Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH

Finanztip testet Online-Videotheken
Maxdome am günstigsten für Kinohits in HD, Amazon Prime bestes Film-Abo

München (ots) - Wenn im Fernsehen nichts Gutes läuft und der Weg in die Videothek zu weit ist, kann man Filme auch direkt übers Internet schauen. Die Verbraucher-Webseite Finanztip hat die Preise von 13 Anbietern verglichen und die Verfügbarkeit verschiedener Filme getestet. Der Preissieger für aktuelle Kinohits in hoher Bildqualität (HD) ist Maxdome. Etwas schlechter im Preis, dafür besser in der Auswahl, waren Amazon Instant Video und Google Play.

Ob Klassiker wie "Der Pate" oder aktuelle Blockbuster wie "Fack ju Göhte": Über das Internet sind viele Filme mit wenigen Klicks verfügbar. Drahtlos oder per Kabel können sie leicht von PC, Tablet oder Smartphone auf den Fernseher übertragen werden. "Das sogenannte Video-on-Demand ist zwar mit drei bis vier Euro pro Film etwas teurer als viele lokale Videotheken, aber dafür sehr bequem", sagt Daniel Pöhler, der die Finanztip-Untersuchung geleitet hat. Im Test mit 50 Kinohits aus den letzten beiden Jahren in HD-Qualität war der Anbieter Maxdome am günstigsten. Der Durchschnittspreis lag bei 3,68 Euro.

Weniger als die Hälfte der aktuellen Kinohits verfügbar

"Der Haken der Online-Videotheken ist die Verfügbarkeit: Gerade neuere Filme in HD-Qualität sind oftmals nicht im Angebot", sagt Pöhler. Während beim Preissieger Maxdome nur 13 von 50 Blockbustern abrufbar waren, boten Amazon Instant Video 18 und Google Play 19 der getesteten HD-Kinohits. Dafür waren die Filme dort im Schnitt knapp einen Euro teurer als bei Maxdome. Am meisten sparen kann man laut Finanztip, wenn man sich bei mehreren Anbietern anmeldet. "Wer einen bestimmten Streifen sehen möchte, sollte auf der Internetseite vodster.de die Preise vergleichen", empfiehlt Finanztip-Experte Pöhler. Auf dem Vergleichsportal erfährt der Nutzer, in welcher Online-Videothek es den gewünschten Film gerade am günstigsten gibt.

Testsieger für ein Film-Abo: Amazon Prime

Wer regelmäßig Filme schauen möchte, dabei aber auf keinen bestimmten aus ist, für den sind Film-Abos interessant. "Bei diesen Angeboten stehen zwar noch weniger Blockbuster zur Auswahl als im Einzelabruf, dafür können beliebig viele Filme im Monat zum Festpreis angeschaut werden", sagt Daniel Pöhler, Ressortleiter Medien bei Finanztip. Testsieger mit einer akzeptablen Filmauswahl im Abo und dem besten Preis ist Prime Instant Video von Amazon für 49 Euro im Jahr.

Weitere Ergebnisse, Details zur Untersuchung und der ausführliche Ratgeber sind zu finden unter: http://www.finanztip.de/online-videotheken/. Die Präsentation der Testergebnisse und die Anmeldung zum Presseverteiler unter: http://www.finanztip.de/presse/.

Über Finanztip

Finanztip ist eine Verbraucher-Webseite mit 1,4 Millionen Besuchern pro Monat. Dahinter steht ein gemeinnütziges Unternehmen und ein Team aus Analysten und Journalisten - mit dem Ziel, seinen Lesern täglich Geld zu sparen. Die Finanztip-Experten beleuchten alle Themen, die für Verbraucher wichtig sind: von Versicherungen, Geldanlage und Kredit über Energie, Medien und Auto bis hin zu Reise, Recht und Steuern. Die Redaktion recherchiert unabhängig und zeigt den Weg zur besten Entscheidung. Dazu gibt es auf der Webseite umfangreiche Ratgeber, schnelle Tipps sowie Musterschreiben und Beratungstools.

Pressekontakt:

Frederike Roser
Telefon: 089 / 8099 129 55
presse@finanztip.de
http://www.finanztip.de/presse/

Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH
Pienzenauerstraße 2
81679 München
Telefon: 089 / 8099 129 40
Telefax: 089 / 8099 129 50
www.finanztip.de
Täglich neue Tipps auf Twitter, Google+ und Facebook.

Original-Content von: Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: