Richard Pflaum Verlag

Der Pflaum Verlag bringt 2018 ein weiteres Schwergewicht des medizinischen Fachbuchs auf den Markt: "Return-to-Sport - Funktionelles Training nach Sportverletzungen" von Dr. med. Markus Klingenberg

Der Pflaum Verlag bringt 2018 ein weiteres Schwergewicht des medizinischen Fachbuchs auf den Markt: "Return-to-Sport - Funktionelles Training nach Sportverletzungen" von Dr. med. Markus Klingenberg

Ein Dokument

München, 28.02.2018 - Der Pflaum Verlag legt mit dem Launch eines weiteren Fachbuchs aus hochkarätiger Experten-Feder nach: "Return-to-Sport - Funktionelles Training nach Sportverletzungen" von Dr. med. Markus Klingenberg.

Vom Hobbyläufer bis zum Top-Athleten verletzen sich Sportler von Zeit zu Zeit. Alleine in Deutschland verzeichnet die Statistik bis zu zwei Millionen mehr oder minder schwere Sportverletzungen. "Return-to-Sport - Funktionelles Training nach Sportverletzungen" bietet handfestes wie praktisches Wissen für den optimalen Wiedereinstieg nach Sportverletzungen.

Dr. med. Markus Klingenberg, renommierter Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin, Manuelle Medizin und Notfallmedizin, richtet sich in enger Zusammenarbeit mit dem Münchner Pflaum Verlag an sportmedizinisch interessierte Athleten, Trainer, Sport- und Physiotherapeuten, Ärzte und das Fachpublikum.

Auf der Basis seiner Expertise entstand mit "Return-to-Sport - Funktionelles Training nach Sportverletzungen" DER Leitfaden schlechthin, um die zeitliche Lücke zwischen Sportverletzung, Therapie und dem Wiedereinstieg in das Training zu schließen. Das praxisorientierte Fachbuch basiert auf grundlegenden funktionellen Zusammenhängen, schon existierenden Protokollen für einzelne Gelenke und Verletzungen sowie Klingenbergs eigenen Erfahrungen als Orthopäde und Sportmediziner. Die Durchführung ist für den Leser einfach zu erlernen und zudem hinsichtlich Zeitaufwand und Kosten sehr effizient.

"Betrachtet man die statistisch häufigsten Sportverletzungen, so besteht in vielen Fällen eine funktionelle Ursache. Viele Sportverletzungen sind also vermeidbar. Verletzt man sich doch, mangelt es für eine optimale Wiederherstellung häufig an konkreten Angaben durch den Arzt. Das führt dazu, dass viele Sportler ihr vorheriges Leistungsniveau häufig nicht wieder erreichen. Es bleiben oft Defizite, die die Grundlage für zukünftige Verletzungen bilden. Es muss also idealerweise eine strukturelle und funktionelle Wiederherstellung erfolgen. Bevor ein Sportler wieder in sein ursprüngliches Training zurückkehrt, sollten Therapeuten und Trainer den Erfolg dieser Therapie- und Trainingsmaßnahmen unbedingt mit einem durchdachten "Return-to-Sport-Protokoll" überprüfen. Bewegung und Training müssen genauso gewissenhaft "verordnet" werden, wie es bei Medikamenten gefordert ist", so Dr. med. Markus Klingenberg.

Zum Autor:

Dr. med. Markus Klingenberg ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie und Notfallmedizin. Zusätzlich ist er qualifiziert als Tauch- und Ernährungsmediziner und Arzt für Prävention und Gesundheitsförderung. Sein Spezialgebiet sind minimalinvasive Schulter-, Knie- und Sprunggelenk-OPs. Sportmedizinisch hat sich Markus Klingenberg auf die Bereiche Leistungsdiagnostik und funktionelles Training in der Prävention und Rehabilitation von Verletzungen spezialisiert. Neben seiner Tätigkeit als leitender Arzt Orthopädie und Sportmedizin der Beta Klinik in Bonn ist er Ausbilder für Selective Functional Movement Assessment (SFMA). Zudem ist er ein gefragter Autor und Referent bei Arzt- und Trainerfortbildungen. Er gehört seit langem zum festen Expertenteam des Pflaum Verlags.

Das Fachbuch "Return-to-Sport - Funktionelles Training nach Sportverletzungen" erscheint Ende Februar 2018 im Handel. Es ist bei Amazon und unter www.pflaum.de/buecher bestellbar.

Preis des Buches / D, A, CH / 2018

D 39,90 / A 41,10 / CHF 39,90

300 Seiten und ca. 200 Abbildungen, Softcover, ISBN 978-3-7905-1061-4



Weitere Meldungen: Richard Pflaum Verlag

Das könnte Sie auch interessieren: