-Mail:presse@germania.aero
Internet: www.flygermania.com 


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Germania Fluggesellschaft mbH

Das könnte Sie auch interessieren: