Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von DRIVE-E mehr verpassen.

27.02.2013 – 10:00

DRIVE-E

Verleihung der DRIVE-E-Studienpreise 2013 am 6. März in Dresden

Bonn / Berlin / Erlangen / Dresden (ots)

Die Teilnehmer der DRIVE-E-Akademie, die vom 4. bis 8. März 2013 in Dresden stattfindet, und die Preisträger der DRIVE-E-Studienpreise stehen fest. Die Preise werden bei einer feierlichen Festveranstaltung am Mittwoch, den 6. März 2013, in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden überreicht.

Die Preisträger der DRIVE-E-Studienpreise 2013 stehen fest. Mit dem DRIVE-E-Studienpreis zeichnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Fraunhofer-Gesellschaft herausragende Projekt-, Studien- oder Abschlussarbeiten im Bereich Elektromobilität aus. Die Preise sind mit bis zu 6.000 Euro dotiert. "Auch in diesem Jahr hatten wir wieder sehr gute Bewerbungen. Vier Arbeiten stachen besonders heraus. Sie erhalten am 6. März 2013 in Dresden einen der begehrten DRIVE-E-Studienpreise", so Prof. Dr. Lothar Frey, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB, das seitens der Fraunhofer-Gesellschaft in der Jury vertreten ist.

Dr. Ulrich Katenkamp, Leiter des Referats "Elektroniksysteme; Elektromobilität" im BMBF, zieht eine positive Zwischenbilanz: "Insgesamt haben sich über 180 Studierende für einen Platz in der DRIVE-E-Akademie 2013 oder einen Studienpreis beworben - mehr als je zuvor. Darüber freuen wir uns sehr, weil es ein Beleg für das gestiegene Interesse an Berufen im Bereich Elektromobilität ist. Die DRIVE-E-Akademie mit der Verleihung der DRIVE-E-Studienpreise hat sich damit als Karrieresprungbrett für Studierende technischer Studiengänge etabliert."

Die DRIVE-E-Studienpreise 2013 werden im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung in der Gläsernen Manufaktur in Dresden von Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und Prof. Dr. Ulrich Buller, Vorstand Forschungsplanung bei der Fraunhofer-Gesellschaft, verliehen. Die Preisverleihung ist einer der Höhepunkte der einwöchigen DRIVE-E-Akademie, bei der sich rund 50 ebenfalls von einer Jury ausgewählte Studierende aus ganz Deutschland eine Woche lang mit verschiedenen Aspekten der Elektromobilität auseinandersetzen.

DRIVE-E-Akademie: Hochkarätige Referenten aus Industrie und Forschung

Bei der DRIVE-E-Akademie, die vom 4. bis 8. März 2013 in Kooperation mit dem diesjährigen Hochschulpartner, der TU Dresden, in der Elbmetropole stattfindet, werden hochkarätige Referenten aus Industrie und Forschung sprechen wie Ulrich Kehr, der bei der ZF Friedrichshafen AG im Bereich Technik die Themen Vorentwicklung, Konstruktionsaufgaben und Antrieb verantwortet, Dr. Martin März und Dr. Matthias Klingner von der Fraunhofer-Gesellschaft oder Prof. Dr. Bernard Bäker, Direktor des Instituts für Automobiltechnik Dresden und Leiter des Lehrstuhls Fahrzeugmechatronik an der TU Dresden. Mit Victor Schäfer, Doktorand bei der Porsche AG, und Michael Clauß, der mittlerweile bei der IAV GmbH in der Systementwicklung E-Antriebe und Speicher tätig ist, berichten zudem zwei ehemalige Akademie-Teilnehmer von ihren beruflichen Erfahrungen im Bereich Elektromobilität.

Weitere Details zum Programm der Akademie und der Studienpreisverleihung finden Sie hier online: www.drive-e.org/drive-e-akademie-2/programm-2013/. Umfassende Informationen zum DRIVE-E-Programm finden Sie online unter www.drive-e.org.

DRIVE-E-Programm

DRIVE-E wurde 2009 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam initiiert. Das studentische Nachwuchsprogramm zum Thema Elektromobilität besteht aus dem DRIVE-E-Studienpreis und der DRIVE-E-Akademie. Mit dem DRIVE-E-Studienpreis zeichnen BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft hervorragende, innovative studentische Arbeiten zur Elektromobilität aus. Die jährlich stattfindende DRIVE-E-Akademie bietet Studierenden aller deutschen Hochschulen die Möglichkeit, einen exklusiven Einblick in die Praxis der Elektromobilität zu gewinnen. Seit 2012 wird DRIVE-E in Partnerschaft mit einer ausgewählten Hochschule durchgeführt - in diesem Jahr mit der TU Dresden und seinem Institut für Automobiltechnik Dresden - IAD. Weitere Informationen unter www.drive-e.org.

Ansprechpartner Presse:

Marion Conrady
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Abteilung EINS - Elektronik
VDI Technologiezentrum GmbH
Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Tel: +49 2 11 62 14-584
Fax: +49 2 11 62 14-484
E-Mail: conrady@vdi.de

Ansprechpartner für Studierende:

DRIVE-E-Kontaktbüro
Sabrina Brezger
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Linienstraße 154a, 10115 Berlin
Tel: 030/4000 652-22
Fax 030/4000 652-20
E-Mail: drive-e@lhlk.de

Original-Content von: DRIVE-E, übermittelt durch news aktuell