Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Zur FSK-Studie: Kinder verdienen Vertrauen

Ravensburg (ots) - Im Gespräch wirbt Professor Wolfgang Müller für das Programmkino in Weingarten. Regelmäßig werden dort Filme gezeigt, die für Jugendliche nicht nur spannend, sondern auch bildend sind. Leider treibt es die jungen Leute - die werberelevante Gruppe für den Mainstream - nur selten in Programmkinos. Das ist schade. Denn auch wenn die FSK-Studie einmal mehr verdeutlicht, dass Filme enormes pädagogisches Potenzial haben: Werden Filme nicht gesehen, zeigen sie überhaupt keine Wirkung. Es braucht mehr Anreize, um Jugendliche fürs Außergewöhnliche zu begeistern. Dafür könnten Eltern sorgen, indem sie sich an die eigene Nase fassen, seltener das Popcornkino aufsuchen und häufiger das anspruchsvolle. Aber vor allem - das zeigt die Studie - sollten Eltern ihren Kindern mehr zutrauen. Denn sie sind in der Lage, sich konstruktiv mit dem Gesehenen auseinanderzusetzen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: