Esprit Holdings Limited

Esprit: Erfolgreicher Start des Transformationsprogramms - Esprit voll im Plan - erste positive Effekte

Hong Kong, China (ots) -

   - Transformationsprogramm verläuft nach einem guten Start 
     planmäßig
   - Wichtige Meilensteine in der Umsetzung bereits erreicht
   - Anhaltend schwieriges gesamtwirtschaftliches Umfeld in Europa
   - Umsatzrückgang um 5,6% im Vorjahresvergleich auf 16,7 Mrd. HK$ 
     im Rahmen der Planung von minus 3% bis minus 5% für das 
     Gesamtjahr 2011/12
   - Deutlich verbesserte Entwicklung im Retail-Geschäft in Q2
   - Zusammenarbeit mit Wholesale-Partnern intensiviert
   - Gewinnmarge aus operativem Geschäft mit 4,7% deutlich über der 
     Planung von 1% bis 2% für das Gesamtjahr.
   - Neue markenstrategische Ausrichtung zeigt erste ermutigende 
     Ergebnisse
   - Erfolgreicher Start des neuen Store-Konzepts in Köln
   - Geschäftsaktivitäten in Nordamerika werden bis 31. März 2012 
     beendet
   - Esprit zeigt weiter Bilanzstärke und eine gesunde Cash-Position 

Die an der Hong Kong Stock Exchange gelistete Esprit Holding Limited hat im ersten Geschäftshalbjahr 2011/12 wichtige Maßnahmen ihres umfangreichen Transformationsplans vom 15. September 2011 erfolgreich umgesetzt und erste positive Effekte erzielt. Das Geschäftsergebnis entspricht trotz schwieriger Rahmenbedingungen wie gestiegenen Beschaffungskosten und ungünstigen Wetterbedingungen in wichtigen Märkten den für diese Phase angestrebten Zielen. Der Umsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 16,7 Mrd. HK$ (1. Halbjahr 10/11: 17,7 Mrd. HK$). Mit minus 5,6% lag er damit im Rahmen der Planung von minus 3-5% für das gesamte Geschäftsjahr. Die erreichte Gewinnmarge aus dem operativen Geschäft betrug 4,7% und lag damit deutlich über der für das Geschäftsjahr 2011/12 geplanten operativen Gewinnmarge von 1% bis 2%.

Ronald van der Vis, CEO von Esprit, sagte: "Erste positive Effekte des eingeleiteten Transformationsprozesses werden sichtbar. Wir haben uns in einem herausfordernden Marktumfeld gut behauptet und liegen insgesamt im Plan. Wir sind mit dem bisher Erreichten insgesamt zufrieden. Wir werden den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. Unser Ziel ist es, das Unternehmen in den kommenden Jahren wieder als inspirierende und nachhaltig profitable Marke mit klarer Identität auf dem Modemarkt zu positionieren. Der erfolgreiche Start des Transformationsprozesses unterstreicht das Potential von Esprit."

Fortschritte des Transformationsprogramms 2014/15: Esprit hat in den zurückliegenden Monaten u.a. damit begonnen, das Markenprofil emotional neu aufzuladen und die Kundenzielgruppe klar zu strukturieren. Die Marketingmaßnahmen von September bis Dezember 2011 mit dem international bekannten Topmodel Gisele Bündchen, die als Botschafterin für den neu formulierten Markenanspruch und die Motive für Herbst 2011 steht, sind erfolgreich verlaufen. Die Markenwahrnehmung bei den Kundinnen konnte in Deutschland um 9 Prozentpunkte auf 59% und auf dem Wachstumsmarkt China um 19 Prozentpunkte auf 49% gesteigert werden. Das zeigt, dass die neue Marken- und Produktoffensive mit einem hervorragenden Preis- Leistungsverhältnis von den Esprit-Kundinnen angenommen wird. Der Abverkauf der in der Kampagne gezeigten Produkte lag um mehr als 60% über dem anderer Artikel. Esprit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Gisele Bündchen bei der Präsentation der Frühjahrs-/Sommerkollektion 2012 fortsetzen.

Mit dem Ziel, das neue Markenprofil für die Kundinnen auch in den Retail Stores von Esprit erlebbar zu machen, hat Esprit ein neues Storekonzept entwickelt und im November 2011 in Köln einen ersten Pilot -Store eröffnet. Die Gestaltung und Warenpräsentation sind auf das Lebensgefühl und Selbstverständnis der Kundenzielgruppe von Esprit ausgerichtet - auf moderne, selbstbewusste, modisch interessierte Frauen - und spiegeln die kalifornischen Wurzeln des Unternehmens wider. Die Resonanz der Kundinnen darauf ist positiv. Die Kundenfrequenz im Kölner Store hat nach der Neueröffnung um 25% zugenommen, die durchschnittlichen Ausgaben pro Einkauf sind um 54% gestiegen, und die Bruttomarge liegt 10 Prozentpunkte über dem Durchschnitt anderer Stores. Aufgrund des Erfolgs des Pilotprojekts wird Esprit in der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres insgesamt 14 Retail Stores nach dem Kölner Konzept umgestalten. Außerdem werden einzelne Elemente des erfolgreichen Kölner Storekonzepts in einer größeren Zahl weiterer Test-Stores umgesetzt. Zwei weitere Stores mit jeweils eigenständigen Konzepten werden im April 2012 in Antwerpen und im Juli 2012 in Düsseldorf eröffnet.

