PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Crime + Investigation (CI) mehr verpassen.

08.08.2019 – 13:46

Crime + Investigation (CI)

"Surviving R. Kelly" und die Folgen: Neues Special zur Emmy-nominierten Doku-Serie am 2. September exklusiv auf Crime + Investigation

"Surviving R. Kelly" und die Folgen: Neues Special zur Emmy-nominierten Doku-Serie am 2. September exklusiv auf Crime + Investigation
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

"Surviving R. Kelly" und die Folgen: Neues Special zur Emmy-nominierten Doku-Serie am 2. September exklusiv auf Crime + Investigation

- Die Doku-Serie "Surviving R. Kelly" hat eine weltweite Debatte ausgelöst. In 
  dem neuen Doku-Special "Surviving R. Kelly - The Impact" geht es nun um die 
  Folgen und Auswirkungen der Produktion, deren Ausstrahlung zu Protesten, 
  Konzertabsagen und zur Festnahme R. Kellys führte. 
- Deutsche TV-Premiere des Doku-Specials "Surviving R. Kelly - The Impact" am 
  Montag, 2. September 2019, um 16.30 Uhr auf Crime + Investigation, 
  Wiederholung am selben Tag um 22.25 Uhr 
- Durch das Special führt die preisgekrönte Journalistin Soledad O'Brien. 
- Programmchef Emanuel Rotstein: "Die enorme Resonanz, die 'Surviving R. Kelly'
  erfahren hat, bestärkt uns in dem Anliegen, auch weiterhin gesellschaftlich 
  heißes Eisen anzupacken". 

München, 08.08.2019: Die Doku-Serie "Surviving R. Kelly" sorgt seit Monaten für Aufsehen: In der Produktion, die weltweit bisher mehr als 26 Millionen Menschen sahen und soeben für einen Emmy nominiert wurde, erheben mehrere Frauen ihre Stimmen gegen R. Kelly und werfen ihm unter anderem sexuellen oder psychischen Missbrauch vor. Nun kommt im September auch das 90-minütige Special "Surviving R. Kelly - The Impact" in den deutschsprachigen Raum: Crime + Investigation, der erste und einzige True-Crime-Sender im deutschsprachigen Raum, wird das Special am Montag, 2. September 2019, um 16.30 Uhr exklusiv ausstrahlen (Wiederholung um 22.25 Uhr).

Durch das Special führt die Emmy-prämierte Journalistin Soledad O'Brien. Es widmet sich den Auswirkungen, die die Doku-Serie weltweit auf die Gesellschaft und die Debatte über sexuelle Gewalt ausübte. Nachdem im vergangenen Dezember eine Premierenveranstaltung zur Doku in New York wegen einer Anschlagsdrohung abgebrochen werden musste, kündigten die Anwälte des weltweit erfolgreichen R&B-Sängers und Musikproduzenten rechtliche Konsequenzen für den Fall des Starts der Serie an. Die US-Erstausstrahlung von "Surviving R. Kelly" erfolgte im Januar 2019 dennoch - mit großem Erfolg: Die erste von sechs einstündigen Episoden war mit 1,9 Millionen Zuschauern die erfolgreichste Ausstrahlung des Senders in mehr als zwei Jahren.

In Folge der Ausstrahlung und der Debatte griff auch die US-Justiz die in der Doku-Serie geäußerten Vorwürfe auf, es kam zu Festnahmen R. Kellys sowie zur Anklage, zu weiteren Anschuldigungen und Konzertabsagen, auch in Deutschland.

Die Ausstrahlung der Doku und die Debatte über die geäußerten Vorwürfe sorgten darüber hinaus dafür, dass die Anrufe bei Hotlines für sexuelle Übergriffe um 35 % zunahmen, Aktivisten zu #MuteRKelly auf die Straße gingen und im Netz ihren Protest gegen R. Kelly, seine Plattenfirma und Konzertagenturen zum Ausdruck brachten. Die Frauen, die in "Surviving R. Kelly" ihre Stimme gegen den Musiker erhoben, fanden zunehmend Beachtung und bestärkten weiteren Frauen darin, ihre Vorwürfe öffentlich zu machen.

"Surviving R. Kelly - The Impact" greift auf Interviews mit Journalisten, Aktivisten, Rechtsexperten und Psychologen zurück und widmet sich auch dem Gespräch, das Gayle King mir R. Kelly zu den Anschuldigungen führte.

Emanuel Rotstein, Senior Director Programming A+E Networks Germany: "Die enorme Resonanz, die 'Surviving R. Kelly' erfahren hat, bestärkt uns in dem Anliegen, auch weiterhin gesellschaftlich heißes Eisen anzupacken und eine Diskussion und tiefergehende Auseinandersetzung mit Tabuthemen anzuregen. 'Surviving R. Kelly - The Impact' nimmt genau da den Faden auf, wo die Serie aufgehört hat, thematisiert die hitzige Debatte um den gefallenen R'n'B-Star und zeigt die ganze Bandbreite zwischen der Wiederaufnahme von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen, Victim Blaming (Täter-Opfer-Umkehr) in sozialen Netzwerken und einem drastischen Anstieg von Anrufen bei Hilfetelefonen von Gewaltopfern."

Bevor das Special in den deutschsprachigen Raum kommt, zeigt Crime + Investigation in den drei Wochen zuvor die gesamte sechsteilige Doku-Serie "Surviving R. Kelly" (ab 19. August immer montags ab 16.30 Uhr zwei Episoden in Folge). Die Produktion ist inzwischen preisgekrönt: Bei den Critics' Choice Real TV Awards wurde sie kürzlich in der Kategorie "Limited Documentary Series" ausgezeichnet, zudem ist sie derzeit in der Kategorie "Outstanding Informational Series or Special" im Rennen um einen Emmy.

"Surviving R. Kelly - The Impact" wurde für den zu A+E Networks gehörenden US-Sender Lifetime von Peacock Productions produziert. Executive Producer ist Elizabeth Waller.

Preview-Clips zu "Surviving R. Kelly - The Impact":

https://aenetworks.app.box.com/s/zqi1srr155anj24bhkivp4w71pkadjhw

https://aenetworks.app.box.com/s/jtsxbo6toh1eibyfwm5seyxz95dnvasv

Informationen zu Crime + Investigation bzw. zu A+E Networks Germany gibt es unter www.aenetworks.de und www.crimeandinvestigation.de.

Nicolas Finke
Head of Press & PR
A+E Networks Germany

THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG, Theresienstraße 47a, D-80333
München
T: +49 (0) 89 381 99 731 M: +49 (0) 151 171 485 11 E:
Nicolas.Finke@aenetworks.de
W: history.de I crimeandinvestigation.de FB: historydeutschland I cideutschland
IG: history_de I crimeinvestigationde

Sitz: München | HRA München 84779 | pers. haft. Ges.: The History Channel
(Germany) Holdings GmbH Sitz: München | HRB München 152421 | Geschäftsführerin:
Kathrin Palesch