Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Keine Meldung von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. mehr verpassen.

13.02.2020 – 09:39

ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Frühjahrsgutachten 2020: In Hamburg werden Büroflächen knapp

Ein Dokument

Nachfolgend erhalten Sie eine Pressemitteilung, die Sie auch als Datei im Anhang dieser Mail finden.

Frühjahrsgutachten 2020: In Hamburg werden Büroflächen knapp

Berlin, 13.02.2020 - Mit einer Leerstandsquote von nur noch 2,9 Prozent ist das Büroflächenangebot in Hamburg unterhalb einer gesunden Angebotsreserve gesunken. Im Jahr 2018 lag dieser Wert noch bei 3,6 Prozent. Von den anderen A-Städten in Deutschland weisen einzig noch Frankfurt mit 6,5 Prozent und Düsseldorf mit 6,0 Prozent überdurchschnittliche Leerstände auf. Im Durchschnitt liegt die Leerstandsquote in den Büromärkten der A-Standorte bei 2,8 Prozent, weswegen vielerorts von nahezu einer Vollvermietung gesprochen wird. Dies sind Ergebnisse aus dem Frühjahrsgutachten 2020 des Rates der Immobilienweisen, das vom Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, herausgegeben wird.

"Unsere Städte und Gemeinden sind auf Büroflächen angewiesen", sagt Sabine Barthauer, Sprecherin der ZIA-Region Nord. "Sie bilden das wirtschaftliche Fundament, sorgen für Zuzug und die Niederlassung beziehungsweise Erweiterung von Unternehmen. Sie gewährleisten die Funktionsfähigkeit des Immobilienmarktes, integrieren digitale und innovative Lösungen in ihre Flächen und setzen somit auch Impulse für andere Nutzungsarten. Deshalb brauchen wir eine ganzheitliche Perspektive auf die Stadtentwicklung. Wohnen funktioniert nicht ohne Wirtschaftsimmobilien."

Die Spitzenmiete für Büroflächen ist in Hamburg indes weiter angestiegen (plus 5,5 Prozent) und liegt nun bei 29,00 Euro pro Quadratmeter Mietfläche für gewerblichen Raum (MFG). Die höchste Spitzenmiete muss weiterhin in Frankfurt am Main gezahlt werden. Mit 41,00 Euro pro Quadratmeter MFG (plus 3,8 Prozent zum Vorjahr) ist die Mainmetropole der einzige Standort, der die 40-Euro-Marke durchbricht. München belegt mit 39,50 Euro pro Quadratmeter MFG (plus 3,5 Prozent) den zweiten Rang, gefolgt von Berlin mit 39,00 Euro pro Quadratmeter MFG (plus 16,4 Prozent). Hinter Hamburg reihen sich Düsseldorf mit 26,00 Euro pro Quadratmeter MFG (plus 2,0 Prozent), Köln mit 23,50 Euro pro Quadratmeter MFG (plus 6,8 Prozent) und Stuttgart mit 23,00 Euro pro Quadratmeter MFG (plus 4,5 Prozent) ein.

Alle Infos zum Frühjahrsgutachten 2020, die Komplettversion und die Zusammenfassung finden Sie unter www.fruehjahrsgutachten.de

Der ZIA
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der 
Immobilienwirtschaft. Er spricht durch seine Mitglieder, darunter 28 Verbände, 
für rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten 
Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen 
Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer 
Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Als Unternehmer- und 
Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf 
nationaler und europäischer Ebene - und im Bundesverband der deutschen Industrie
(BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

Kontakt
André Hentz
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel.: 030/20 21 585 23
E-Mail: andre.hentz@zia-deutschland.de
Internet: www.zia-deutschland.de 
Weiteres Material zum Download

Dokument: 200213_PM_ZIA_FJG Nord.docx