Zur Umsetzung der im Transformationsplan vorgesehenen Produktinitiativen und Gewährleistung eines einheitlichen und unverwechselbaren Markenprofils in der gesamten Produktpalette wurden die Aktivitäten im Produkt-, Design- und Lizenz-Bereich zusammengefasst. Die Leitung wurde Melody Harris-Jensbach übertragen, die seit Januar 2012 als Chief Product & Design Officer diesen Bereich verantwortet. Harris-Jensbach hat über 20 Jahre Industrieerfahrung und gilt als international renommierte Expertin für diese Aufgabenstellungen. Zur weiteren Verbesserung des Produktdesigns haben in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres außerdem die neue Trend Division, das neue China Design Center sowie die neue Denim Division ihre Arbeit aufgenommen. Die Arbeitsergebnisse der Trend Division werden nach deren erfolgreichem Start erstmals in die für September geplante Kollektion einfließen. Das neue China Design Center hat ebenfalls erste eigene Entwürfe kreiert, die voraussichtlich im August 2012 präsentiert werden. In der neu gegründeten Denim Division sind erste Ideen und Entwürfe bereits in die Denim-Linien eingeflossen, die ab Dezember 2012 in den Läden erhältlich sein werden.

Im Wholesale-Bereich verstärkt Esprit seine Aktivitäten für seine besonders leistungsfähigen Partner im Handel. Rund 650 Wholesale-Partner, die für einen Großteil des Wholsesale-Geschäfts von Esprit stehen, sind als "Key-Partner" mit dem größten Wachstumspotenzial und entsprechender strategischer Stärke identifiziert worden. Diesen kommt eine Schlüsselfunktion bei der Stärkung des Wholsesale-Geschäfts und der Beschleunigung des Wholsesale-Wachstums zu. Esprit wird mit ihnen noch enger als bisher zusammenarbeiten und sie mit maßgeschneiderten Lösungen und taktischen Maßnahmen unterstützen, etwa bei der Modernisierung ihrer Geschäfte und in ihren Expansionsbestrebungen. Im Gegenzug bekennen sich die Partner zur Verfolgung eines konsequenten Wachstumskurses. Im Rahmen dieser Initiative werden mehr als 50 Verkaufsstandorte von strategischen Partnern nach dem Vorbild des in Köln erfolgreich erprobten Storekonzepts ausgestattet, davon ca. ein Drittel in China Insgesamt wird Esprit im Geschäftsjahr 2011/12 über 50.000 qm Wholesale-Fläche modernisieren. Das sind etwa 10 Prozent der Gesamt-Wholesale-Fläche. Um einen einheitlichen Markenauftritt zu sichern, werden außerdem 10 Showrooms in Europa und Asien modernisiert. Ein Großteil der hierfür geplanten Investitionen wird in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres anfallen.

Fortschritte hat Esprit auch bei der Umsetzung seiner Wachstumspläne in China erreicht. Das Unternehmen hat dort sein Standortportfolio im ersten Geschäftshalbjahr auf 9weitere Städte ausgeweitet. Die Gesamtverkaufsfläche wurde um 1,8% auf 140.764qm ausgebaut. Die Expansion wird in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres forciert. Der zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutung des China-Geschäfts hat Esprit mit der Berufung von Holly Li, einer ausgewiesenen Expertin mit Retail- und Franchise-Erfahrung im asiatischen Modemarkt, zum CEO China Rechnung getragen. Sie führt das China-Team und verantwortet das Erreichen der Wachstumsziele in diesem Markt. Sie berichtet direkt an den CEO von Esprit.

Im Rahmen seiner Fokussierung auf attraktive Wachstumsmärkte zieht sich das Unternehmen nach verlustreichen Jahren aus Nordamerika zurück. Esprit hat dabei von einem Verkauf seines Nordamerika-Geschäfts Abstand genommen, um nicht die von Esprit angestrebte Marken- und Produktpositionierung zu gefährden. Das Unternehmen beabsichtigt stattdessen, die von ihm selbst betriebenen Retailstores bis zum 31. März 2012 vollständig zu schließen. Ronald van der Vis: "Auch im zweiten Geschäftshalbjahr 2011/12 werden wir die Umsetzung unseres Transformationsplans trotz eines wirtschaftlich herausfordernden Umfelds konsequent fortsetzen. Wir sind dabei, Esprit wieder als erfolgreiche Fashion Brand in der Modewelt zu etablieren. Davon werden das Unternehmen, unsere Kundinnen und unsere Aktionäre gleichermaßen profitieren. Die eingeleiteten Initiativen und unsere Investitionen in die Marke Esprit werden die Grundlage für profitables Wachstum in der Zukunft sein. Allerdings sind wir auf einem Langfrist-Weg unterwegs. Der vollständige Erfolg wird erst Schritt für Schritt bis zum Abschluss des Transformationsplans im Geschäftsjahr 2014/15 sichtbar werden."

