easyname GmbH

Österreichisches Microblogging Portal Soup.io steht zum Verkauf - BILD

Soup.io Logo (Kopie von der Website)
Soup.io Logo (Kopie von der Website)

Die vom ehemaligen Piratenpartei Vorstand Christopher Clay gegründetete Website verzeichnet derzeit 2,6 Millionen Unique User und 3 Millionen Visits pro Monat (Quelle: Quantcast)

Wien (ots) - 2017 wechselte [Soup.io] (http://www.soup.io/) den Besitzer - damals übernahm der Hostingprovider easyname 100% der Anteile, als Soup.io wegen technischen Schwierigkeiten eingestellt werden sollte.

easyname Eigentümer Florian Schicker, der sich selbst als "Soup Poweruser" bezeichnet, hatte die Anteile aus "Liebe zum Portal" erworben und die Plattform technisch wieder stabilisiert. Nun sucht Schicker, dem nach eigenen Angaben selbst leider die Zeit fehlt um Soup weiterzuentwickeln, einen neuen Betreiber.

Das 2008 gegründete Microblogging Portal ermöglicht das Sammeln und Veröffentlichen von Web-Content und Multimediainhalten auf einer personalisierbaren Internetseite. Soup hat insgesamt einen Bilanzverlust von ? 700.000,-, verzeichnet aber keine Schulden. Die monatlichen Betriebskosten belaufen sich derzeit auf ca. ? 1.000,-.

Interessenten können sich per E-Mail an soup@easyname.com wenden. Weitere Informationen zur Plattform sind auch hier in Erfahrung zu bringen: [https://en.wikipedia.org/wiki/Soup.io] (https://en.wikipedia.org/wiki/Soup.io)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   easyname GmbH
   Mag. (FH) Susanne Strasser
   +43 1 353 2222
soup@easyname.com
www.easyname.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16737/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: easyname GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: easyname GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: