Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Evertracker GmbH mehr verpassen.

18.03.2020 – 08:15

Evertracker GmbH

Investment für Logistik-Start-up Evertracker

Schwerin (ots)

Das Logistik-Start-up Evertracker, Anbieter einer Plattform-Technologie, die globale Supply Chains vollkommen transparent, kontrollierbar und vorhersagbar macht, hat auch in Zeiten der Corona-Krise neue Investoren gefunden. Wie jetzt bekannt gegeben wurde, hat sich der Risikokapitalgeber Genius Venture Capital aus Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit verschiedenen Business-Angeln an Evertracker beteiligt und stellt dem Unternehmen ein Investment für weiteres Wachstum und Marktdurchdringung zur Verfügung. Marc Schmitt, CEO und Mitgründer Evertracker: "Wir haben uns für die Genius Venture Capital GmbH als starken Partner entschieden, weil wir zum einen von der Innovationskraft in Mecklenburg-Vorpommern zutiefst beeindruckt sind und zum anderen weil uns das Team von Genius Venture bereits vor dem erfolgreichen Investment tatkräftig unterstützt hat."

Auch Uwe Bräuer, CEO der Genius Venture Capital GmbH mit Sitz in Schwerin, freut sich: "Neben dem vielversprechenden Ansatz von Evertracker hat uns vor allen Dingen die Kompetenz des Gründerteams überzeugt. Marc Schmitt hat sich einen exzellenten Ruf in der Logistik-Szene erarbeitet, Peter Lindqvist und Vlad Bârjovanu sind in ihrem Aufgabenbereich ausgewiesene Experten. Wir sehen für das Unternehmen großes Potenzial und freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Im Zuge des Investments hat das Start-up seinen Stammsitz von Hamburg nach Schwerin verlegt.

Transparente, kontrollierbare und vorhersagbare Supply Chains

Die besondere Stärke der Evertracker-Lösung besteht darin, dass Industriekunden die volle Kontrolle über ihre Supply Chain und ihre Logistikprozesse erhalten können. Evertracker bietet eine zukunftsweisende Technologie, die Supply Chains und Logistikprozesse nicht nur transparent und absolut berechenbar macht, sondern auch vorausschauend steuerbar und automatisiert, unabhängig davon, ob diese Prozesse an externe Dienstleister ausgelagert wurden oder nicht. Das ehemals Hamburger, jetzt Schweriner Start-up hat dafür eine neutrale Plattform "Evertracker Control Tower" entwickelt, die auf Künstlicher Intelligenz basiert.

Zu Evertrackers Kunden gehören bereits einige renommierte europäische Unternehmen, insbesondere Automobilhersteller, Einzelhändler, die Bauwirtschaft und Zulieferer. Sie sparen dank des Schweriner Start-ups nicht nur signifikante Kosten ein, sondern treffen bessere und schnellere Entscheidungen, automatisieren Prozesse und erkennen Schwachstellen und Schwierigkeiten, noch bevor sie entstehen.

Denn Evertracker kann erstens über offene Schnittstellen bestehende Sensoren einbinden oder andere Datenpunkte seiner Kunden verarbeiten und so Echtzeitdaten sammeln. Auf diese Weise lassen sich Prozessketten lückenlos abbilden. Auf Basis der Echtzeit-Daten helfen die intelligenten und selbstlernenden Algorithmen zweitens, in Echtzeit auf Abweichungen in der Lieferkette hinzuweisen, beispielsweise wenn Waren in einem Verteilzentrum liegengeblieben sind. Zudem erhalten Supply Chain-Manger drittens dank Evertracker vorausschauende Analysen hinsichtlich ihrer Abläufe, etwa Ankunftszeiten von Produkten am Werkstor (ETAs).

Pressekontakt:

Christine Schmitt
christine@evertracker.com
www.evertracker.com

Original-Content von: Evertracker GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Evertracker GmbH
Weitere Meldungen: Evertracker GmbH