Presse- und Informationszentrum Personal

Festakt 60 Jahre Bundeswehrfachschulwesen Erfolgsgeschichte eines umfangreichen Bildungsangebots für Soldatinnen und Soldaten

Mannheim (ots) - Am 29. Juni 2017 würdigt Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, das 60-jährige Bestehen des Bundeswehrfachschulwesens mit einer Festansprache im Rahmen eines zentralen Festakts an der Bundeswehrfachschule Köln.

1957 beschloss der Deutsche Bundestag das Soldatenversorgungsgesetz, das die gesetzliche Grundlage für die Bundeswehrfachschulen bildet. Die bundeseigenen Bildungseinrichtungen des zweiten Bildungsweges richten ihr Angebot an Soldatinnen und Soldaten auf Zeit, die sich für mindestens vier Jahre zum Dienst in der Bundeswehr verpflichtet haben.

Der Unterricht wird von fachlich qualifizierten zivilen Lehrkräften mit Erfahrungen in der Erwachsenenbildung erteilt. In relativ kurzer Zeit können so bundesweit anerkannte Bildungsabschlüsse wie "Mittlere Reife" oder "Fachhochschulreife" erworben werden. Auffrischungslehrgänge regenerieren das vorhandene Wissen, schließen Wissenslücken und bereiten die Soldatinnen und Soldaten auf den Besuch eines weiterführenden Lehrgangs, eine Aufnahme- bzw. Einstellungsprüfung oder ein Studium vor.

Derzeit werden die Aufgaben der Bundeswehrfachschulen noch erweitert. Zum einen können sie gezielt Qualifikationen für einen Dienst in der Bundeswehr für Bewerberinnen und Bewerber schaffen, die zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung nicht über die geforderte Qualifikation verfügen, um in eine entsprechende Laufbahn im Rahmen der Personalgewinnung eingestellt zu werden.

Zum anderen werden aktuell bereits - so in einem Pilotprojekt zur Vermittlung der Mittleren Reife für künftige IT-Feldwebel - im Rahmen der Personalentwicklung die Bildungsvoraussetzungen für einen Laufbahnwechsel von Soldatinnen und Soldaten auf Zeit geschaffen. Die Bundeswehrfachschulen leisten damit nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Bundeswehr, sondern auch für die Gesellschaft.

Hinweise für die Medien:

Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Termin: Donnerstag, 29. Juni 2017: Festakt 60 Jahre Bundeswehrfachschulwesen Eintreffen bis spätestens 10.30 Uhr am Haupteingang

Ort der Veranstaltung:

Bundeswehrfachschule Köln Kardorfer Straße 1 50968 Köln

Ablauf für die Medien:

11.00 Uhr, Beginn des Festakts,

Musikkorps der Bundeswehr, Siegburg,

Begrüßung durch Christoph Reifferscheid, Präsident Bildungszentrum der Bundeswehr,

Lehrerchor der BwFachS Hannover,

Festrede von Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung,

Musikkorps der Bundeswehr, Siegburg,

Grußwort von Brigadegeneral Peter Gorgels, Kommandeur Landeskommando Nordrhein-Westfalen,

Musikkorps der Bundeswehr, Siegburg,

Grußwort von Michael Scholz, Leitender Regierungsdirektor, Schulamt Lahn-Dill Kreis und ehemaliger Absolvent der Bundeswehrfachschule Kassel,

Nationalhymne

ca. 12.00 Uhr, Ende des Festaktes und des presseöffentlichen Teils.

Ansprechpartner:

Oberstleutnant Thilo Koch Leiter der Informationsarbeit beim Bildungszentrum der Bundeswehr Telefon+49 (0)621 4295 - 2101 Mobil+49 (0)170 7131633

Akkreditierung:

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich mit beiliegendem Anmeldeformular bis Mittwoch, den 28. Juni 2017, 15.00 Uhr beim Presse- und Informationszentrum Personal Militärringstraße 1000, 50737 Köln 0221-9571 4001 pizpersonal@bundeswehr.org zu akkreditieren.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:

Presse- und Informationszentrum Personal
Telefon: Tel.: 0221-9571-4200
E-Mail: pizpersonal@bundeswehr.org
http://www.personal.bundeswehr.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Personal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Personal

Das könnte Sie auch interessieren: