Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von C.H. Robinson

19.09.2019 – 15:12

C.H. Robinson

C.H. Robinson CEO Bob Biesterfeld verkündet die größte Investition des Unternehmens in Innovation und Technologie

Eden Prairie (USA)/Köln (ots)

- Das Unternehmen kündigt seine bisher größten Investitionen in 
Innovation, fortschrittliche Technologien und Talente an. 
- Intensive Kundenbefragung flossen in die Planung der Investitionen 
ein, die die Zukunft der Logistikbranche prägen werden. 

C.H. Robinson hat beschlossen, in den nächsten fünf Jahren eine Milliarde US-Dollar in Technologie zu investieren und verdoppelt damit seine bisherigen Technologie-Investitionen in Höhe von ebenfalls einer Milliarde US-Dollar, die in den letzten zehn Jahren bereits getätigt wurde. Mit mehr als 1.000 Datenanalysten, Ingenieuren und Entwicklern investiert das Unternehmen weiterhin weltweit in Talente in diesen geschäftskritischen Bereich und verstärkt sein bereits ausgezeichnet aufgestelltes Team.

Bereits im April kündigte C.H. Robinson an, seine IT- und Softwareentwicklungsabteilungen in Polen zu erweitern und über hundert IT-Experten einzustellen. Die Erweiterung der Teams soll sicherstellen, dass alle Bedürfnisse der Kunden in Europa und auch weltweit erfüllt werden und die Technologielösungen weiter ausgebaut werden.

"Wir sind ein plattformgetriebenes und lösungsorientiertes Unternehmen mit Technologien, die von und für Supply-Chain-Experten entwickelt wurden, denen wir einen entscheidenden Informationsvorsprung bieten", sagt Bob Biesterfeld. "Erst wenn diese Tools von den intelligentesten und unerbittlichsten Experten eingesetzt werden, die das Geschäft unserer Kunden wirklich verstehen und sich dafür einsetzen, schaffen wir einen extremen Mehrwert in der Lieferkette zum Nutzen unserer Kunden."

Auf der EDGE-Konferenz des Council of Supply Chain Management Professionals (CSCMP) in Anaheim, Kalifornien, erklärte Biesterfeld, wie große Datenmengen und digitale Technologien, einschließlich künstlicher Intelligenz, maschinellen Lernens und Predictive Analytics, einen fundierten Einfluss auf Lieferketten haben. Er sprach darüber, warum nur diejenigen, die sowohl Technologie als auch Talente einsetzen, in Zukunft in dieser Lieferkette konkurrieren und gewinnen werden.

"C.H. Robinson löst Logistikprobleme für Unternehmen auf der ganzen Welt und in allen Branchen, von einfach bis komplex", sagt Biesterfeld. "Wir stellen den Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns, verstehen seine Bedürfnisse und nutzen unser Fachwissen, um seine komplexesten logistischen Herausforderungen zu lösen."

Während seines Vortrags teilte Biesterfeld auch explizites Feedback und Erkenntnisse von mehr als 3.000 Spediteuren in den USA und weltweit mit. Einige der Forschungsergebnisse sind:

- Technologie ist wichtiger denn je. 88 Prozent der 
Fracht-kaufenden Spediteure sagen, dass bestehende Technologie bei 
der Wahl eines Logistikanbieters extrem wichtig ist. 
- Sichtbarkeits- und Vorausschauende Tools sind die wichtigsten 
Assets externer Logistikdienstleister. 65 Prozent der Kunden geben 
an, dass sie in den nächsten zwei Jahren Echtzeit-Tools für 
Sichtbarkeit und Einblicke implementieren werden oder dies bereits 
planen. 
- Lokale Expertise ist entscheidend. 83 Prozent der Spediteure 
sagen, dass ein Logistikpartner mit lokaler und globaler Expertise 
für ihre Geschäftsanforderungen unerlässlich ist. 

Die Ergebnisse der Kundenbefragung zeigen, wie wichtig neue Kompetenzen, Transparenz der Lieferketten und fundiertes Fachwissen über lokale und globale Bedürfnisse sind. In seinen Ausführungen betonte Biesterfeld die Ergebnisse und identifizierte Trends in der Branche,

Zu den Trends gehören:

Die Menschen werden Technologie vorantreiben. Trotz neuer Werkzeuge und Technologien werden die Menschen für die Lieferketten der Zukunft immer wichtiger. Die Forschung von C.H. Robinson hat erwiesen, wie sehr Verlader lokale Expertise schätzen. Da die Technologie schneller wird und die globale Beschaffung wächst, wird die Fähigkeit, sie zu verbinden und zu verstehen, entscheidend sein. Dazu gehört auch das Verständnis, wie Lieferketten wirklich funktionieren.

Um global zu werden, müssen wir zuerst lokal handeln. Mit zunehmender Vernetzung der Welt erschließen sich Unternehmen den globalen Markt wie nie zuvor - und sie benötigen die Art von globalem Fachwissen und Erfahrung, die C.H. Robinson bietet. Die Komplexität, die der globale Handel mit sich bringt, ist eine große Herausforderung. Ein Partner mit einem globalen Netzwerk von lokalen Experten, die als Erweiterung des Kundenteams fungieren können, ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil.

Investitionen in die Infrastruktur sind von zentraler Bedeutung. In unserer globalen Wirtschaft können selbst die besten Ideen nicht gewinnen, ohne zuerst in der Lieferkette überzeugt zu haben. Eine aktuelle Studie ergibt, dass fast 80 Prozent der Unternehmen mit leistungsstarken Lieferketten ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum in ihren Branchen erzielen. Das geht nicht ohne eine gute Infrastruktur.

"Wir sind gespannt auf die Zukunft und freuen uns auf weitere Innovationen", sagt Biesterfeld. "Wir sind führend in der Logistik, gehen auf Kundenbedürfnisse ein und schaffen die Grundlage für die nächste Generation von Instrumenten und Prozessen, die nicht nur die Funktionsweise der Lieferketten, sondern auch die Art und Weise, wie unsere Welt miteinander verbunden ist, verändern werden."

Über C.H. Robinson

Bei C.H. Robinson glauben wir daran, dass die Beschleunigung des globalen Handels die Weltwirtschaft voranbringt. Die Stärken unserer Mitarbeiter, Prozesse und Technologien setzen wir dafür ein, unseren Kunden zu helfen, intelligenter und nicht härter zu arbeiten. Als einer der weltweit größten externen Logistikanbieter (Third-Party Logistics Provider, 3PL) stellen wir über unser globales Netzwerk ein breites Portfolio von Logistik-Dienstleistungen, Sourcing von Frischwaren und Managed Services bereit. C.H. Robinson gehört in Europa zu den führenden Spediteuren und Unternehmen für Straßentransporte. Zudem verfügt es über ein dynamisches Zweigstellennetz in der gesamten Region. Die Mitglieder unseres Teams in Europa beherrschen viele Sprachen, sind geschickt beim Aufbau von Beziehungen und darauf ausgerichtet, ihre Kunden optimal zu bedienen. Das Unternehmen, unsere Stiftung und unsere Mitarbeiter leisten jährlich Spenden an eine Vielzahl von Organisationen in aller Welt. C.H. Robinson hat seinen Hauptsitz in Eden Prairie, Minnesota, USA, und ist an der NASDAQ (CHRW) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.chrobinson.de/de-de/ und https://www.chrobinson.com/en-us/ , oder sehen Sie sich unser Unternehmensvideo an.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Pressekontakt:

HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss / Annette Hermann
Tel.: +49 (0)89 99 38 87-30 / -52
chrobinson@hbi.de
www.hbi.de

Original-Content von: C.H. Robinson, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: C.H. Robinson

Weitere Meldungen: C.H. Robinson