Halbjahresergebnis für das erste Geschäftshalbjahr 2011/2012 zum 31. Dezember 2011: Die Ergebnisse des ersten Geschäftshalbjahres 2011/12 wurden, wie angekündigt, von Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Transformationsplan beeinflusst. Der Konzernumsatz ging von 17,7 Mrd. HK$ um 5,6% auf 16,7 Mrd. HK$ im abgelaufenen ersten Geschäftshalbjahr zurück. Insgesamt wirkten sich das schwierige gesamtwirtschaftliche Umfeld und das zu warme Herbst- und Winterwetter im 2. Quartal negativ auf die Umsatzentwicklung im Wholsesale- und Retail-Geschäft aus. Im Retail-Geschäft lag der Umsatz bei 9,8 Mrd. HK$, was gegenüber dem Umsatzvolumen von 10,0 Mrd. HK$ im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/11 einen Rückgang auf vergleichbarer Fläche von 4,6% bedeutet. Der Umsatzsatzrückgang entspricht den Erwartungen und ist insbesondere auf das geplante Store-Schließungsprogramm zurückzuführen. Von den im Geschäftsjahr 2010/11 als Teil des Transformationsprogramms angekündigten Schließungen von 80 Standorten wurden über 50% verbindlich vereinbart oder befinden sich in finalen Verhandlungen zur Schließung. Zugleich wurden im ersten Geschäftshalbjahr 2011/12 60 neue eigene Stores mit einer Verkaufsfläche von 16.000qm eröffnet. Im zweiten Quartal konnte der Umsatz im Retail-Geschäft auf vergleichbarer Fläche gesteigert werden. Diese positive Entwicklung ist das Ergebnis einer gesteigerten Kundenfrequenz und einer verbesserten Umsatzqualität, die durch die bisher erfolgten Marken- und Produktinitiativen auf der Grundlage des Transformationsplans erreicht wurden. Im Wholesale-Geschäft ging der Umsatz im Jahresvergleich gegenüber dem Volumen von 7,6 Mrd. HK$ im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/2011 um 11,7% auf 6,7 Mrd. HK$ zurück und liegt damit im Plan. Der Rückgang resultiert insbesondere aus einer aktiv betriebenen Optimierung der Wholesale-Fläche. Zudem wurden vor dem Hintergrund des schwierigen wirtschaftlichen Gesamtumfeldes die Wholesale-Kunden durch gezielte Warenrücknahmen sowie höhere Rabatte unterstützt. Trotz zusätzlicher Aufwendungen im Rahmen des Transformationsprogramms beweist Esprit weiterhin Bilanzstärke und verfügte zum 31. Dezember 2011 über eine gesunde Cash-Position. Das Board of Directors hat eine Zwischendividende für die ersten 6 Monate des Geschäftsjahres bis zum 31. Dezember 2011 von 0,26 HK$ pro Aktie (Geschäftsjahr 2010/11: 1,0 HK$) festgelegt gemäß der bisherigen Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von 60% des Ergebnisses pro Aktie.

Esprit Holdings Limited (www.espritholdings.com) ist im Hang Seng Index, im MSCI Hong Kong Small Cap Index und im FTSE All-World Index for Hong Kong gelistet. Das Unternehmen ist im Groß- und Einzelhandel qualitativ hochwertiger Lifestyleprodukte unter den weltweit bekannten Marken "Esprit" und "edc" tätig. Der Konzern betreibt weltweit mehr als 1.100 eigene Einzelhandelsgeschäfte und ist auf über 11.000 Großhandelsflächen (einschließlich Franchise Stores) vertreten. Die Gesamtverkaufsfläche beträgt mehr als eine Million Quadratmeter.

Diese hierin enthaltenen Informationen stellen keine öffentliche Platzierung von Wertpapieren dar. Diese Materialien sind kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den U.S.A. oder an U.S-Bürger gemäß Regulation S des US-Wertpapiergesetzes von 1933 nach gültiger Fassung. Die hierin enthaltenen Wertpapiere sind und werden nicht unter dem US-Wertpapiergesetz registriert und werden ohne eine solche Registrierung oder entsprechende gesetzliche Ausnahmegenehmigung davon in den U.S.A. nicht angeboten oder verkauft.

Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten, wie allen Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Transformationsprogramm unseres Unternehmens, den vorzunehmenden, bedeutenden Investitionen, der angestrebten, nachhaltigen Profitabilität sowie allen weiteren zwischenzeitlich von uns identifizierten Risiken und Einflüssen. Die tatsächlichen Ergebnisse können daher von den aktuell erwarteten deutlich abweichen.

Pressekontakt:

Kontakt Investor Relations:
Patrick Lau
Tel: (852) 2765-4232
e-mail: esprit-ir@esprit.com

Pressekontakt:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH:
Hartmut Schultz
Tel: (+49) 89 99 24 96 20
e-mail: hs@schultz-kommunikation.de

Original-Content von: Esprit Holdings Limited, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Esprit Holdings Limited

Das könnte Sie auch interessieren: